Philips Hue und Amazon Echo Plus: Kein Update ohne Bridge

Das Thema Smart Home ist in den letzten Jahren extrem gewachsen und mittlerweile stehen uns auch ausreichend zusammenfassende Assistenten zur Verfügung. Nicht missverstehen, zentrale Schaltanlagen gab es schon immer, wenn Smart-Home-Gerätehersteller auf offene Standards setzten, doch richtig allgemein tauglich wurde das Ganze doch für viele erst mit Lösungen wie Google Home, Apple HomeKit und Amazon Alexa in einem Amazon Echo oder einem anderen Lautsprecher mit Alexa-Anbindung.

Mit dem Echo Plus von Amazon wird das ganze nun noch eine Ecke einfacher, denn so kann bei vielen Geräten die Bridge wegfallen – denn der Echo Plus ist eine. Amazon hat auch eine spezielle Seite mit Komponenten, die in Sachen Zigbee kommunizieren und so vom Amazon Echo Plus gefunden werden sollten. Aber es gibt auch einiges zu bedenken.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=yLG_qodbQ9I&t=1s

Wird vielleicht nicht alle betreffen, aber so einige. Wer sich nämlich nun entschließt, seine Bude mit Philips Hue zu beleuchten und sich dazu einen Echo Plus bestellt, aber keine Hue-Bridge, der kann nicht aktualisieren. Ist ja nicht so, dass man einfach eine Birne ansteuert und gut. Die hat ja auch ein System, welches aktualisiert werden kann.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=vJ3ty4s2FXU&t=209s

Und normalerweise ist es bei Geräten mit Gateway so, dass die Aktualisierung vom Gateway an die Hardware weitergereicht wird. So bei Ikea Tradfri und eben auch bei Philips Hue. Nutzt man also Hue mit dem Echo Plus ohne Hue-Bridge, dann wird natürlich alles so funktionieren, wie von Amazon beschrieben – aber man bekommt keine Firmware-Updates auf die Beleuchtung gespielt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=7k0JNn8ZDAQ&t=3s

Durch Hinzufügen der Philips Hue Bridge mit ihrem Betriebssystem werden laut Philips noch umfassendere Lichterlebnisse und mehr Optionen zur Steuerung der Beleuchtung möglich, zum Beispiel mit intelligenten Schaltern, Sensoren und mehr als 700 Apps von Drittanbietern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=KARyV-3YLQM&t=36s

Über die Bridge können regelmäßige Updates zur Gewährleistung der Sicherheit des Systems und zur Nutzung neuester Funktionen herunterladen werden, wie zum Beispiel das jüngst angekündigte Philips-Hue-Entertainment-Software-Update, das im Dezember zur Verfügung stehen wird.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=B7vgz_fu6Q8&t=1s

Das Update bietet, analog zum Surround-Sound, auch ein „Surround-Erlebnis“ für die Augen. Diese neue Hue-Funktion synchronisiert die Hue-Beleuchtung mit den Home-Entertainment- Streams. Sollte man vielleicht bei einer eventuellen Neuanschaffung oder Erweiterung bedenken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Ich bin schon super auf das HUE Entertainment Update gespannt und wie es Philips löst.

  2. Und Firmwareupdates sind selbst für Glühbirnen wichtiger, als man zunächst denken mag.
    Habe an meiner Hue Bridge früher mal eine Osram Zigbee Lampe betrieben. Hat allers funktioniert, bis auf die Updates. Das Blöde war leider, dass die Lampe einen Bug hatte und ab und zu einfach anging. Besonders nervig wenn es nachts war.

  3. Das war doch eigentlich zu erwarten. Daher macht der Plus auch keinen Sinn. Ich benötige die Bridge für die Updates und viele weiteren Funktionen. Wer nur die Basics von Hue nutzen möchte kommt mit dem Plus klar, alle anderen benötigten nur den normalen Echo oder Echo Dotter.

  4. Das finde ich nicht so toll. Habe gerade deshalb zum PLUS gegriffen, damit ich eben keine extra Kosten Brige benötige. Ja die Birne Lampe Hue funktioniert, jedoch kann man sich nicht mit der originalen App von Philips verbinden. Ärgerlich. Wobei es nicht nur denn Grund gab.

  5. Ich habe ohnehin meiner Hue Bridge den Internetzugang mit Hilfe eines VLAN blockiert. Das bedeutet zwar, dass ich auch keine Updates bekomme, brauche ich aber auch nicht solange die Lampen funktionieren und ich nichts ändere. Um Sicherheitsupdates muss ich mir auch keine Sorgen mehr machen, da keine Verbindung zwischen den Lampen und dem Internet besteht.

  6. Ist bei anderen „Standards“ auch der Fall. Bei mir z.B. Z-Wave von Fibaro – ohne Home Controller keine FW Updates.
    Wieso wird in den Standards immer eine Routine für FW-Updates weggelassen? Ist vielleicht Absicht, um im Nachhinein doch das ganze in die Richtung geschlossenes System zu drücken… 🙁

  7. Gut dass ich mich aufgrund der Sonos 30 Euro Aktion einfach nur für nen Echo Dot entschieden habe. Mit dieser beschränkten Funktionalität ist der Echo Plus ja total sinnlos.

  8. Plus ist irgendwie eine Mogelpackung… Dachte man könnte sich die komplette Bridge für Hue sparen also ein Gerät weniger – Fehlanzeige

  9. @Frank: Nur die Basics zu nutzen dürfte für die Masse der Anwender aber auch ausreichend sein. Die meisten werden damit nur das Licht ein- und ausschalten.

    @Elmar: Ich bin nicht sicher, ob die Schuld hier wirklich bei Amazon beziehungsweise beim Gerät zu suchen ist. Wenn Hersteller wie Philipps sich an den Standard halten bzw. sich darauf beschränken würden, dürfte es keine Probleme geben.

  10. Definitiv keine Alternative zur Philips Bridge!

  11. Marcus Langmesser says:

    Logisch,

    ohne Bridge keine Updates.
    Wer was anderes erwartet hatte – Sorry, schon mal was von Firmen Politik gehört?
    Gerade eine Frisches Hue Set RGB bekommen inkl. Bridge.
    Auch 4 Weiße waren an board – die fand der Plus sofort.
    Tja, funzt alles sofort, Szenarios – Echo anschreien um alles wieder Hell zu bekommen.
    Geht halt – teuer aber gut :;)

    • Logisch ist das nicht. Bei Ikea sind anders als bei Philips die Pfade zu den Firmwaredateien bekannt. Wer einen RaspberryPi mit RaspBee einsetzt, kann Tradfri Komponenten auch darüber mit einen Firmwareupdate versorgen. Man braucht also kein Tradfri Gateway.

      Es spräche nichts dagegen, wenn die Hersteller von Zigbee-Produkten alle wie Ikea die Downloadpfade bereit stellen würden – und jedes Gateway dann auch die fremden Leuchtmittel updated. Gerade Amazon, die ja nur das „Gateway“ im Echo+, aber keine eigene Leuchtmittel anbietet, sollte OTA-Updates unterstüten. Zumal die Marktmacht da ist, Druck auf Hersteller auszuüben. Schließlich muss man ja nicht eine Hue-Birne bundeln…

  12. Klaus Minhardt says:

    Die Philips Hotline erzählt, dass es keine Kopplungsmöglichkeit für Alexa Plus mit LivingColors gäbe. Auch die Hue Bridge würde nicht helfen. Philips hat wohl keine Ahnung von seinen eigenen Produkten.

    Auf der Fernbedienung die „EIN“ Taste und dann die mit dem Punkt dazu drücken bis die Lampe weiß mehrmals blinkt. Reset erfolgt.

    Jetzt die Alexa App starten und unter Smart Home nach neuen Geräten suchen. Innerhalb einer Minute wird die Iris o.ä. gefunden und kann jetzt über App oder Alexa gesteuert werden.

    Living Colors und ALexa Plus laufen wohl mit ZigBee.

  13. Wollten uns gerade einen Echo Plus bestellen wegen der integrierten Bridge. Gab`s denn nun ein paar Updates und funktioniert alles oder nicht? Sind im Netz sehr widersprüchliche Aussagen zu finden allerdings sind die teils aus November.

  14. Klaus Minhardt says:

    Bei mir laufen Philips Hue und LivinColours, Sonoff 433 plus Switches plus Sensoren, tp-link Steckdosen und logitel circle 1 und 2 mit dem Echo Plus ohne weitere Bridge

  15. Kann der Echo Plus denn auch Gruppen verwalten? Haben gerade bemerkt das wir ein paar Lampen mit mehreren Glühbirnen drin haben (2 oder 3 Birnen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.