Philips Hue Bridge: Doch kein Thread, aber Connected Home over IP

Signify, die Firma hinter Philips Hue, teilt mit, dass die Philips Hue Bridge doch kein Update auf den Netzwerkstandard Thread erhalte. Über jenes wurde mit Verweis auf einen Hue-Erfinder berichtet. Leider entstand nach den ursprünglichen Aussagen von Hue-Erfinder George Yianni der falsche Eindruck, dass bei der Philips Hue Bridge eine Kompatibilität mit dem Thread-Protokoll hergestellt werden soll. Dies ist jedoch nicht der Fall; als Mitglied des Projekts Connected Home over IP wird die Hue Bridge vielmehr zukünftig den gemeinsamen neuen CHIP-Standard verschiedener Smart-Home-Anbieter unterstützen. Das muss kein Nachteil sein.

Wie unterscheiden sich Thread und CHIP? Vereinfacht gesagt, liegen die Unterschiede in der Architektur, Thread ist eine der Säulen von CHIP. Thread ist ein Basis-Standard, sodass ein Thread-Gerät mit einem anderen Thread-Gerät kommunizieren kann. Wie Zigbee und Z-Wave kann Thread alle Geräte in einem riesigen Mesh-Netz miteinander verbinden.

Im Gegensatz zu Zigbee und Z-Wave benötigt Thread keinen separaten Smart-Home-Hub abseits eines Border Routers, um Geräte zu verbinden. Ein Gerät mit Connected Home over IP  könnte umfassend auch WLAN, Thread oder Bluetooth verstehen und umsetzen. Das CHIP-Projekt soll es Geräteherstellern erleichtern, Geräte zu bauen, die mit Smart-Home- und Sprachdiensten wie Amazons Alexa, Apples Siri, Googles Assistant und anderen kompatibel sind. Es ist, als hätte man eine Gruppe von Leuten, die Griechisch, Russisch, Englisch und Französisch und Portugiesisch und Spanisch und Chinesisch sprechen und jeder sagt: „OK, wir müssen alle Englisch sprechen“.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. kapiere gar nix mehr.
    Erst posaunen Philips raus dass es Thread geben wird, dann nicht mehr. Leckt mich doch am Buckel und lasst mich für jede Lampe weiterhin 70 €zahlen.

    Tschö mit ö, wenn die nicht liefern, wechsel ich halt zu was anderm

  2. Das Zitat im ersten Artikel sagt aber eigentlich genau das aus, was in diesem beschrieben wurde.

  3. NanoPolymer says:

    Komplett unklar was das nun gedeutet.
    Am Ende des Tages aber für mich egal. Interessant ist das Thema wohl eher für Neuanschaffungen. Ich mein ich hab jetzt ja keine wirklichen Vorteile in der Nutzung nur weil ich auf Thread als Verbindung Wechsel. Eher im Gegenteil bei Hue. Ich nutze viel Hue Sync was für mich eh Bridge bedeutet.

    Langfristig wird Philips aber was machen müssen weil die meisten stumpf nach dem Moto gehen werden hat kein Thread ist kacke. Egal ob das gerade Sinn macht oder nicht.

  4. Mit den bisher verfügbaren Informationen ist es wahrlich nicht einfach zu verstehen wie diese neuen Standards genau einzuordnen sind. Wenn ich es richtig verstehe dann ist CHIP vergleichbar und ein Ersatz für HomeKit/Alexa/Google Weave. Definiert wird also wie z.B. ein iPhone oder ein Amazon Echo über WLAN/IP mit dem Border Router kommuniziert. Der Border Router wiederum stellt die Verbindung mit den Endgeräten über Thread/Zigbee/Bluetooth LE her.

    Auf der Homepage von Project Connected Home over IP (CHIP) ist folgendes zu lesen:

    The Project intends to leverage development work and protocols from existing systems such as:
    – Amazon’s Alexa Smart Home
    – Apple’s HomeKit
    – Google’s Weave
    – Zigbee Alliance’s Dotdot data models

    Verwirrend ist, wo die CHIP Schnittstelle tatsächlich implementiert sein wird. Thread Engeräte sollen ja über IPv6 direkt adressierbar sein. Hier wäre die Frage ob die Endgeräte selbst CHIP „sprechen“, oder ob das im Border Router implementiert sein wird.

    Ob und wann das alles einen Mehrwert bringt wird sich auch zeigen müssen. Denn ein Anbieter wie Phillips Hue müsste aus Gründen der Kompatibilität in seinen Controllern/Routern zumindest für eine gewisse Zeit zusätzlich zur eigenen Schnittstelle alle bekannten Protokolle wie HomeKit, Amazon Alexa, Google Weave UND CHIP parallel bereitstellen.

Schreibe einen Kommentar zu NanoPolymer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.