Philips Fidelio Wireless AV: Neues Wireless-System basiert auf DTS Play-Fi

TP Vision, welche im TV-Segment in Europa hinter der Marke Philips stehen, haben eine neue Plattform für kabellose Audio-Übertragung vorgestellt: Philips Fidelio Wireless AV. Da man schon mehrere Produkte mit dem Multiroom-Standard DTS Play-Fi am Markt hat, greift auch das neue System darauf als Basis zurück. Erste Produkte sollen im Jahresverlauf erscheinen.

Die App-basierte Plattform soll dann im Wesentlichen zur Verwaltung der kabellosen Audio-Systeme herhalten. Etwa zur Nutzung individueller Lautsprecher bzw. als Stereo-Paar, der Einbindung von Soundbar und Subwoofer bis hin zum Multi-Kanal-AV-System. Drei kabellose Fidelio-Modelle sollen noch 2022 starten: die Soundbar Fidelio FB1, der Subwoofer Fidelio FW1 und der Fidelio FS1-Satelliten-Lautsprecher. Der Fidelio FS1 verfügt über ein LED-Licht, das mit dem Ambilight des TVs kombiniert werden kann.

Laut TP Vision wolle man nicht nur über die Funktionen, sondern auch über die Verarbeitung punkten. Zum Einsatz kommen laut Hersteller als Materialien Holz, Aluminium sowie Muirhead-Leder. Neben Multiroom-Audio wird auch High Resolution Audio unterstützt. Für Kunden soll generell an der Fidelio-Plattform praktisch sein, dass neue Verbindungen automatisch erkannt werden. Besitzt ihr etwa schon die Soundbar, rüstet dann aber den Subwoofer nach, soll die Verknüpfung über die App ohne viel Zutun erfolgen.

Die Fidelio FB1 ist dabei eine 7.1.2-Soundbar mit 15 Treibern und 310 Watt (RMS) Leistung. Jeder der drei Frontkanäle bietet ein Paar Midrange-Treiber. An den beiden Seiten der Soundbar ist zusätzlich jeweils ein Treiber vorhanden. Der Intensivierung des Raumklangs dienen die beiden Dolby-Atmos-Elevation-Treiber auf der Oberseite der Soundbar. Neben ihnen befindet sich jeweils eine Basseinheit.

Der Fidelio FW1 Wireless Subwoofer nutzt einen großen nach unten gerichteten 8-Zoll-Woofer-Treiber, der von zwei seitlich platzierten passiven Radiatoren unterstützt wird. Der FW1 liefert 200 Watt (RMS). Dann folgt eben auch noch der FS1 Wireless Speaker, der auch als Stereo-Paar oder als Satellit in einem 7.1.4-System mit dem FB1 und dem FW1 verwendet werden kann. Zusätzlich zur Integration über DTS Play-Fi gibt es die Möglichkeit, Musik auch über Bluetooth auf den FS1 zu streamen. Zu den Komponenten des FS1 gehören ein nach vorne gerichteter Hochtöner, eine nach oben abstrahlende Mitteneinheit und ein nach unten zeigender Woofer. Dieser Lautsprecher kommt auf 60 Watt (RMS).

Die drei genannten, ersten Produkte des Systems Philips Fidelio Wireless AV erscheinen in der zweiten Jahreshälfte 2022. Da hören wir dann sicherlich zeitnah auch mehr zu den Preisen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Yay noch ein proprietärer Standard. Ich bastel auch selbst Lautsprecher und würde natürlich auch gerne z.B. wireless Surround haben aber nicht mit den Zwängen und zu den Preisen was der Markt hergibt. Mit Bluetooth 5.2 gibt es da endlich ein paar Nette Funktionen. Muss ich mir noch näher ansehen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.