Philips: Einige OLED-TVs von 2021 erhalten ein Update für 4K bei 120 Hz und VRR

TP Vision hat offenbar gegenüber den Kollegen von Flatpanels HD bestätigt, dass mehrere OLED-Fernseher der Marke Philips aus dem Jahr 2021 noch ein Update für 4K bei 120 Hz und VRR erhalten sollen. Konkret sollen die Modelle der Reihen OLED706, OLED806 und OLED856 in den Genuss kommen. Ausgespart wird leider die Flaggschiff-Serie der 9er-Modelle.

Hintergrund: Die OLED-TVs des Jahres 2021 von Philips bieten HDMI 2.1 und können auch 4K bei 120 Hz darstellen. Wer dann allerdings noch VRR hinzuzieht, erlebt bedauerlicherweise eine Halbierung der vertikalen Auflösung. Von diesem Problem waren auch andere Marken wie Panasonic betroffen. Ursache ist wohl der verbaute MediaTek-SoC. Ein Firmware-Update solle die Problematik nun beseitigen. Der OLED807 aus dem Jahr 2022 soll nicht unter dem Problem leiden bzw. nach dem Launch zeitnah ein Update erhalten, das ist noch nicht zu 100 % klar.

Warum gucken jetzt ausgerechnet Besitzer der OLED-Flaggschiffe OLED936 und OLED986 in die Röhre? Das liege laut TP Vision daran, dass jene TVs ein Twin-Chip-Design einsetzen. Hier gebe es keine Möglichkeit nachzuhelfen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Autsch, das ist natürlich schon ein bisschen bitter, wenn man sich erst zu Weihnachten nach langem Hin und Her einen 936er geholt hat, unter anderem auch wegen des angeblich besseren Chips (auch wenn das größere Argument natürlich das bessere Panel als beim 806er war) :/

    • Gunar Gürgens says:

      Mein Hauptgrund war eigentlich die Soundbar. Aber der TV ist einfach unfassbar geil. Allerdings denke ich, dass das mit dem Dual Prozessor nur vorgeschoben ist. Warum sollte man die Firmware nicht auch an zwei Prozessoren anpassen.
      Beim Gaming braucht man das ja eh nicht wirklich, da könnte man einen Gamingmode machen in dem einfach ein Prozessor übergangen wird und schon läuft VRR.

  2. Mit den Flatpanel TVs ist einfach nur Frust pur. Ein paar Jahre alte Geräte sind eigentlich schon Sondermüll. Bei unserem Sony (4 Jahre alt Android TV) ist die Prime App nicht mehr benutzbar, es dauert Minuten bis sie reagiert, ein neuer Sonos Arc kann nicht mit Atmos „befüllt“ werden da der nur ARC und nicht eARC kann, von den neuen Dingen wie hier im Artikel beschrieben natürlich nichts da (wie auch, wurde ja erst später eingeführt). Da lobe ich mir doch den alten Röhren TV (nee eigentlich nicht). Nachhaltig ist das alles nicht!

    • miller_time says:

      Meine alten Röhren Displays konnten x Jahre nach Kauf exakt das gleiche, als ich Sie gekauft habe. Nachhaltig ist halt nicht jeden neuen „heißen Scheiß“ haben zu müssen,/wollen.

  3. Öhm, haben nur die Philips OLEDs von 2021 das Problem mit der halbierten Auflösung? Habe ein 55PUS9206 aus 2021. Die vollen HDMI 2.1 Features waren für mich wichtig, da ich (irgendwann) auf eine PS5 upgraden will. Wäre ja blöd, wenn dann VRR nicht richtig geht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.