Anzeige

Pflichtprogramm: QuickPic 4.0 ist da

Diese App gehört auf jedes Android-Smartphone, welches einen Schwung Fotos beherbergt: QuickPic. Kleine und flotte Galerie-App, die erst Ende Dezember 2014 in die Betaphase für Version 4.0 startete. Erwähnenswerte Neuerungen? Es lassen sich Ordner definieren, die man beispielsweise automatisch zu Dropbox oder in den Google Drive laden kann, ebenfalls ist ein Abspeichern von Cloud-Fotos lokal möglich. Ferner hat man nun ein paar bunte Themes für die Actionbar eingearbeitet, Photosphere-Unterstützung realisiert und auch das Google Account-Login funktioniert nun über die Play Services. Ferner lassen sich Ordner nach Größe sortieren und das Scannen eben jener geht schneller vonstatten.

quickpix

QuickPic - Fotogalerie
QuickPic - Fotogalerie
Entwickler: Cheetah Mobile
Preis: Wird angekündigt

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. seitdem google die gallerie mit android 5.0 abgeschafft hat, ist das echt ein pflichtprogramm

  2. QuickPick ist fein.
    Es aktualisiert auch veränderte Ordnerinhalte viel schneller als die Galerie.
    Das lässt sich beobachten, wenn Bilder per SMB über Droid NAS auf das Tablett geschickt werden.
    Leider liess sich Whatsapp nicht dazu überreden, mit Quickpick zusammen ein Bild aus einem Ordner auszuwählen UND zu verschicken.
    Scheint wohl Probleme mit den API’s zu geben.
    Sonst Daumen hoch.

  3. Top der Mann.

    Hab auf denen Tipp die Beta genutzt, und gleich bei 2 anderen Smartphones direkt mit installiert.

  4. Hatte wegen Android 5.0 bislang auf MyRoll gesetzt und war auch fast zufrieden. Aber für den Tipp bin ich ganz spontan dankbar. Installiert, gefällt! Hat mich innerhalb von 5 Min. überzeugt.

  5. Gibt es eine Möglichkeit auf einen Netzlaufwerk oder die Owncloud zu zugreifen?
    Dies fehlt mir immer noch….

  6. beste Galerie-App und jetzt noch besser! Danke für den Update Tipp!

  7. Also auf meinem Moto X (2014) mit Android. 5 habe ich eine Galerie APP. Könnte eventuell daran liege , dass ich die Fotos APP deaktiviert habe.

    Quick Pic wird aber trotzdem mal getestet.

  8. Auf meinem Nexus 5 habe ich Google+ deaktiviert, damit also auch die Google+ Fotos App. Damit hat das Nexus unter Lollipop keine Foto-App mehr. QuickPic ist da für mich die beste Alternative.

  9. LinuxMcBook says:

    Hat noch jemand das Problem mit der Stock Galerie, dass die Bilder nicht im Vollbild gezeigt werden, sondern der schmale Streifen oben für die Statusleiste leer ist?

    Na, ich werde das hier mal probieren.

  10. Wie finanzieren die sich eigentlich?

  11. Tom Franzen says:

    Das Einbinden von Cloud-Diensten finde ich an sich eine tolle Sache. Aber bekommen die Entwickler meine Zugangsdaten, wenn ich Google Drive einbinde? Ich meine, sicherlich nicht das Passwort, aber welche „Freiheiten“ hat diese App, wenn ich ihr den Zugang gewähre?

  12. Ich verwende weiterhin die Google Fotos App. Die nahtlose Integration der Fotos aus der Cloud ist einfach klasse. Da ich sehr viele Fotos gespeichert habe (>20k) reagiert die App allerdings etwas träge, sowohl auf dem One plus one als auch auf dem Nexus 7 (2013).

  13. @Tom Franzen, nein, seit 4.0 läuft das über Play Service.

    Zur App, nutze ich schon ewig, mag quickpic immernoch, einzig SFTP wär für mich ein Tüpfelchen aufm I, da es gerade für Bilder bisschen übersichtlicher wäre als reine Ordner wie in Foldersync. Wobei Foldersync den Job perfekt erledigt.#Luxusfirstworldproblems

  14. Coole App! Seit Google die normale Galerie-App mit Android 5.0 abgeschafft hat benutze ich QuickPic und bin super zufrieden 🙂

  15. Bei mir auch schon ewig im Einsatz. Chromecastunterstützung wäre noch das i-Tüpfelchen

  16. Das tolle an QuickPic ist, dass es jetzt auch Bilder nach Ordnerstruktur zeigen kann – ganz wie auf dem PC gewohnt.
    Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch eine Suchfunktion.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.