PETA: Spiel gegen das Robben-Massaker mit absurden In-App-Käufen

Ein neues Spiel für Tierfreunde: Der streitbare Verein PETA und die Entwickler des australischen Unternehmens Maiko Enterprises veröffentlichen das Spiel „Seals Hero“ als iPhone-App. Der Name des Spiels bedeutet „Robben-Held“, und der Spieler wird zum Tierschützer. Der Spieler unterstützt Cid, „einen jungen, energiegeladenen Tierrechtsaktivisten im Kampf gegen das jährliche Abschlachten zehntausender Sattelrobbenbabys in Kanada„.

2014-03-07 16.11.58

Zusätzlich erfahren die Spieler, wie sie zusammen mit PETA gegen das Robbenschlachten vorgehen können, ob diese Erfahrung allerdings durch die absurden In-App-Käufe erkauft wird ist mir unklar, um Laufwege des Spielers schneller erledigen zu können, gibt es diverse In-App-Käufe, der teuerste liegt bei knapp 30 Euro. Ob ich damit die Taschen der Entwickler vollmache, oder tatsächlich etwas Gutes tue, erfahre ich als Spieler nicht.

2014-03-07 16.13.33

Es ist nicht das erste Mal, dass PETA in einer iPhone-App auftaucht: Das erste Spiel der Tierrechtsorganisation mit dem Namen „Circus Slam!“ lässt die Spieler den Geist eines Elefanten steuern, der Zirkuszelte zerstört. Als Zusatzbonus können Nutzer dieser PETA-App schnell und einfach Unternehmen und andere Zielpersonen anschreiben, die Tiere misshandeln, und ihren Unmut darüber äußern.

Liebe PETA: anstatt diese absurden Preise zu verlangen, hätte man das Ganze doch vielleicht etwas schicker lösen können. Vielleicht durch ein Anschauen eines Videos oder Lesen eines Infotextes In-App-Käufe freischalten. Aber in kindgerechten Spielen einen 30 Dollar In-App-Kauf? Sorry, ihr habt einen an der Pfanne.

2014-03-07 16.13.57

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Namenlos, weil Cookies gelöscht... says:

    Ich hab mal ne Pfanne für 30 Euro gekauft.

  2. Mir erscheint PETA extrem unsymphatisch, seid dem sie den Verbot eines Mario-Spiels angestrebt haben weil: An irgendeiner Stelle trägt Mario ein Fell was so ähnlich aussieht wie das Fell eines seltenen Dachses(?!) und die Angst bestand, dass dieser nun wegen des Spiels gejagt würde?!
    Die letzte App war mir auch bekannt, fand ich auch etwas unseriös.

  3. Die grundsätzlichen Ziele von PETA finde ich ja gut, aber wie diese Organisation sich nach außen verhält war mir schon immer zuwider…

  4. Wo PETA ist, ist der Schwachsinn nicht weit! Diese alte Formel gilt noch immer und ist aktueller denn je!

  5. PETA ist halt eine dieser Gruppierungen, die für ihre Ansichten, so ehrenhaft diese auch sein mögen, jegliches Hirn und, wenn es denn sein muss, auch alle Moral über Bord werfen.

  6. ArcadeSyndicate says:

    People Eating Tasty Animals? 😀

  7. porscheproletos says:

    Ideologisch steht denen doch jeder Köter näher als ein Obdachloser in der Straße. Dekadente Wohlstandsspinner, die mit Gewalt, Erpressung und Nötigung anderen Menschen ihre Position aufzwingen wollen. Extremisten halt.

  8. PETA kann ich nicht mehr ernst nehmen, seit sie von den Pet Shop Boys verlangten, sich des Tierschutzes wegen umzubenennen.

  9. Tiermörder wettern gegen das Robbenschlachten….

  10. Sagte der Typ, der Vögel in einem Käfig gefangen hält ^^

  11. PETA ist keine Tierschutzorganisation sondern eine Tiermörderorganisation, die halt auch Zoos und Zirkusse abschaffen will.
    Diese Leute sind nicht einfach nur unsympathisch. Sie sind schlicht Betrüger. Diese In-App Käufe ergänzen das klare Bild.

  12. Kurt Martin says:

    PETA ist eine Organisation, die man als ULTRA´s der Tierschützer bezeichnen könnte. Leider einfach nur bescheuert. Man könnte auf anderen Wegen mehr erreichen, oder aber die Gesellschaft braucht „krasse Idoiten“ um auf den rechten Weg zu kommen?!?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.