Persona: Neue Sicherheits-App von den Machern von Cerberus im Anmarsch

Die Macher der Antidiebstahl-App Cerberus werkeln derzeit an einer neuen App, die sich wieder einmal mit dem Thema „persönliche Sicherheit“ befasst. Persönlich ist hier aber schon das Stichwort, denn „Persona“ soll als Notfall-App funktionieren, die per Tastendruck euren Standort mit vorher festgelegten Personen teilt. Das erfordert zuerst einmal einen kostenlosen Account bei Cerberus, den man direkt über die App anlegen kann. Aktuell befindet sich Persona noch im Beta-Status und kann nur über den Beitritt in die zugehörige G+ Gruppe getestet werden.

Details zur Anmeldung entnehmt ihr am besten direkt unserer Quelle.

Die Idee der App ist, dass man hierüber seinen Standort im Notfall mit Familie und Freunden teilen kann und das sowohl per Mail als auch via FB, Twitter und über eure Telefonkontakte. Ja, das kann man unter anderem auch mit Telegram oder WhatsApp realisieren. Persona lässt den Nutzer aber auch Personengruppen anlegen, die zeitgleich die Informationen bekommen sollen und man kann sich auf dem Homescreen ein Widget erstellen, dass quasi als 1-Klick-Notfall-Lösung funktionieren kann.

Ebenso lässt sich festlegen, für wie lange ihr eure Standortdaten mit anderen teilen wollt, eine Systembenachrichtigung informiert euch während des Teilens darüber, dass die App im Hintergrund ausgeführt wird.

Schon jetzt finde ich Persona durchaus sinnvoll und vor allem funktional, gerade das Widget ist eine klasse Sache (ausgerechnet das funktioniert in der aktuellen Testversion allerdings noch nicht 😉  ). Caschy und ich haben einfach mal den Test gemacht und er hat mich dann per Mail über seinen Standort informiert. Zu erkennen ist dabei nicht nur die Position von ihm, sondern auch sein Akkustand und ein Verlauf seines bisherigen Standorts:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Ganz ehrlich, nachdem wie dieser Anbieter seine damaligen Nutzer von der Cerberus-App verarscht und abgezockt hat, ist dieser Anbieter ein No-Go.

  2. Jan Seewald says:

    @Bernd: Inwiefern?

  3. @Jan soweit ich mich erinnere gab es damals von Cerberus eine „Lifetime Lizenz“ Aktion. Da das urspürngliche Lizenzmodell monatliche Subscription vorsah war die Lizenz nicht billig. Nach einigen Wochen/Monaten wurde dann das Lizenzmodell gewechselt und der Monatsbeitrag viel komplett weg. Aber nicht nur das, die vorherigen Lifetime Kunden mussten die App erneut im Store für den jetzige Lizenz kaufen. Die alte war nicht mehr gültig. Es gab dann nach viel Protest ein 50% Rabatt Gutschein.

    (Frei aus der Erinnerung, kein Anspruch auf vollständigkeit)

  4. Jan Seewald says:

    @M Götze hatte ich gar nicht mehr im Sinn – habe glaub eine Lizenz für 5 Geräte über Paypal gekauft gehabt, die an meinem Account gebunden ist, nachdem sie alle Kunden per E-Mail auf die Umstrukturierung aufmerksam gemacht haben – man konnte sich sozusagen als Early Bird noch eine Lifetime-Lizenz holen.

  5. Ach Jungs. Klar, das war eine blöde Aktion. Aber die Software wurde immer weiter und massiv ausgebaut. Und es gab dann ja auch Rabatte für ehemalige Kunden. Ich glaube es ging hier um 5 Euro. Für mich ist es immer noch die ausgereifteste und allumfassende Lösung am markt. Deswegen finde ich auch den höheren Betrag gerechtfertigt.

  6. @Sven: Ich sach ja nix, nutze es auch 🙂

  7. Wenn eine Lizenz als „Lifetime“ beworben wird, dann aber nur 3 Jahre gültig ist, fühlt man sich schon verarscht.

  8. *sign
    Zudem haben nicht alle „Rabatte“ oder „Gutscheine“ bekommen.
    Hatte mich 3 mal beschwert… und die Erklärung war wohl das ich durch „Rabatte“ an die Lizenz damals gekommen bin. Auf die Frage was das mit „Lifetime“ zu tun hat, bekam ich nie eine Antwort.
    Hersteller -> Blacklist. Selbst wenn se das Rad neu erfinden würden!

  9. Und leider nach wie vor auf Android beschränkt … schade!

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.