„Persona 4: Golden“: JRPG-Meilenstein ab sofort via Steam erhältlich

Hui, das ist eine echte Überraschung: Nach einer kurzfristigen Ankündigung wurde via Steam ohne viel Tamtam das Kult-JRPG „Persona 4 Golden“ für den PC veröffentlicht. Ursprünglich erschien „Persona 4“ 2008 für die PS2. Die verbesserte und erweiterte Variante „Persona 4 Golden“ folgte 2012 exklusiv für die PlayStation Vita. Nun steht das Rollenspiel, eine Premiere für einen Titel der „Persona“-Serie, auch für den PC zur Verfügung.

Löhnen sollt ihr bei Steam 19,99 Euro. Das Spiel ist meiner Ansicht nach selbst mit der veralteten Technik absolut genial: 1a geschriebene Charaktere, spannende, tiefgründige Story und sehr viel Charme und Herz machen das JRPG zu einem meiner All-Time-Faves. Klar, „Persona 5“ hat in allen Belangen nochmal eins draufgesetzt – erst recht in der Royal-Version. Aber auch der Vorgänger ist nicht gerade von schlechten Eltern und kann euch gut 80 bis 100 Stunden beschäftigen.

Tja, nun hoffe ich nur, dass Atlus das fantastische JRPG eventuell auch nochmal für die PS4 und Xbox One oder für Android und iOS neu auflegt. Die Systemanforderungen sind am PC übrigens arg moderat: Ohr benötigt mindestens Windows 8.1 sowie einen Intel Core 2 Duo E8400 / AMD Phenom II X2 550, 2 GByte RAM, eine Nvidia GeForce GTS 450 / AMD Radeon HD 5770, DirectX 11 und 14 GByte verfügbaren Speicherplatz. Empfohlen werden allerdings Windows 10, ein Intel Core i5-650 / AMD Phenom X4 940, 4 GB RAM sowie eine Nvidia GeForce GTX 460 / AMD Radeon HD 6870.

Offenbar konnte der PC-Port von „Persona 4 Golden“ auch direkt einen Rekord bei Steam aufstellen, denn er kam kurz nach dem Launch auf 29.000 parallel aktive Spieler – damit ist das Game in diesem Bezug das bisher erfolgreichste JRPG bei Steam – Online-Titel ausgenommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Blacky Forest says:

    Musste erstmal mit Google suchen, was JRPG ist…

  2. Finde Story und Setting nochmal deutlich besser als bei Persona5, jetzt bitte noch 5Royal auch und dann auch nochmal beides für die Switch 😀

    • Mal sehen die Persona-Reihe ist eher auf der Playstation zuhause, auch wenn es ab und zu Ausnahmen gibt. Bei Persona 5 wird aber zumindest das Spinn-Off Persona 5 Scramble auf die Switch kommen. (Von dem Hauptspiel ist aber bisher keine Spur)

  3. Persona 5 Royal war definitiv das genialste JRPG das ich bisher gespielt habe. Was man aus dem bereits extrem guten Persona 5 gemacht hat, war mir definitiv wert nochmal 120-140 h darin zu investieren.

    Ähnlich war es damals per Persona 4 auf der PS Vita. Das Spiel war schon von Anfang an ausgezeichnet, wurde aber mit dem Golden-Ableger nochmal massiv aufgewertet. Ich persönlich mag Persona 5 mit seiner modernen Aufmachung und der ganzen Freiheiten deutlich lieber, kann aber trotzdem Persona 4 Golden jedem ans Herz legen, der auch nur irgendwas für JRPGs oder gute Story-Spiele übrig hat.

    Ich freue mich auch sehr darüber das es auch auf Steam bereits jetzt besser angekommen ist als der JRPG-Blockbuster „Final Fantasy VII Remake“, obwohl man den Ursprung von der PS Vita noch deutlich erkennen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.