Anzeige

Periscope: Twitters Livestreaming-App nun auch für Android

Für Menschen in medialen Filterblasen der letzte und vor allem heiße Kram – für viele mir bekannte Menschen ausserhalb dieser Blase noch unbekannt (obwohl man angeblich 1 Million iOS-Nutzer in den ersten 10 Tagen abholte): Periscope. Livestreaming vom Smartphone aus, schnell Informationen von A nach B transportieren und jeder kann dabei sein. Die Idee fand man bei Twitter offenbar so gut, dass man sich die Firma hinter Periscope direkt einmal einsackte.

Periscope android

Bislang stand für Periscope – im Gegensatz zum Mitbewerber Meerkat – aber lediglich nur eine iOS-App zur Verfügung. Damit ist aber nun Feierabend, ab sofort können auch Android-Nutzer direkt und live ins Web streamen – denn Periscope ist nun auch für Android da.

Periscope für Android funktioniert auf allen Smartphones mit Android-Version 4.4 (Kitkat) oder höher. Dabei verfügt Periscope für Android über die gleichen Kern-Funktionen wie auch die iOS-Version: Nutzer beginnen eine öffentliche oder private Übertragung per Smartphone oder interagieren mit anderen Nutzern per Chat sowie Herzen.

Die Android-Version von Periscope besitzt ein Material-inspired Design und zusätzliche Funktionen gegenüber iOS: Die Push-Nachrichten lassen sich granular einstellen. Beispielsweise bekommen Anwender eine “First Time Broadcast Notification”, wenn jemand, dem sie folgen, das erste Mal eine Übertragung via Periscope sendet.

Oder sie stellen die “Share notifications” ein und erhalten immer dann eine Nachricht, wenn jemand, dem sie folgen, eine Übertragung teilt. Sollte die Übertragung durch einen wichtigen Anruf oder eine Nachricht unterbrochen werden, lassen Android-Nutzer mit der “Resume notification” die Übertragung einfach an der Stelle weiterlaufen, an der sie unterbrochen haben. Videos werden außerdem gespeichert, ohne sie vorher hoch zu laden. So können sie problemlos immer wieder angesehen werden. In den englischsprachigen Einstellungen können die Benachrichtigungen deaktiviert werden.

Periscope - Live-Video
Periscope - Live-Video
Entwickler: Twitter, Inc.
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Kann mich nicht anmelden. Die App verfällt bei mir beim Auswählen vom Display Name in eine Art Bootloop. Gerät ist das Moto X 2014.

  2. Anmeldung bei mir auch nicht möglich.
    Moto G mit Lollipop.

  3. Anmelden auch nicht möglich. Bei Create Account steht not acceptable. Sollte nicht der Twitter Account gehen?
    Nexus 5 mit 5.1

  4. Nach kompletten schließen der App und erneuter Aufruf hat es funktioniert

  5. @Wampy
    Danke, funzt.

  6. Obwohl einige, denen ich Folge, streamen, sehe ich die nicht bei der linken Seite..

  7. Man kann die Videos nicht per Browser anschauen? Echt, jetzt? Tschüss…

  8. @KPKoch das is der Reiz des Mobilen streamings

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.