Perfide Werbemasche nutzt WhatsApp-Ablaufwarnung, um Abos zu verticken

Gestern berichteten wir über eine WhatsApp-Meldung, die den Nutzer dazu auffordert, eine aktualisierte Version des Messengers herunterzuladen. Eine aktuellere Version gab es allerdings nicht, sodass man davon ausgehen kann, dass es sich um einen Bug handelt. Das sorgte bei WhatsApp-Nutzern für Verwirrung. Diese Verwirrung wollen findige Geschäftemacher nun anscheinend mal wieder (es ist nicht das erste Mal) für sich ausnutzen. Unser Leser Michael schickte uns ein paar Screenshots, die eine ähnliche Meldung anzeigen, allerdings handelt es sich hier um eine Werbung für einen Abo-Dienst.

WhatsApp_Werbung

Wie man sehen kann, erscheint die Meldung in verschiedenen Ausführungen. Immer wird WhatsApp erwähnt und immer wird vor einem baldigen Auslaufen gewarnt. Klickt man dann OK, wird man zu einem Abo geleitet, das geschmeidige 4,99 Euro pro Woche kostet. Man hat dann zwar immer noch kein WhatsApp-Update, erhält aber dufte Apps wie Battery Booster. Die Werbung wurde Michael übrigens im XDA-Developer-Forum angezeigt.

Wer mit Verstand surft, wird auf diesen Trick nicht hereinfallen, allerdings kann man bei der Masse an WhatsApp-Nutzern wohl nicht davon ausgehen, dass jeder der Nutzer mit Verstand gesegnet ist. Die Unwissenheit wird hier auf höchst fragwürdige Art ausgenutzt. Haltet also Eure Augen offen, lest Euch durch, was Ihr so anklickt und warnt im Zweifelsfall auch Menschen, die „davon gehört haben, dass WhatsApp bald abläuft“. Ihr kennt das Spiel ja, Ihr würdet vermutlich nie darauf hereinfallen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Hallo Jörg,

    ich habe nicht auf den Button „Jetzt updaten“ geklickt sondern auf den Homebutton und dann erstmal in den PlayStore.
    Als es dort kein Update gab bin ich wieder zu Whatsapp und da war dann nichts mehr zum Anklicken, also Werbung war weg.

    Bisher gab es diese Werbung nicht nochmal.
    Wenn Sie nochmal erscheint mache ich einen Screenshot.

  2. Sieht bei mir genauso aus wie die 3 Hots oben, die Seite http://mymobilead.s3…….. auf dem Pc könnte ich das Programm / Datei finden und killen, auf meiem samsung aber nicht! Keine Ahnung wo sich das Ding versteck und die einschlägigen Programme finden nix

  3. Danke für den Tipp – ich hab‘ da natürlich gleich Bedenken mit meiner Kids…gruselig sowas 🙁

  4. Whatsapp löschen ist die Lösung. Es gibt auch andere Messenger die sicherer sind.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_mobilen_Instant-Messengern

    Wie gut das ich dem Whatapp Mist los bin.

  5. Naja schon komisch das so etwas passiert und zufällig Whatsapp jetzt Facebook gehört. … ich habe die Meldung heute in Whatsapp selbst gehabt. Allerdings gabs bei mir nur schließen oder Update. Bei Update kam ich ganz normal zum Playstore. Genauer zu Whatsapp in dem Playstore wo es aber auch weiter nichts gab da ich ja Whatsapp schon drauf habe. Warscheinlich wird Whatsapp genau so vergewaltigt und kaputt gearbeitet wie Facebook. Ich bin eig ganz glücklich mit Whatsapp aber man sieht ja was passiert wenn Facebook seine Finger drin hat. Sofort Sicherheitslücken…. Wenn Mist,Mist baut kann auch nur Mist bei raus kommen… Hoffen wir alle mal das Whatsapp von“Verbesserungen“ durch Facebook verschont bleibt.

  6. Die adblck plus app macht der nervigen werbung zum glück den garaus (auch ohne root)
    Allerdings wohl nur im wlan. Im mobilen netz wird bei mir der müll aber wohl schon vom provider ausgefiltert (vf)

  7. christine palsa says:

    und da ich zu den Doofen gehöre, die doch das Knöpfchen gedrückt habe….. kann mir jemand einen Rat geben, was nun?

  8. und was ist zu tun, wenn man das besagte Knöpfchen doch gedrückt hat? was hat man sich eingefangen? whatsapp habe ich bereits gelöscht…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.