Peloton Tread: Laufband kommt im Herbst nach Deutschland

Peloton bringt sein neues Laufband auch nach Deutschland. Dies gab das Unternehmen bekannt. Vermutlich kennen die meisten das Unternehmen Peloton durch seine Spinning-Bikes. In den USA hatte man schon Laufbänder am Start, zog diese aber aufgrund von Sicherheitsmängeln vom Markt ab. Das Tread wurde von Grund auf mit Elementen ausgestattet, die es Sportlern auf jedem Fitnessniveau erleichtern sollen, ihre Ziele mit motivierenden Ganzkörpertrainings zu erreichen.

Designelemente wie die Geschwindigkeits- und Steigungsregler und die Sprungtasten sollen für ein nahtloses Erlebnis sorgen, das in Kombination mit den charakteristischen Peloton-Kursen und Trainern neu definiert, was ein laufbasiertes Training sein kann.

2.495 Euro soll das Laufband kosten, wenn es im Herbst auch auf den deutschen Markt kommt. Für ein „richtig“ gutes Laufband ist das eigentlich wenig Geld – allerdings kommen bei Peloton für den Langzeitspaß und die Trainings ja auch noch monatliche Abokosten hinzu. Das Peloton Tread verfügt über einen 23,8 Zoll großen Bildschirm und auch sind Lautsprecher an Bord. Bis zu 20 Kilometer / Stunde kann gelaufen werden, eine Steigerung bis 12,5 % sind drin.

Hätte ich tatsächlich mal Bock zu testen – derzeit laufe ich so um 300+ Kilometer im Monat – und ein drittes Laufband von Decathlon möchte ich mir bei deren miserablen Service vermutlich nicht antun.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Hallo Caschy,
    ist das monatliche Abo von Peloton zwingend notwendig oder kann ich das Laufband nach Erwerb auch autark davon benutzen? Brauche niemanden, der mich übers Display pusht, das mache ich schon selbst (oder eben auch nicht xD).
    Das ist mir gerade nicht so ganz ersichtlich. Denn mit Abozwang wäre das ein wirklich teures Sportvergnügen.
    Danke vorab.

    • Würde mich auch interessieren. Kann man darüber vll. auch Netflix oder ähnliches schauen? Nebenbei eine Doku oder die Lieblingsserie wäre schon cool.

      • Nö.
        Daher lieber ein anderes vernünftiges Laufband kaufen und evtl. ein iPad Pro 12″ für Netflix etc. und es wird immer noch günstiger 😉

    • Man soll das auch autark benutzen können, aber dafür muss man wohl eher nicht zu diesem Band greifen müssen. Da muss man sich vielleicht mal in einer anderen Ecke umschauen.

      • Hast du dich da schon mal informiert und kannst da was empfehlen?

        • Geht so. Momentan hab ich da eher nichts zu sagen – ich weiß, dass ich nix mehr von Decathlon kaufen würde. 3 defekte Bänder (2 im Betrieb und eine Defektlieferung) können persönliches Pech sein, mehrere Monate Service (sprich: Wartezeit) nicht leisten ist was anderes – und dass das besssere Laufband schon wieder defekt ist und man wieder Aufgaben an Personen abgibt, die es lösen wollen und dann 4 Wochen in Urlaub gehen ist halt nicht so geil. Absoluter Schrott-Service. Die Bänder waren ok soweit – wenn sie denn liefen.

          • Decathlon ist ja immer so eine Sache solange es läuft ist alles super aber der Service ist halt so naja. Aber da bekommt man halt auch genau das wofür man bezahlt wenn man mehr Service will muss man meiner Erfahrung nach halt woanders hin. Shirts etc. kann man da wirklich gut kaufen aber Geräte oder alles wo es zu Reparaturen kommen könnte überlege ich mir da echt zweimal.

            • Laufbänder haben Garantie und Vor-Ort-Service. 3 Leute waren hier, hatten NIE das passende Austauschmaterial dabei und fanden immer was anderes, was angeblich gemacht werden musste. Wohlgemerkt nie proaktiv, sondern weil ich Monate hinterher telefonierte. Und der Austausch am Ende lief genau so beschissen. Letzten Endes kannste so ein Elend auch woanders haben – bei Decathlon kenne ich es nun nicht anders.

      • Mal als Tipp, es gibt diverse Anbieter von Leasingrückläufern und Gebrauchtgeräten aus Fitnessstudios. Bei Laufbändern habe ich zwar keine Erfahrung, aber meinen Crosstrainer von Pulsefitness habe ich bei so einem Laden für 450 Euro statt 7000 Neupreis erstanden. Läuft bis jetzt seit zwei Jahren gut.

      • Nach dem Unfall in den USA sollen die Laufbänder wohl auch nur gegen Gebühr nutzbar sein – https://www.derstandard.de/story/2000127713972/milliardenschweres-fitnessunternehmen-erlaubt-nutzung-von-laufband-nur-mit-abo

        Ob das in Deutschland auch so gehandhabt wird, kann ich nicht sagen.

      • Alles klar, danke Dir.

    • Geht auch ohne Abo, aber das Abo ist gerade das guten bei Peloton, auch wenn man es eigentlich nicht wirklich nachvollziehen kann, ohne es mal ausprobiert zu haben. Es motiviert wirklich deutlich mehr. Aufgrund des Preises würde ich mich bei einem anderen Gerät umschauen, wenn ich das Abo nicht nutzen wollte.

  2. @Cashy:
    300+ km im Monat?
    Wow. Das verdient mal einen Beitrag, ich weiß, da gab es schon mal einen, aber der ist von 2019. Und mittlerweile musst du aussehen wie ein Marathonläufer.

    • Nein, ich bin immer noch in der 90/93-Kilo-Klasse unterwegs. Ich lauf meist 10 KM am Tag, auch mal Halbmarathon am WE. Je nach Gesundheitszustand. Hatte neulich was an der Achilles, da war ich dann Rudern. Aber wie gesagt – körperlich immer noch der kleine Dicke 😀 https://www.instagram.com/caschy/

      • 10k am Tag und auch mal Halmarathon ist beachtlich. Hast Glück, dass der Körper es noch verträgt.

        Irgendwann kann man auch nicht mehr ohne Sport, ist dann eine kleine Ersatzdroge.
        Auf den Bildern sieht man einen deutlichen Unterschied; immer am Ball bleiben 🙂

        • Der Körper ist in der Form seines Lebens. Und ja, ich muss was tun. Positives Muss. Freue mich, wenn der Körper was leisten kann.

      • @Caschy: wie hast du das denn mit deiner Achillessehne wieder hinbekommen?
        Ich habe gerade leider das gleiche Problem… an Laufen ist gerade nicht zu denken..

        • War ja kein Riss, nur ne Reizung wohl. Hab ne knappe Woche Pause gemacht und hab derweil am Rudergerät ein bisschen was gemacht. War nun diese Woche die ersten 3x los und bisher ist alles tutti.

    • @Fabian: Das ist eine Fehleinschätzung, wie es cachy ja bereits bestätigt hat.
      Viel Sport zu treiben führt zu Muskeln, Ausdauer und gutem Wohlbefinden. Ohne eine gewisse Art der Diät verlierst du nicht merklich an Gewicht, und eine Diät führt meist zu einer Minderleistung im sportlichen Bereich, weil dir die nötige Energie fehlt.
      Ich würde nicht sagen dass sich das „aufhebt“, aber fast kein Mensch (außer er ist schon sehr im Adipositas-Bereich), verringert sein Gewicht und seine Statur alleine durch Sport. Es gehört meist eine Umstellung der Ernährung dazu.

      • Bei mir sind es mehr als 35 Kilo Abnahme. Aber das ging schnell, die letzte Zeit ist es so, wie du sagst. Für die Leistung muss ich mich entsprechend ernähren, wobei 7-8 Kilo noch müssten.

        • Genau so ist es eben, der Anfang geht schnell und zeigt auch schnell Erfolge – wenn man denn auch gut Übergewicht hatte. Danach ist es harte Arbeit, die nur mit entsprechender Ernährung weiter in Richtung „normal“ führen kann.
          Ich schreibe das Wort „normal“ bewusst so, da jeder seinen Körper selbst für sich einschätzen sollte.
          Jedenfalls alle Achtung vor deiner Leistung und für dein weiteres Ziel wünsche ich viel Erfolg!

  3. Ich kann euch das cardiostrong Laufband Tx50 empfehlen.
    Wir haben das bei Sport Tiedje gekauft. Service haben wir auch schon in Anspruch genommen. Alles top

  4. Prince Valiant says:

    Meine Frau und ich nutzen seit 3 1/2 Jahren ein Gerät von BH Fitness. Ist ein Unternehmen aus Spanien. Die stellen Geräte für den Heim- und Profibereich her. Ist eigentlich in fast allen Preisklassen etwas dabei – je nach dem welche Anforderungen und welchen Fitnesslevel man hat oder anstrebt. Den Service mussten wir zwar noch nicht in Anspruch nehmen. Aber auf uns macht das Gerät optisch und haptisch einen sehr guten Eindruck. Und auch nach den 3 1/2 Jahren Nutzung (ca. 4 x pro Woche) ist alles noch im grünen Bereich. Die Abnutzung des Laufbandes hält sich in Grenzen und mit dem Schmieren alle 6 Monate ist es auch recht wartungsarm.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.