Pebble-Übernahme durch Fitbit: Pebble Core wird nicht produziert, auch Erstattung für Time 2

artikel_pebble2hrFitbit möchte Pebble übernehmen, wir berichteten bereits. Diese Übernahme soll nun weiter fortgeschritten sein und kurz vor der Verkündung stehen, berichtet Bloomberg. Nach den ersten Hinweisen auf die Übernahme, die das Aus für Pebble bedeuten wird, kam natürlich die Frage auf, was mit den Produkten passiert, teilweise wurde die letzte Kickstarter-Kampagne noch nicht abgeschlossen, das Pebble Core-Gadget noch nicht einmal begonnen auszuliefern. Dazu wird es wohl auch nicht mehr kommen, das Produkt wird eingestellt und Backer (auch der noch nicht ausgelieferten Time 2) werden ihr Geld zurückbekommen. So möchte es eine Person, die mit der Sache vertraut ist, wissen.

Finanziell soll der Deal nicht die erwarteten 40 Millionen Dollar wert sein. Was Fitbit für Pebble bezahlt soll demnach auch nicht ausreichen, um alle Forderungen zu tilgen. Dies soll dann über den Abverkauf der Hardware passieren, an der Fitbit nicht interessiert ist. Schulden wird Fitbit nicht übernehmen. Nach der Übernahme werden die Pebble-Einrichtungen dann geschlossen und es bleibt Fitbit überlassen, ob die Marke Pebble weiter genutzt wird.

Fitbit geht es hauptsächlich um die Software von Pebble, die in den eigenen Produkten eingesetzt werden soll. Auch die entsprechenden Mitarbeiter sollen übernommen werden, zumindest für diese sollte die Übernahme nicht ganz so tragisch sein. Dennoch natürlich ein trauriges Ende von Pebble, man hatte allgemein eigentlich immer den Eindruck, dass sie vieles anders und besser machen wollen. Hat wohl nicht erfolgreich genug funktioniert.

Wie das Ganze dann für Backer ablaufen wird, wird sich zeigen, wenn es alles offiziell ist. Das ist es bisher noch nicht, sollte aber bald so weit sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

32 Kommentare

  1. Sehr schade. Ich habe die Pebble Steel, und bin ein großer Fan der Uhr. Ich habe zudem die Time2 gebacked. Ein unrühmliches Ende, das sie eigentlich nicht verdient haben.

  2. Ich hoffe, die Erstattung gibt es dann nicht nur für Backer des Core und der Time 2, sondern auch der Time Round Special Edition (von denen ich einer bin).

  3. Gibt es hier eine Quelle?

  4. Oh man extrem ärgerlich, habe seit 2 wochen eine Pebble Time Round und bin super zufrieden.

  5. Habe mich wirklich auf die Pebble Core gefreut 🙁

  6. Ausgesprochen schade, habe selbst die Time Steel, meine Frau die Round, die einzige Smartwatch die für sie akzeptabel war 🙂 Ich hoffe das zumindest die Software weitergepflegt wird, der Store etc., sonst wird das echt übel.

  7. Mich würde interessieren, wie es mit der Pebble 2 weitergeht (Support, Software). Ich habe meine vor kurzem von amazon.co.uk erhalten und überlege gerade, ob ich sie behalten soll???!!!

  8. Kennt jemand eine Alternative zur Time 2 (die ich mir zu Weihnachten hatte selber schenken wollen)? Minimalkriterien: Echte Akkulaufzeit > 7 Tage, Preis bis 250 €

  9. Sehr, sehr Schade! ;-(
    Habe mit der Pebble Time Steel bereits meine dritte Pebble am Handgelenk und bin natürlich auch Backer für die Pebble Time 2. Ich war immer sehr zufrieden damit. Dann werde ich wohl irgendwann doch auf die Apple Watch umsteigen…

  10. @Markus
    Beim Support und weiterer Unterstützung würde ich nach einer solchen Übernahme überhaupt nichts mehr erwarten und mich daher möglichst schnell nach Alternativen umsehen.

  11. An einer ernst zu nehmenden alternative wäre ich auch sehr interessiert. Hat jemand einen Vorschlag?

  12. Wird wohl eher an Pebble liegen als an Fitbit

  13. Wolfgang Denda says:

    Da gehen sie hin. Traurig. Was noch fehlt, ist das Schicksal der Pebble 2, die ja schon teil-ausgeliefert wurde.

    Ich habe noch rechtzeitig (=solange bei Pebble noch Leute sind die E-Mails bearbeiten) meine Time 2 gecancelt und die Pebble 2 storniert. Da hat mir mein schlechtes Gefühl schon vor Wochen das Richtige ins Ohr geflüstert.

  14. @Thomas Mielke Das ist dann aber ein ganz harter Schnitt von Pebble zu Apple Watch 🙂 Käme für mich nicht in Frage schon wegen der Laufzeit, aber auch weil ich Apple nach und nach ‚abgesetzt‘ habe.

  15. Ich hoffe inständig, dass Eric Migicovsky dafür in den Knast geht. Und, nein, es gibt keine Alternativen mit mehr als 2 Tagen Akkulaufzeit. Ich habe und hatte in den letzten zwei Jahren 2 Pebble, zwei Android-Uhren und eine Apple Watch. Die Apple will jeden Tag an die Tankstelle und ist zudem nur zusammen mit einem Iphone sinnvoll nutzbar. Die Android Uhren laufen maximal(st) 2 Tage. Leider ist die Architektur unter Android Ware so unfertig (oder kaputt, je nachdem wie man das sehen möchte), das alle 5-15 Tage ein Neustart der Uhr oder des Handys notwendig sind. Das macht alles keinen Spaß.

    Jetzt werde ich etwas sparen gehen und hoffe dann auf eine gescheite Hybrid-Uhr. Also echte Zeiger und darüber eine Ebene für Benachrichtigungen. Angeblich haben mehrere Uhrenhersteller sowas in der Pipeline. Wir dann aber 500 Euro ++ kosten.

  16. @Richard: Er geht zu Y Combinator und wird dort StartUps in Sachen HW-Entwicklung beraten. Mit Finanzangelegenheiten sollte er aber nie wieder was zu tun haben.

  17. besucherpete says:

    @Lars K.: Ich sehe im Moment nicht, dass durch die „Nicht-Pflege“ der Apps und des Stores konkrete Nachteile entstehen. Das hängt sicher auch von der Nutzung ab, aber meine Steel z.B. macht was sie soll und das wird sich sicher auch tun, wenn die App nicht mehr weiter gepflegt wird. Und kaputt geht sie hoffentlich erstmal nicht, denn ich habe sie erst vor einigen Wochen auf Garantie getauscht bekommen … 🙂

    @elknipso: Je nach Anwendung gibt es leider keine wirkliche Alternative. Ich bin einer, für den das Teil in erster Linie immer noch eine Uhr ist, und eine Armbanduhr jeden Tag aufladen zu müssen ist für mich kein akzeptabler Zustand. Ich habe noch eine Alcatel OneTouch Watch hier, die hält immerhin knapp drei Tage durch, aber wirklich gut ist das eben auch nicht.

  18. Ja, das ist sehr schade. Für mich war die Pebble auch die einzige brauchbare Smartwatch. Ich bin seit Kickstarter Besitzer einer Pebble Time Steel und habe mich sehr an die Uhr gewöhnt.
    Ich hoffe, die Uhr bleibt auch nach der Übernahme von Pebble durch Fitbit noch lange nutzbar.

  19. Wolfgang Denda says:

    Es ist traurig, aber mit dem Ende von Pebble wird über kurz oder lang auch deren App aus den Stores der Smartphones verschwinden. Und ohne weitere Pflege der Software ist über kurz oder lang Ende im Gelände. Kann sich eigentlich jeder selber denken, schon aktuell gibt es nicht behobene Probleme unter IOS. Und nein, diese Probleme habe nicht nur ich, und das Iphone, mit der Time Steel.

    Muss ich meine iWatch 2 wohl doch endlich mal auspacken. Aber heute teste ich erst die Vivoactive HR, ob die Benachrichtigungen bei der Garmin endlich brauchbar sind.

  20. Die Uhr, die mich am meisten überzeugt hat. Wenns mal für 8 Tage in den Urlaub ging, brauchte kein Ladegerät mitgenommen zu werden. Die Pebble Steel hat mich jetzt seit der 1. Kickstarter Kampagne treu begleitet.
    Die Time 2 sollte es diesmal werden. Jetzt wirds doch ne AW S2, ich hoffe ich werde damit genauso glücklich.
    Die Akkulaufzeit ist bei allen Anderen indiskutabel.

  21. @besucherpete Das Problem ist sicher nicht der Store, aber es könnte z.B. Probleme geben wenn es iOS oder Android Updates gibt nach denen die KonneKtivität hin ist. Naja, ich seh es ja auch so, solange sie geht wird sie bleiben.

  22. Ich werde mit der (hoffentlich bald eintreffenden) Erstellung noch eine Time Steel kaufen, die sollte™ noch etwas halten. Aber es ist zum heulen 🙁

  23. Sascha Ostermaier says:

    Backer sollten mittlerweile eine Mail erhalten haben, dass die Produkte nicht in Produktion gehen und man sein Geld zurückbekommt. Jemand von Euch dabei, der uns die Mail einmal schicken könnte?

  24. War auch lange Pebble-Fan… auch bei mir hat der Bauch in den letzten Tagen gekribbelt… habe mich dann nach einer Alternative umgeschaut: da es mir hauptsächlich auf Fitness-Daten und Notifications ankommt, habe ich mir eine Garmin Vivosmart HR zugelegt. Der Akku hält bis zu 5 Tagen und auch das Pairing mit dem Smartphone klappt gut. Apps gibt es für die Uhr jedoch nicht, sie macht sich optisch jedoch ganz gut am Handgelenk. Vielleicht ist das ja eine Minimal-Alternative für die Pebble 2…

  25. Nun ist es offiziell und die bestehende Pebble User schauen in die Röhre. Zudem gibt es erst im März einen Refund…

  26. Sorry, war zu spät. Die Kommentare sah ich zuerst nicht.

  27. Ich hab die Pebble 2 abbestellt. Ich mag keine 130€ in ein totes Pferd stecken.

    Sollte es eine Idee sein: Schaut Euch mal die Huawei Fit an. Ich probier die ab morgen mal aus. . Etwas teurer, aber deutlich schöner, Withings Steel HR
    Huawei Fit bei Ama -> http://amzn.to/2h6f93y
    Withings Steel HR -> https://www.withings.com/eu/de/products/steel-hr (Vorbestellung meine ich ab morgen)

  28. Schade. Hab vor kurzem eine Pebble Steel günstig gekauft statt einer Vector Watch.
    Nun hab ich zwar eine sehr tolle, aber unsupportete Uhr.

    Die Vector Luna Watch ist aber definitiv zu vergleichen, nur halt noch ein bisschen teurer,
    dafür 30 Tage Akkulaufzeit.

  29. Wolfgang Denda says:

    @Sascha Ostermaier
    Ich hab die Mail an Caschy’s Mailadresse geleitet, die hatte ich noch gespeichert.

  30. Ich habe gerade die Mail von pebble und Kickstarter erhalten

    Kickstarter:
    >>Kickstarter

    17
    The Time of Our Lives
    Geposted von Pebble Technology (Creator)
    Anyone familiar with Team Pebble knows full well: keeping quiet isn’t our style.

    We love sharing Pebble’s story with you—whether it’s a new product, fresh feature, or simply staying in touch online and in person. Aside from announcing Pebble’s 4.3 software updates, our silence over the past month was deafening and out-of-character—we’re sorry for that.
    Today, we’re breaking that silence. Join us as we close one chapter and invite you along for what’s next. We hope to answer as many questions as possible here, in our formal announcement, and on our Support site.

    Pebble is joining Fitbit
    Fitbit has agreed to acquire key Pebble assets. Due to various factors, Pebble can no longer operate as an independent entity, and we have made the tough decision to shut down the company. The deal finalized today preserves as much of Pebble as possible.

    Pebble is ceasing all hardware operations. We are no longer manufacturing, promoting, or selling any new products. Active Pebble models in the wild will continue to work.

    Pebble’s expertise, philosophy, and culture will live on at Fitbit. Much of our team and resources will join Fitbit to deliver new “moments of awesome” in future Fitbit products, developer tools, and experiences. As our transition progresses, we’ll have exciting new stories to tell and milestones to celebrate.

    It’s a bittersweet time, no doubt. We’ll miss what we’re leaving behind, but are excited for what the future holds. It will be important for Pebblers to extend a warm welcome to Fitbit—as fans and customers—sharing what they love about Pebble and what they’d like to see next.

    Kickstarter Backers
    Backers will get refunds for any unfulfilled rewards. After a successful crowdfunding campaign, we were excited to bring Pebble 2, Time 2, and Core to the world. We’ve since shipped every Pebble 2 possible, but can’t say the same for the remaining rewards. Pebble Time 2, Pebble Core, and Pebble Time Round Kickstarter Editions will not go into final production.

    Kickstarter will refund eligible pledges by March 2017.
    No further action is needed. Eligible backers will automatically be refunded their pledges for any unfulfilled Pebble rewards (Time 2, Core, Time Round), plus any shipping, taxes, or duties paid.
    The small number of Pebble 2 backers who did not submit the information required to finalize their reward shipments will also be refunded.
    Successfully-received Pebble 2 rewards are the only item not eligible for a Kickstarter pledge refund.
    Backers who ordered add-on Pebble devices to their Pledge Portals after the campaign closed may have seen a temporary authorization charge, which reversed automatically a few days later.
    Refunds are automatically issued to the payment card the original Kickstarter pledge was placed with.
    If the original pledge payment method is no longer active, backers must contact the financial institution that issued the card to receive the returned funds.
    Backers outside of the United States will receive refunds equal to the $USD amount of their pledges at current exchange rates. There will be no adjustments to account for exchange rate fluctuations between the original pledge payment and the upcoming refund.
    Visit kickstarter.com/contact with any additional questions.

    Current Pebble Users
    Active Pebble watches will work normally for now. Functionality or service quality may be reduced down the road. We don’t expect to release regular software updates or new Pebble features. Our new mission will focus on bringing Pebble’s unique wearables expertise to future Fitbit products. We’re also working to reduce Pebble’s reliance on cloud services, letting all Pebble models stay active long into the future.

    One-to-one Pebble support is no longer available. Any Pebble currently out in the wild is no longer covered by or eligible for warranty exchange. Users looking to troubleshoot their Pebbles can still visit our Help Portal and community resources:
    help.pebble.com
    The Pebble Community Forum
    r/Pebble on Reddit
    If you have any other questions about Pebble’s wind-down of operations, please visit this page.

    Those who ordered and received a Pebble from pebble.com are no longer eligible for return or exchange. That said, we are processing and refunding any pebble.com returns that were successfully completed with our Support team before December 7, 2016, in addition to refunding any items purchased from pebble.com which did not ship by this date.
    Those who recently purchased a Pebble at retail may return their watches based on the retailer’s return policy.

    Pebblers can still find replacement charging cables and other compatible accessories (bands, skins, etc.) from Amazon.com and third-party vendors like GadgetWraps and Clockwork Synergy.

    Pebble Developers
    Our developer community set Pebble’s wearable technology ecosystem apart from the rest. No other wearable platform was more open or gave developers more freedom to create, experiment, and delight the world with beautiful watchfaces, useful apps, and unique experiences. The Pebble Dev community set out to Make Awesome Happen, and they accomplished that beyond our wildest dreams.

    Fitbit wants to Make Awesome Happen, too. Pebble’s successful approach to third-party wearable development is undeniable, and Fitbit is welcoming our expertise in this space wholeheartedly.

    Developers have an exciting opportunity to reach and delight over 50 million users and counting. The Pebble talent joining Fitbit will help the company accelerate the launch of tools and resources devs need to enhance future Fitbit products with experiences that can take wearables to new heights of utility and appeal. If this opportunity excites you too, join us for the ride! The Pebble Developer Blog has more detail on how we’re bringing Pebble’s expertise in this realm to Fitbit.

    Until Next Time <3
    Our heartfelt gratitude goes out to each and every Pebbler for making awesome happen with us over the years. Our community is vibrant. Our community is passionate. You are what made Pebble special and worth fighting for, every second of every day.
    We will always remember the love you showed Pebble, through thick and thin.
    Thank you,
    "Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn’t do than by the ones you did. So throw off the bowlines, sail away from the safe harbor, catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover." –Mark Twain "Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn’t do than by the ones you did. So throw off the bowlines, sail away from the safe harbor, catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover." –Mark Twain
    Until we meet again, share your thoughts and favorite Pebble moments on Facebook, Twitter, Instagram, and Reddit with #pebbleXfitbit ✌️<<