PDF Expert for Mac: 5 Lizenzen für Euch

PDF Expert von Readdle gehört zu den besseren Apps für macOS, wenn es um die Bearbeitung von PDF-Dateien geht. Letzte Woche gab es für das Programm ein größeres Update, das den PDF-Editor noch besser machen soll. Version 2.20 erkennt zum Beispiel automatisch Schriftgröße, Schriftart und Transparenz des Originaltextes, sodass sich PDF-Dateien wie ein normales Textdokument bearbeiten lassen. Außerdem gibt es ein neues Layout für die Werkzeugleiste, welches das Lesen verbessert, da man es entsprechend der vorliegenden Datei anpassen kann.

Die dritte Neuerung betrifft die Suche. Diese sucht nun in allen geöffneten Dokumenten gleichzeitig. Die Ergebnisse kann man dann auch miteinander vergleichen. Außerdem wird der Suchverlauf gespeichert, sodass man jederzeit wieder darauf zugreifen kann. Die Änderungen mögen vielleicht nicht so groß klingen, beim täglichen Arbeiten mit einem PDF-Editor können sie aber den entscheidenden Unterschied machen.

Damit Ihr Euch selbst einmal ein Bild von PDF Expert für den Mac machen könnt, ohne dabei gleich die fälligen 60 Euro zu investieren, könnt Ihr entweder die Testversion von PDFExpert.com laden – oder einen Kommentar hinterlassen. Wir haben 5 Lizenzen von Readdle bekommen, die wir an unsere Leser verteilen können.

Hinterlasst einfach bis Sonntag, 19. März 2017 (23:59 Uhr) einen Kommentar mit gültiger E-Mail-Adresse, warum Ihr PDF Expert haben möchtet und gegebenenfalls, welches Programm Ihr bisher nutzt. Die Codes (einlösbar auf die Version von der Webseite, nicht über den Mac App Store) werden dann am Montag von mir verschickt, ausgewählt wird zufällig. Viel Glück!

Update: Gewinner sind ermittelt und benachrichtigt, allen anderen viel Glück beim nächsten Mal!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

195 Kommentare

  1. Als Doktorand hat man zwangsläufig viel mit PDFs zu tun und braucht auch gute Bearbeitungsfunktionen. Eine Lizenz wäre also super, da ich dafür bisher nur eine uralt Version von Acrobat einsetze.

  2. Ich nutze PDF Expert bereits auf dem iPad und dem iPhone für die Uni. Mir fehlt allerdings noch die Version für den Mac um auch zuhause bequem an den PDFs arbeiten zu können, ohne an das iPad zu müssen.

  3. Rainer Stadler says:

    Als MacOS Neuling würde ich mich auch sehr über eine Lizenz freuen!

  4. Derzeit nutze ich Pdfpen aber leider nicht die Pro Version. Würde mich daher über eine Lizenz sehr freuen 🙂

  5. Nutze bisher nur die Bordmittel von MacOS, habe aber ein immer größeres PDF-Aufkommen. Würde mir daher PDF Expert mal genauer anschauen.

  6. Benutze momentan die MacOS-Vorschau und hätte gerne den PDF Expert weil der vermutlich mehr kann 😉

  7. Ich besitze PDF Expert zwar schon, möchte es aber meiner studierenden Schwester schenken, die bisher ungern (hochpreisige) Software kauft 🙂

  8. Also ich hätte auch nichts gegen eine Lizenz einzuwenden, ist schon mühselig sowas in einer extra Parallels-Installation mit Uralt-Acrobat zu machen… 😉

  9. Bisher bearbeite ich die PDFs immer an einem anderen PC. Daher wäre es toll die Lizenz zu bekommen, damit ich diese nun auch endlich am MAC bearbeiten kann und nicht immer nur am PC eines Freundes.

  10. Wäre schön, wenn ich als Schriftführer unserer Freiwilligen Feuerwehr beim Erstellen von Briefen nicht mehr auf Vorschau zurückgreifen müsste und auch die Suche in Dokumenten flotter gehen würde.

  11. Ich hätte auch gerne eine Lizenz, am Mac muss ich zur Zeit vorlieb mit Prreview nehmen.

  12. Tom Miller says:

    Ich könnte das Programm sehr gut für die Zusammenfassung von den Bewerbungsunterlagen meiner Freundin und mir gebrauchen.

  13. Ich nutze derzeit Adobe Acrobat Reader täglich im Studium. Damit ist es schrecklich Scripte zu kommentieren oder gar darauf sogar mal Tabellen auszufüllen.

    Ein bisschen frischer Wind durch ein neues Programm könnte da sicherlich nicht schaden.

  14. foodsharingkrefeld says:

    ich muss immer meine Daten vom Mac auf den WindowsPC meiner Frau transformieren, da läuft noch eine Asbach-Version von Adobe…
    Was schickes für meine Molly wäre da schon schön 🙂

  15. Philipp cS says:

    Ich benutzte zur Zeit die bordeigene Lösung von macOS. Ich könnte mir aber vorstellen, dass PDF Expert sehr hilfreich sein könnte bei meinen zukünftigen Bewerbungen im PDF Format.

  16. Jens Kronen says:

    Da meine Frau über das Standarttool auf meinem Mac immer flucht, könnte ich hier mit etwas ruhe in die PDF Bearbeitung bringen 🙂

  17. Ich könnte wunderbar meine Steuerunterlagen digitalisieren und dann mit PDF-Expert bearbeiten – das würde mir viel Arbeit ersparen…

  18. Bei meiner Arbeit mache ich sehr viel mit PDFs. Jedoch ausschließlich auf Windows und in Massenverarbeitung. Gerne würde ich auch bei mir Daheim etwas mit dem Format anstellen. Außerdem habe ich seit längerem vor ein Magazin zu erstellen. Das würde ich hiermit gerne mal probieren. Und eventuell auch auf der Arbeit berichten, was ich mit dem Mac erstellen kann, was bei Windows (bei uns) nicht so einfach geht. 🙂

    Vielleicht habe ich ja mal Glück. Danke.

  19. Bartenwetzer says:

    Ich bin 69. Da tut man sich schon mal schwer. Hier wäre was hilfreiches für mich.

  20. Ich nutze in den meisten Fällen die Vorschau-App. Allerdings musste ich zuletzt öfter feststellen, dass man beim Bearbeiten von PDF mit Mac-Bordmitteln sehr schnell an Grenzen stößt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.