PC-Markt: Lenovo weiter die Nummer 1, Apple stößt ASUS aus den Top 5

Das international tätige Marktforschungs- und Beratungsunternehmen International Data Corporation hat einmal wieder neue Zahlenspiele veröffentlicht. Die meisten werden die International Data Corporation sicherlich unter ihrem Kürzel IDC kennen, mehrmals jährlich bekommen wir Marktforschungsergebnisse aus der Welt der Technik von dieser Firma kredenzt.

Bildschirmfoto 2014-10-09 um 08.53.18

Das Ergebnis für den PC-Markt generell? Im Zeitraum Juli bis September haben die Firmen im Jahresvergleich 1,7 Prozent weniger PCs abgesetzt, gesamt haben alle Firmen geschätzt 78,5 Millionen PCs an den Mann oder die Frau gebracht. Wie immer werden Smartphones und Tablets als Unglücksbringer der PC-Branche genannt. Die absolute Nummer 1 auf dem Markt der PCs bleibt weiterhin die chinesische Firma Lenovo. Auf Platz Zwei ist HP, gefolgt von DELL und Acer. Platz 5 hat sich Apple erarbeitet, hier hat man nach Schätzungen der IDC ASUS überholt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. OS X ist auch einfach super, vor allem wenn man noch andere Apple-Geräte hat, denn die Integration ist einfach einzigartig!
    Diese dummen „Mac ist doch nichtmal n richtiges Betriebssystem“-Kommentare kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
    Ich bin total überzeugt und werde höchstwahrscheinlich auch nichtmehr zu Windows zurückkehren.
    „Once you go Mac you never go back“

  2. ich hab mich letztens mal an OS X versucht und habe das MBA nach wenigen Wochen wieder verkauft. nie wieder was von Apple. Das Betriebssystem ist ja nur furchtbar im vergleich zu Windows.

  3. Ich bin ein wenig verwundert, dass der Absatz bei Lenovo so gut ist, ich habe 8 Jahre lang mit ThinkPads gearbeitet (T- und W-Serie) und jedes einzelne hatte grobe Mängel (Serienbedingt), sei es Flexing, Lüfter, die komische Geräusche machen, gravierende(!) Treiberprobleme oder fehlerhafte Netzteile. Wenn man sich die ThinkWiki mal so anguckt wird deutlich, dass fast jede Generation schwere Fehler hatte.
    Ich weiß, dass sich die Statistik auf PCs bezieht und dazu kann ich keine Angaben machen, weil ich damals immer Dell favorisiert hatte, aber irgendwie müsste das doch abfärben, zumindest im Image.
    Mittlerweile weiß ich, dass dieses ganze sich-Thinkpads-kaufen bei z.B. den Informatikern dasselbe wie überall ist, nur fürs Image. War bei mir leider auch so. Wenn du kein Thinkpad hast bist du draußen und wenn du Apple benutzt erstrecht.
    […]

  4. […]

    Jetzt bin ich seit ein paar Jahren auch bei Apple gelandet und was soll ich sagen, BSD-Kern, komplett funktionale Shell usw. ich glaube nicht, dass ich so schnell zurückwechseln werde. Windows läuft in Parallels oder Bootcamp top und wenn ich wirklich mal Linux brauche starte ich einfach eine Virtuelle Maschine im Vollbildmodus und gut ist’s, ich bin mir sicher, dass auch was die Geschwindigkeit angeht dabei niemand erkennen kann, dass es in einer VM läuft.

    PS: Sorry für Doppelpost, der absenden-Button verschwindet noch immer, wenn der Text etwas länger wird..

  5. „OS X ist auch einfach super, vor allem wenn man noch andere Apple-Geräte hat, denn die Integration ist einfach einzigartig!“

    Genau so ist es!

  6. Wenn Apples OS X so gut ist stellt sich doch die Frage warum die seit Jahren um die 8% herum dümpeln. In meinen Augen nehmen sich die Betriebssysteme in der heutigen Zeit nicht mehr viel außer ihre Bedienung. Im Mobilsektor finde ich nach dreijähriger Nutzung iOS heute noch teilweise umständlich.

  7. @Harry,

    klar, im Funktionsumfang konnte Windows jetzt auch einigermaaaaßen aufschließen, seit sie eine akzeptable Konsole haben. Aber gerade auf die Bedienung kommt es ja an. Ich arbeite manchmal mit Windows und auch mit Linux und im Schnitt brauche ich in MacOS 1/3 weniger „Klicks“. Wenn ich eine Weile unter MacOS arbeite und dann wechsele werd ich wahnsinnig.
    Was mit nicht gefallen hat war, dass man unter MacOS an viele Sachen nur mit AppleScript drankam, das hat sich jetzt aber auch geändert.
    In einer Unternehmensumgebung mit hunderten oder tausenden Arbeitsplätzen ist Windows meiner Meinung nach auch (noch immer) unverzichtbar.

  8. @Jon
    Vermutlich wir bei Lenovo deren billig Marke Medion auch mitgerechnet 😀

  9. @Kolle,

    guter Punkt!

  10. Die Problematik liegt woanders. Die meisten User kennen NUR Windows und sind deshalb beim benutzen eines Computers so Windows-unterwegs das ihnen alle anderen Linux, MacOS , BeOS oder frühere Systeme fremd vorkommen. Für Leute die ganz neu auf dem Computer einsteigen sieht die Sache da anders aus. Von meiner Frau die Mutter hatte einen Schlaganfall, sie ist nun in ihrer motorik eingeschränkt. Auch hatte sie nie etwas mit Computern zu tun. Sie hat von ihrer Tochter einen PC (Win7) bekommen. Damit kommt sie nicht klar. Ein gekauftes IPAD bedient sie intuitiv und weiß sofort wie es geht.
    Die ganzenNUR Windows nutzer klagen über alternative Betriebsysteme weil sie Microsoft so erzogen hat.
    Ich selbst bin in der IT tätig. Mir kommen im Jahr viele Tausend Rechner durch die Hände.Die Leute d welche sich Profi nennen und mit MacOS nicht klarkommen sollten sich mal fragen ob ihr Profi sich auf NURWIndosprofi bezieht und ob Profi der richtige ausdruck ist. Gerade dort kommt man an Linux nicht vorbei, welches seinen Kern im UNIX hat und damit die selbe Grundlage wie MacOS.
    Die Leute die Jammern es ist nur was für User weil es so schön einfach ist, Sorry aber die sind wohl nicht Profi genug denn sonst könnten sie trotz der „Bevormundung“ durch Apple auch mit ihrem MacOS das tun was sie möchten. Oder sind sie doch schon so Microsoft verblendet das sie es einfach nicht mehr verstehen? Oder glaubt jemand das M$ mit der neuen Win8/Win9 nicht die selbe richtung der Bevormundung einschlägt wie es Aplle vorgemacht hat ?
    Nun trotz alledem geschmäcker sind verschieden.
    BB

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.