Passwortmanager 1Password 7.4 für Android erschienen

Nutzer des Passwortmanagers 1Password dürften, sofern sie diesen auf der Plattform Android einsetzen, ein Update auf die Version 7.4 vorfinden. Nutzer können nun auch neue Tresore in der Android-App erstellen, dies funktioniert über das Menü der von 1Password. Ebenso lassen sich nun die Logins in der Vorschau ansehen, wenn die Funktion Autofill Previews aktiviert ist. So kann man direkt sehen, ob bereits Daten auf einer bestimmten Seite vorhanden sind. Wer die entsprechende Hardware hat, kann sein Konto nun auch zusätzlich mit einem U2F-kompatiblen Sicherheitsschlüssel nutzen. Das komplette Changelog hat das Unternehmen hier hinterlegt.

1Password - Passwort-Manager
1Password - Passwort-Manager
Entwickler: AgileBits
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Schätze, reine Androidianer sind nicht so stark bei 1PW vertreten.

  2. Pass­wort-Manager im Test – Stiftung Warentest 28.01.2020
    Kennt jemand den Test?
    „Pass­wort-Manager wie KeePass, 1Pass­word oder Dashlane sorgen für mehr Sicherheit durch starke Kenn­wörter. … Im Pass­wort-Manager-Test der Stiftung Warentest schneiden 3 von 14 Produkten gut ab, eines davon ist gratis erhältlich. Die anderen Guten kosten zwischen 35* und 40 Euro im Jahres-Abo. …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.