Passwort-Manager: Roboform verschenkt Jahreslizenz

Eine etwas kuriose Geschichte machte vor einigen Tagen die Runde. Insgesamt sollen 1,2 Milliarden Datensätze in die Hände von russischen Hackern gefallen sein. Dies berichtete eine Sicherheitsfirma, die dann allerdings die Geschichte in ein schlechtes Licht brachte, da sie an Kunden Zugänge verkaufen wollte, damit diese prüfen können, ob sie vom Passwort-Klau betroffen sind. Auch Sicherheits-Experten bezweifelten die Geschichteroboform

Um nun wieder die Kurve zu bekommen: aufgrund dieser Geschichte verschenkt das Unternehmen hinter dem Passwort-Manager Roboform eine Ein-Jahres-Lizenz für das Produkt RoboForm Everywhere.

Hierfür muss für euer System die Software heruntergeladen und bei der Installation die Option RoboForm Everywhere ausgewählt werden. Bei der Everywhere-Varianten handelt es sich um eine Lösung, bei der die Logins verschlüsselt in der Cloud gespeichert werden – ähnlich LastPass.

Hierzu gibt es dann die entsprechende Software auf den diversen Plattformen, so gibt es Clients für OS X, iOS, Android, Windows – und dies sogar als portable Windows-Variante. Ebenfalls stehen Browser-Erweiterungen zur Verfügung. Ich selber kann zu RoboForm nicht viel sagen, da ich immer nur KeePass, LastPass und 1Password im eigenen Fokus hatte (zu den genannten und anderen Passwort-Managern findet ihr hier im Blog auch zig Beiträge).

Die Jahreslizenz kostet ansonsten 20 Dollar und freigeschaltet wird über das Hilfe-Menü der Software. Der Key lautet 6SK-L3J-ERM-TE7, wie auch auf der Aktionsseite beschrieben. Nutzen können sollen die kostenlose Jahreslizenz nur neue Nutzer, bis zum 18. August läuft die Aktion, bis dahin solltet ihr eure Software registriert haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Irgendwie hat deren Website diesen „Scam-Look“.
    Wüsste ich nicht, dass es RoboForm schon ne Weile gibt und es auch einige Anhänger hat, würde ich nach Besuch der Seite definitiv die Konkurrenz wählen.
    Die Seite macht einfach einen schlechten ersten Eindruck – auf mich zumindest.
    Ich muss sagen, dass die LastPass-Seite auch nicht gerade toll wirkt, aber irgendwie trotzdem besser als die von RoboForm.

    Die Aktion ist aber sicher toll für Leute die noch keinen Passwort-Manager haben bzw. auf der Suche nach einem neuen sind.

  2. Das sollte übrigens keine Kritik am eigentlichen Programm sein, das hab ich nie benutzt.

  3. Die Lastpass Premium Lizenz ist auch deutlich atraktiver

  4. Nutze Roboform seit 5 Jahren, alles bestens.

  5. Ich nutze Roboform seit mehr als 10 Jahren und hatte noch nie ein Problem.

    Die Passwörter (Passcards) werden bereits direkt auf dem eigenen PC verschlüsselt (AES256) und dann erst in der Cloud gesichert. Das Masterpassword zum Ver/Entschlüsseln kennt Roboform nicht und speichert es auch nirgendwo.

    Dadurch ist es auch nicht so schlimm, wenn mal der Onlineaccount gehackt würde (was noch nie passiert ist). Diesen Sync in die RoboCloud kann man problemlos abstellen und dann bleiben die Passwörter auf dem lokalen Rechner.

    Die Webseite ist deutlich besser als die z.B. von 1Password. Auf http://www.roboform.com findet man ohne Ende Informationen zur Software, zur Verschlüsselung etc.Die deutsche Seite von Roboform ist allerdings im alten Layout und sieht etwas altbacken aus, aber auch hier gibt es viele Informationen zum Produkt.

    Beim Thema SICHERHEIT ist Roboform ganz vorne und das ist bei Passwortmanagern das wichtigste.

    Siehe auch https://www.google.de/#q=lastpass%20gehackt.

  6. Wobei ein Passwort manager ja auch nichts bringt wenn die „hacker“ die Passwörter auf den Servern det jeweiligen Webseiten abgreifen,und diese dann im worst cast schlecht oder gar nicht verschlüsselt sind.

  7. WAS? ein Jahres-Abo für einen Passwortmanager? – Oo das ist weder Schutz-Software noch etwas, was (wenn es gut programmiert ist) regelmäßige Programmcode-Updates braucht, warum dann jährlich eben dafür zahlen? dann doch lieber so etwas wie 1Password – Einmalig ne höhere Summe zahlen, dafür Software bis ans Lebensende…

  8. DragonHunter says:

    @Konstantin: aber es erzeugt dennoch laufende Kosten: Serverhosting für die Website, Serverhosting für die Passwort-Cloud, Support, wenns doch mal Probleme gibt…

  9. @Konstantin:
    Roboform macht auch oft Updates mit Verbesserungen, Anpassungen an neue Browserversionen etc

    Ich zahle GERNE jeden Monat satte 1,25 Euro für eine erheblich höhere Sicherheit … und Support etc

    @sam:
    das ist richtig, aber trotzdem ist die Sicherheit deutlich höher als ohne Passwordmanager

    Und diese Passwörter sind unknackbar: 60 Zeichen, Chaos aus A-Z,a-z,0-9 plus jede Menge Sonderzeichen, alles durcheinander nach Zufallsprinzip). Roboform generiert diese Passwörter mit 1 Klick (alles konfigurierbar).

    Durch einen Passwortmanager hat man für jede Anmeldung auf einer Webseite ein eigenes nicht knackbares Passwort.

  10. Kennt jemand eine Möglichkeit Roboform auch mit den Mozilla Nightlys zu nutzen?
    Ich kann das nämlich in den Install.Options nicht auswählen.

  11. @Vanessa: Keepass und Passfox funktionieren auch in aktuellen Nightly Version.
    Warum soll man für einen Passwort Manager zahlen? Keepass ist kostenlos, Opensource und auch sehr sicher. Auch was nützt eine Jahresversion wenn nach einen Jahr updaten muß. Nein Danke dann lieber keepass, solange es möglich ist

  12. @Dirk
    Ich habs gerade versucht zu installieren – Nightly von heute + Roboform v7.9.8 – und kann im Installer nur bei Internet Explorer ein Häckchen setzen – meine Nightlys/Pre-Release Versionen von Firefox und Chrome sind ausgegraut.
    Tipp? 🙂

  13. Konstantin
    Richtig da bezahlt man lieber einmalig für 1Password und bindet sich nicht an einen Abo Dienst der 20€ im Jahr will und auf dessen Server man dann auch noch angewiesen ist.
    Den eine 100%tige Uptime Garantie gibt es ja wohl nicht somit NoGo und wo die Daten genau landet weiß auch keiner

  14. @doener
    Das mit der „Uptime Garantie“ und „wo die Daten landen“ ist Unsinn. Am besten informierst du dich erstmal bevor du sowas schreibst.

    Niemand ist auf den Server angewiesen. Es gibt eine Desktopversion und eine Everywhere (Speichern in der Cloud). Die Cloudversion funktioniert auch offline. Online wird nur syncronisiert. Alle Daten sind bereits auf dem PC verschlüsselt und Roboform kennt das Masterpasswort nicht.

    Damit sind die Daten sicher, auch auf dem Roboform Server. Ganz im Gegensatz zu Dropbox etc.

  15. nutze wie Norbert , seit 10 Jahren Roboform, und seit ca 5 Jahren Lastpass.
    hatte auch zwischenzeitlich andere offline, und online sync Alternativen wie Keepass oder dashlane oder ähnliches ausprobiert, bin aber immer wieder auf das Kombo mit den beiden wieder zurückgekehrt.
    100 % sicherheit kann mir auch Open Source nicht versprechen, und da ich Google und deren Dienste wie gmail seit 2006 nutze, ist mein gesamter Email Verkehr sowieso auf US Servern , es stört mich also auch nicht, wenn die Server von lastpass und Roboform in US sind.

  16. Moin
    jau, seit langer Zeit Roboform Nutzer. Vor ein paar Wochen habe ich einige Alternativen ausprobiert. Lastpass und Dashlane kamen der Sache noch am nächsten, aber beim Ausfüllen im Web ist Roboform IMHO ungeschlagen. Schnell auswählen ob nur Ausfüllen oder gleich Einlogge und bessere Erkennung ausfüllbarer Felder bei Adressen haben mich bei Roboform gehalten.
    Grüße
    Der Dingens

  17. Seit 2007 zufriedener Roboform Nutzer. Nutzen es auf allen Geräten (Handy, Tablet, Laptop, Desktop Rechner) ohne Probleme. Hab allerdings auch nie andere Software ausprobiert, von daher fehlt mir auch ein Vergleich.

  18. Zur Info:
    Auf der im Text verlinkten Aktionsseite steht zu lesen:
    „*Free year valid for new users only. Promotion valid through 8/13/14“ (= mmddyy)
    Das bedeutet, dass die Aktion nur bis morgen, 13.08.2014 läuft.
    Mach weiter so, Caschy, es lohnt, bei dir vorbeizuschauen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.