Passwort bei Facebook vergessen? Deine Freunde können helfen

Neues Sicherheitsfeature bei Facebook, welches zumindest noch nicht für meinen Account freigeschaltet ist. Solltest du keine Möglichkeit haben an dein Passwort zu kommen, dann ist es unter Umständen gut, 5 zuverlässige Menschen zu kennen. Diese kannst du bei Facebook im Bereich der Sicherheitseinstellungen eingeben. Diese bekommen im Anschluss eine Info, dass sie „auserwählt“ sind.

Kommst du nicht an dein Passwort, so kannst du die „Zuverlässige Freunde“-Funktion bei Facebook nutzen: die von euch ausgewählten Freunde bekommen eine Mail mit einem Code. Diese Codes musst du bei deinen Freunden erfragen, an Facebook übermitteln, damit dein Konto wieder freigeschaltet wird. Wie erwähnt, bei mir noch nicht freigeschaltet – bei euch? Und vor allem: werdet ihr so etwas nutzen? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Ich glaube, eher nicht. Wobei ich das System spitze finde, und es sicher auch noch mancherorts zur Anwendung kommen wird!

    Ich bin aber mit FBs Geräteregistrierung ausreichend abgesichert, denke ich. Selbst wenn jemand mein Passwort kennt oder zurücksetzen kann, dann muss er auch noch die Code-SMS an mich abfangen oder (auf dem leider verfügbaren alternativen Weg) ich bekomme zumindest sofort eine Benachrichtigung, dass sich jemand in meinen Account eingeloggt hat. Das reicht.

  2. @DancinBallmer: Danke, das beruhigt mich. Leider hab ich´s nicht so mit dem Kompilieren.

  3. DancinBallmer says:

    Du kannst dir auch eine kompilierte Version von der Herstellerseite herunteladen. Falls diese von einer selbstkompilierten Version abweichen sollte, dürfte das schnell im Netz die Runde machen. Gerade Keepass und TrueCrypt sind weit verbreitet und dadurch stark unter Beoabachtung, wodurch ein Mißbrauch des Herstellers sehr erschwert und das Risiko minimiert wird.

  4. find ich gut. die hatten doch auch mal diese unsinnige funktion, wo man 3 freunde auf ihren fotos identifizieren musste und bei so spass fotos wie zb happy birthday wo irgend wo auf dem bild dann jemand getagged wurde, sollte man dann erraten welcher der freunde hier zu sehen ist. gott sei dank hat facebook hier etwas besseres gefunden.

  5. Tolle Funktion. Verbessert die Sicherheit ungemein. Seine Passwörter kann man auch seinem Hund an vertrauen. Der kann sie wenigstens weder benutzen, noch ausbellen. Nein mal im Ernst, Facebook verdient schon einen Award für solch geniale Ideen. Im Zeitalter der zunehmenden Verblödung und Vergesslichkeit der Leute gerade richtig. So vergisst auch die 13 jährige Sabine, die erst letzten Monat ausversehen eine Facebook-Party geschmissen hat, ihr Passwort nicht. Kann doch nicht sein, dass sie dann nicht mit ihren Freunden chatten kann.

    Facebook nervt mich eh nur noch an, aller Nasenlang muss man hier was verändern und dort was neu machen. Nervt langsam, weil ich glaube das Facebook keinen Hang zur eigenen Identität hat. Vermutlich hat Google+ den guten Mark so traumatisiert.

    KeePass kann ich auch nur empfehlen, sicherer als jeder Passwortmanager im Web und Browser.

  6. unknown4million says:

    Oh man, bei jedem Beitrag zu Facebook die gleichen Spinner, die uns wissen lassen müssen, wie unkonventionell sie sind, dass sie Facebook nicht nutzen.

    Die Funktion ist ja eigentlich nur dann sinnvoll, wenn man auch an sein E-Mail-Konto nicht mehr rankommt. Facebook-Anmeldung ohne bereits bestehende E-Mail-Adresse geht ja nicht (oder?).

  7. Guten Freunden gibt man ein „Küsschen“, aber nicht das Passwort.
    😉

  8. Na ja, man sollte schon in der Lage sein, ein Passwort an sicherer Stelle aufzubewahren – zumal ständig über das Thema Sicherheit im Internet lamentiert wird.

  9. Was ist Facebook?

  10. @Hotti

    Da hast du Recht. Man sollt schon selbst in der Lage sein sein Passwort zu sichern.

  11. Yunus sezen says:

    Yunuz sezen

  12. Ich Kahn nicht ohne fb

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.