Passwort bei Facebook vergessen? Deine Freunde können helfen

Neues Sicherheitsfeature bei Facebook, welches zumindest noch nicht für meinen Account freigeschaltet ist. Solltest du keine Möglichkeit haben an dein Passwort zu kommen, dann ist es unter Umständen gut, 5 zuverlässige Menschen zu kennen. Diese kannst du bei Facebook im Bereich der Sicherheitseinstellungen eingeben. Diese bekommen im Anschluss eine Info, dass sie „auserwählt“ sind.

Kommst du nicht an dein Passwort, so kannst du die „Zuverlässige Freunde“-Funktion bei Facebook nutzen: die von euch ausgewählten Freunde bekommen eine Mail mit einem Code. Diese Codes musst du bei deinen Freunden erfragen, an Facebook übermitteln, damit dein Konto wieder freigeschaltet wird. Wie erwähnt, bei mir noch nicht freigeschaltet – bei euch? Und vor allem: werdet ihr so etwas nutzen? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Ich weiß nicht ob ich das nutzen würde. Ich glaube eher nicht. Da merke ich mir lieber mein Passwort oder nutze die „normale“ Passwort vergessen Funktion.

  2. Als ob es nicht reichen würde, dass FB mich bei jedem Login mit der Frage nach meiner Handynr. nervt, um meinen Account „sicherer“ zu machen… Jetzt wollen sie auch noch wissen, wem in meiner Kontaktliste ich vertraue?

    In Zeiten von keepass und co. ist man selbst schuld, wenn man sein Passwort vergisst, oder dieses so unsicher wählt, dass es leicht geknackt werden kann!

  3. Ich frage mich gerade, ob der „Freund“ dann mit dem Code meinen Account übernehmen könnte 😀

  4. Also wenn der FB-Süchti schon sein PW vergisst und ja so ganz superdringend an sein FB muss, seine vermeintlich zuverlässigen Freunde aber grad nicht auf diese Mail antworten, warum sich nicht einfach ein neues zuschciken lassen, wirds ja sicher eine „Ich bin blöd und hab mein PW vergessen“-Funktion geben…
    In diesem Fall bekommt man doch „zeitnäher“ ein neues, bzw seines mitgeteilt. Also ich seh keinen Sinn in dieser Funktion.

    Aber vielleicht wird das Hinzufügen von 5 seiner Freunde zu dieser Liste gleich überall gepostet und so manch gute Freundin schmollt, weil sie nicht dabei ist.
    Vermutlich gibts dann eine „Du bist eine super tolle Freundin, aber leider können nur 5 in die Liste und in dem Moment hab ich einfach nicht an dich gedacht, es tut mir leid, nicht böse sein“-Liste in die dann die anderen kommen, automatisch natürlich, was wieder gepostet wird…

  5. Oliver Benduhn says:

    Hab mir mal die Quelle angeschaut, es geht dort um drei bis fünf Freunde und es gehört wohl leider zu diesem Sicherheitskonzept, dass man nach Eingabe der Freundecodes noch 24 Stunden warten muss

  6. hab das feature schon ne ganze weile bei Facebook. Will das aber eigentlich nicht nutzen. Kann mir mein Passwort ganz gut selbst merken. 🙂

  7. Ich habe nur immer solange einen FB Account, solange es z.B. Hp-Touchoad-du darfst es kaufen-Berechtigungen gibt! 😉

    Ansonsten interessiert es mich nicht wenn meine Internetbekannten auf das Klo gehen!

    Mit meinen realen und wirklichen FREUNDEN, halte ich per Telefon, sms und e-mail Kontakt.

  8. Mit einem Schraubenzieher (heißt richtig Schraubendreher) sein PW an den Rand des Bildschirms einritzen ist sicherer. Geht auch bei einem Notebook und iIrgentwas.
    Dieser Rat ist kostenlos. Für etwaige Schäden übernehme ich KEINE HAFTUNG.

  9. Mit einen Dremel eingravieren, sieht aber hübscher aus! 😉

  10. Ich schreib sowieso alles auf und habe es mehrfach kopiert:
    Hängt am Kühlschrank, an der Haustür und natürlich und v.a. am PC und Notebook.
    Damit niemand es missbraucht, steht auch noch groß „GEHIEM_!“ oben auf den Zetteln.
    So fühle ich mich sicher und also auch wohl.

    Euer Dementi

  11. Habe ich keinen Bedarf, finde ich aber eigentlich ein cleveres Feature.
    Die Freunde aus unterschiedlichen Freundeskreisen auswählen und dann hat man eine ziemlich sichere Möglichkeit sein PW wiederbekommen…

    Finde diese sinnlosen FB-Hasser Kommentare über mir ziemlich lächerlich. Denn das ist durchaus ne coole Funktion und macht auch die Sicherheit “sozial“, was schließlich Kern solcher Netzwerke ist.
    Nutzen werd ich es auch nicht. Aber das ist ja noch lange kein Grund für FB Bashing…

  12. Die 5 Freunde hab ich auch in real life 🙂 Und die restlichen 2.500.000 Freunde sind auch der Hammer!

  13. Ich kenn die Funktion schon länger, zumindest in den USA vor wenigen Wochen hat die ein Bekannter von mir benutzt. Finde ich an sich auch gar nicht schlecht, vor allem ist Facebook mittlerweile für einige echt wichtig (mich eingeschlossen!), und da sollte es schon schwer sein, an die Zugangsdaten zu kommen.

  14. Auf den [hab ich vergesen] Button freu ich mich schon

  15. facebook ? wassn das fürn zeug?
    also wenn wer seine zugangsdaten nicht merken kann oder sich den ort nicht merken kann wo der zettel liegt dann braucht er schon freunde bei facebook. und für meine freunde gibts eh nur das beste (ouzo) und keine codes von facebook. also ich werde sowas nicht nutzen (wenns bei google kommt).

  16. Das klingt für mich zu fragwürdig. Ich mag es lieber altmodisch und merke mir meine Passwörter oder lasse mir neue zuschicken. Welchen Vorteil Freunde und an diese gesende Codes bringen sollen, möchte ich gar nicht erst wissen.

  17. @ michl:

    Also Ouzo ist schon ´n netter Beipack für Facebook. Wein oder Bier geht aber auch.

    Nee, jetzt im Ernst, hier ist ein Tip: Macht einen leeren Ordner auf und speichert für jedes Passwort eine txt-Datei nach dem Motto www-Adresse, Login, Passwort. Die txt sinnvoll benennnen. Der Ordner wird immer weiter wachsen (darum muss das folgende im Bedarfsfall wiederholt werden). Wenn ihr auf Nummer Sicher gehen wollt, komprimiert den Ordner mit WinZip, WiinRar etc. und gebt dem Archiv ein Passwort. Danach löscht ihr den Ordner.
    Das Passwort für diese eine Datei muss man sich natürlich merken, is klar!

  18. DancinBallmer says:

    @Leifi_OS
    Oder man benutzt einfach Keepass oder ein anderes Passwortsafe-Programm.

    Zum Thema:
    Jetzt sollen Passwörter schon „sozial“ gesichert werden, was im Klartext heißt: FB bekommt mehr Daten (wem vertraue ich) und gleichzeitig ist man von anderen bezüglich Freigabe abhängig. Wo ist hier bitte der Vorteil zu bestehenden Abläufen, d.h. neues Passwort an eMail senden oder Sicherheitsfrage? Letztere benutze ich übrigens auch nicht, aber das scheint mir sicherer als von 3-5 anderen Personen abhängig zu sein.

  19. @DancinBallmer: Speichern keepass etc meine Daten tatsächlich verschlüsselt? Nehmen die Firmen selbst Einsicht? Keiner weiß es ganz genau. Du selbst meldest ja bzg. FB Zweifel an.
    Da behalte ich meine Passwörter lieber daheim.

  20. DancinBallmer says:

    @Leifi
    Keepass ist genauso wie TrueCrypt opensource, d.h. du kannst es selber kompilieren und den Quellcode überprüfen. Ein Restrisiko bleibt immer, aber gerade bei Keepass ist es sehr gering, da es überprüft werden kann und auch wird.

  21. Ich glaube, eher nicht. Wobei ich das System spitze finde, und es sicher auch noch mancherorts zur Anwendung kommen wird!

    Ich bin aber mit FBs Geräteregistrierung ausreichend abgesichert, denke ich. Selbst wenn jemand mein Passwort kennt oder zurücksetzen kann, dann muss er auch noch die Code-SMS an mich abfangen oder (auf dem leider verfügbaren alternativen Weg) ich bekomme zumindest sofort eine Benachrichtigung, dass sich jemand in meinen Account eingeloggt hat. Das reicht.

  22. @DancinBallmer: Danke, das beruhigt mich. Leider hab ich´s nicht so mit dem Kompilieren.

  23. DancinBallmer says:

    Du kannst dir auch eine kompilierte Version von der Herstellerseite herunteladen. Falls diese von einer selbstkompilierten Version abweichen sollte, dürfte das schnell im Netz die Runde machen. Gerade Keepass und TrueCrypt sind weit verbreitet und dadurch stark unter Beoabachtung, wodurch ein Mißbrauch des Herstellers sehr erschwert und das Risiko minimiert wird.

  24. find ich gut. die hatten doch auch mal diese unsinnige funktion, wo man 3 freunde auf ihren fotos identifizieren musste und bei so spass fotos wie zb happy birthday wo irgend wo auf dem bild dann jemand getagged wurde, sollte man dann erraten welcher der freunde hier zu sehen ist. gott sei dank hat facebook hier etwas besseres gefunden.

  25. Tolle Funktion. Verbessert die Sicherheit ungemein. Seine Passwörter kann man auch seinem Hund an vertrauen. Der kann sie wenigstens weder benutzen, noch ausbellen. Nein mal im Ernst, Facebook verdient schon einen Award für solch geniale Ideen. Im Zeitalter der zunehmenden Verblödung und Vergesslichkeit der Leute gerade richtig. So vergisst auch die 13 jährige Sabine, die erst letzten Monat ausversehen eine Facebook-Party geschmissen hat, ihr Passwort nicht. Kann doch nicht sein, dass sie dann nicht mit ihren Freunden chatten kann.

    Facebook nervt mich eh nur noch an, aller Nasenlang muss man hier was verändern und dort was neu machen. Nervt langsam, weil ich glaube das Facebook keinen Hang zur eigenen Identität hat. Vermutlich hat Google+ den guten Mark so traumatisiert.

    KeePass kann ich auch nur empfehlen, sicherer als jeder Passwortmanager im Web und Browser.

  26. unknown4million says:

    Oh man, bei jedem Beitrag zu Facebook die gleichen Spinner, die uns wissen lassen müssen, wie unkonventionell sie sind, dass sie Facebook nicht nutzen.

    Die Funktion ist ja eigentlich nur dann sinnvoll, wenn man auch an sein E-Mail-Konto nicht mehr rankommt. Facebook-Anmeldung ohne bereits bestehende E-Mail-Adresse geht ja nicht (oder?).

  27. Guten Freunden gibt man ein „Küsschen“, aber nicht das Passwort.
    😉

  28. Na ja, man sollte schon in der Lage sein, ein Passwort an sicherer Stelle aufzubewahren – zumal ständig über das Thema Sicherheit im Internet lamentiert wird.

  29. Was ist Facebook?

  30. @Hotti

    Da hast du Recht. Man sollt schon selbst in der Lage sein sein Passwort zu sichern.

  31. Yunus sezen says:

    Yunuz sezen

  32. Ich Kahn nicht ohne fb

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.