Partition Wizard – Festplatte kostenlos partitionieren

Jau, ich weiss – ich hab euch schon zig Programme um die Ohren gehauen, mit denen ihr eure Festplatte partitionieren könnt. Aber ich bin gerade mal wieder über eins gestolpert dass ich euch nicht vorenthalten wollte. Partition Wizard ist kostenlos für Heimanwender. Die Software läuft sowohl unter 32 als auch 64 Bit.

Partition Wizard Home Edition v4.0

Partition Wizard läuft ab Windows 2000, falls ihr ein Serversystem euer Eigen nennt, so müsst ihr zur kostenpflichtigen Version greifen.Eine genaue Übersicht über die verschiedenen Versionen findet ihr hier – aber glaubt mir, die Home Version reicht euch sicherlich aus 🙂

Create New Partition

Das gute Stück Software ist englisch – aber wirklich easy peasy zu bedienen. Wer irgendwann mal mit Partition Magic und Konsorten gearbeitet hat, der sollte da mit geschlossenen Augen klar kommen.

Move_Resize Partition

Ihr könnt übrigens nicht nur Partitionen löschen, erstellen oder in der Größe verändern – auch klonen könnt ihr eure Partitionen oder eure Platten.

Partition Wizard Home Edition v4.0-1

Wie ihr an den Screenshots seht – super einfach, oder? Schön ist auch, dass das Programm extrem klein ist (unter 7 Megabyte).

Also – wer eine Alternative sucht – oder einfach mal wieder etwas anderes ausprobieren möchte – hier geht es zur Downloadseite von Partition Wizard.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

39 Kommentare

  1. Wer zur Hölle partitioniert eine 32 GB Platte?

  2. Das war ich zum Ausprobieren 😉 Wie alt bist du? Ich habe vor ein paar Jahren noch 150 MARK für eine GEBRAUCHTE 15 GB IBM bezahlt 😉

    Hab noch 20er Seagate im Keller…drei Stück… 😉

  3. Hi Carsten,
    ist die Business Edition identisch mit der Home Edition? Die Dateigröße lässt es vermuten. Beide sind kostenlos. Ist nur der Name unterschiedlich?

  4. Resize/Move partition without data loss

    Na das klingt doch interessant.

    Schau ich mir auf jeden Fall mal an, brauche sowas des öfteren. 🙂

  5. Defender sagt Wer zur Hölle
    partitioniert eine 32 GB Platte?

    Ich partitionier sogar ’ne 6GB in einem IBM Thinkpad T20. :p

  6. Hehe, ja, war ne lustige Zeit, als ich plötzlich 15GB in meinem Pentium II Rechner hatte ^^ „Das bekomm ich ja nie voll“ – Den gleichen Gedanken hatte ich dann nochmal mit meiner ersten 160GB Platte – ab da nie wieder …

    Nettes Programm, ich habs mal geladen, man weiß ja nie, wann man es das nächste mal braucht.

    Cu Crono

  7. Danke für den Tipp! Gerade installiert, Systempartition vergrössert, neugestartet, läuft 🙂

  8. Toddi sagt

    brauche sowas des öfteren.

    echt? dann solltes du deine Partitionierung vorher mal überdenken

    ehrlich gesagt, sowas brauchte ich noch nie 😉

  9. Der Basti says:

    Mal eine Frage, bei mir öffnet sich seit kurzem immer ein neues Fenster das auf Facebook verlinkt sobald ich diese Seite betrete, ist das so gewollt? Das nervt.

  10. Sollte eigentlich nicht….. welcher Browser?

  11. Mit der FacebookSeite habe ich auch , bzw einen neuen TAB.
    http://www.connect.facebook.com/connect/connect.php?api_key…….

    Allerdings nur wenn ich deine Seite das erste mal „betrete“ danach ist alles ok , bis zum nächsten Start vom Fox
    Firefox 3.5.1

  12. Der Basti says:

    Firefox. Das Fenster kommt aber auch nicht immer sondern nur 1-2mal pro Tag. Beim nächsten Mal mach ich einen Screenshot.

  13. CafeGrande says:

    wolte es eigentlich hier nicht einwerfen, aber wo ihr gerade dabei seid… bei mir auch … seit gestern erst

    FF 3.5.1

    ähnlich einem Pop-Up gehen sogar mehrere Tabs auf – auf dem ersten ist dein Facebook Layer

  14. @ABDUL

    Ich brauchs auch nicht für mich selbst, bzw mein System. 😉

  15. Na dann fliegt das Facebook-Gelumpe raus 😉

  16. CafeGrande says:

    wenn ich FF beende und neu starte und anschließend den Blog besuche, geht immer ein neuer Tab auf. Komplett weisse Seite – nur im oberen Drittel der Seite erscheint:

    link text

  17. als ich jung war hatte ein Freund sich einen 486-DX geholt mit glaub 120 MB Festplatte. Hab zu ihm damals gesagt: was willst Du um Himmels willen willst Du da alles drauf speichern 😉

    Werde das Tool aber mal versuchsweise bei meinem Vater testen 😉 Der EASUS Partionierer (genauer Name fällt mir nicht ein) ist auch sehr gut und kostenlos.

  18. kleinenbroicher says:

    Auswahl schadet nie!

    Aber ich setze seit einiger Zeit auf Parted Magic

    Da habe ich dann auch gleich Image-Software (CloneZilla), Rescue-Software (PhotoRec, Testdisk etc.) und was man sonst noch alles brauchen könnte im Notfall: siehe Programmliste

    Viele Grüße,
    Kleinenbroicher

  19. @Toddi … ach so, dann is ja jut 😉

    @Dodger jaja, die guten alten Zeiten 😆

    Windows 95 von 35 Disketten installieren 😆 😆 😆

    und mindestens einmal im Monat neu aufsetzen, das war der Hammer..

  20. @Crono @Dodger:
    Als ich jung war, bekam ich zu Weihnachten einen Computer mit einer 20 Megabyte großen Festplatte. Das war Anno 1990… im Vergleich zu den damaligen Kassetten meines Ataris war das riesig groß. Aber dennoch schnell voll. Dann folgten Platten mit 170MB (sogar 2x), 4.3GB, 30GB (da passten sogar DVDs drauf) und 160GB. Bei der dachte ich dann auch, die wird nie voll… bis HD-Videos und eine TV-Karte aufkamen. Schließlich meine aktuelle 500er Platte, die aber auch bald von einer 1TB ersetzt wird. Allerdings erstmals nicht wegen Platzmangels, sondern aus Performanzgründen.

    Hm, 120er Festplatte … soviel Daten schaufeln heutige Festplatten in einer Sekunde. 🙂

    Zum eigentlichen Tool: sieht ganz schnieke aus. Aber kann es auch im laufenden Betrieb die Systempartition in der Größe verändern? Das wäre genial, weil ich dann nicht mehr mit gparted und BootCD rumfrickeln müsste. Ich denk zwar schon gründlich über Partitionierung vorher nach, aber manchmal merkt man schon, dass z.B. der Platz für eine eventuelle Linux-Partition doch nicht gebraucht wird oder dass man zu knapp kalkuliert hat. Ich denke nicht, dass ich mit meiner zukünftigen 1TB noch solche Probleme kriege, aber der Zeitpunkt ist gut gewählt. Dann kann ich nun erstmal in Ruhe vom laufenden System aus partitionieren. 🙂

  21. @kleinenbroicher:

    Mit der gparted-BootCD hatte ich nie Probleme, aber letztens hab ich Parted Magic genutzt, das ja eigentlich auch gparted verwendet. Dennoch hat er beim Verkleinern/Verschieben von Partitionen endlos lange rumgerödelt und Daten komplett verschoben, obwohl das beim Verkleinern eigentlich nicht nottat. gparted hatte das intelligenter gelöst, indem nur die Partitionsgrenzen verschoben wurden. Seitdem mag ich Parted Magic überhaupt nicht. Letztendlich hab ich die Platte komplett neu formatiert und gefüllt. Das ging dann schneller.

  22. Hier im Laden steht als Austellungsstück noch eine originale 20 MB – Festplatte von Siemens. Wehe dem Dieb der das Ding in den Rücken bekommt 😀

    In Erinnerung schwelgend an einen Robotron 1715, ach…

  23. Robotron? War doch der führende Elektrokram drüben, nicht wahr?

  24. Ihr sprecht alle von GB. Ich habe noch einen Rechner mit 2 MB Festplatte. Sein funktionstüchtiger Vorgänger muß mit 80 MB auskommen! Hatte damals 500 Mark extra bezahlt, um statt 40 MB den doppelten Festplattenspeicher zu bekommen!

  25. War vor nem halben Jahr auf der Suche nach nem Partitionstool, da Partition Magic Probleme mit Partitionen größer 300GB haben sollte (nicht getestet), habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht.

    Und bin bei EASEUS fündig geworden mit dem EASEUS Partition Manager, der mittlerweile in Version 4.0.1 zur Verfügung steht und sich nun Master nennt. Die Home Variante ist ebenfalls Free.

    Ach ja, als Tipp am Rande, niemals den Anfang von Systempartitionen verändern! 😀

  26. Rainer(2) says:

    Robotron? War doch der führende
    Elektrokram drüben, nicht wahr?

    Der führende? Es war der einzige! Insofern auch der führende 😀

  27. Das weckt Erinnerungen an meinen ersten Computer: den KC 85/4 von Robotron. Als „Datasette“ diente ein handelsüblicher Kassettenrecorder. Weiß jemand wie groß die Speicherkapazität eines 90 Minuten Tapes war?

  28. Nach Commodore 64 und 128 war mein erster richtiger Personal Computer ein 386er mit 80 MB Festplatte, ich hatte mir noch vorher überlegt, ob die eigentlich vorgesehene 40 MB Festplatte nicht ausreichend wäre (aber auch die 80 MB waren zu rasch voll).
    Es war kurz vor Weihnachten und im Vobis Laden stand ich in einer Schlange, um so einen PC vorzubestellen, man konnte mir nicht garantieren, daß er noch bis Weihnachten fertig sein würde (war er dann aber doch). Außer den Vobis Highscreen Geräten gab es sonst eigentlich nur völlig überteuerte „Marken“-Geräte.

  29. Obwohl es für den C64 deutlich mehr Spiele gab, hatte ich wenigstens das bessere Gerät: ein Atari 800XL. Graphisch und auch beim Sound die deutlich bessere Wahl, aber leider gab es nur wenige gute Spiele. Der Soundtrack von „Panther“ ist auch heute noch hörenswert.

    @Becklestone: Die Rede ist nur von GB? Ich hab doch weiter oben die 20Megabyte-Platte erwähnt. 🙂 Die hat so schön gerattert beim Zugriff. War aber bereits zum Kauf veraltet (und der komplette 286er mit 1MB RAM, 12MHz und Turbotaste kostete 2000 Mark). Wenn ich die Platte noch hätte, würde ich sie testweise mal einbauen (ich glaube es war schon IDE – was auch sonst?).

    @pantox: Hast recht, Partition Magic kam nur bis ca. 300GB. Das hatte ich vor 18 Monaten bemerkt, als meine 500er Platte geliefert wurde… So ein Dreckstool, das wird zum Glück nicht mehr weiterentwickelt. Bin dann (bis gestern) auf gparted umgestiegen. Werde morgen aber Partition Wizard probieren.

  30. Habe noch eine 52MB Quantum-Platte in Besitz, soweit ich weiß geht die sogar noch.

    Angefangen habe ich allerdings mit einem robotron A5120. Absolut diebstahlsicher (mindestens 50kg), BIOS 1KB, Hauptspeicher 16KB, jede Floppy Disk faßte gigantische 178KB. Wau. Falls jemand noch SCPX kennt…

    http://www.robotrontechnik.de/html/computer/a5120.htm

  31. Ich find die Diskusion um die Festplattengrößen deutlich lustiger als den Beitrag über das Programm 😀

    Hab zwar eigentlich nur nach so einem Tool gesucht, da meine Freundin sich nen Neuen Rechner gekauft hat um den ich mich jetzt kümmern darf, aber die Frage was mal war und was jetzt ist betreffend speicher größen find ich lustig :D. Meine Freundin hat isch jetzt auch insgesamt ein TB aufschwätzen lassen, allerdings halte ich Sie auch für einen digitalen Messi. So manch ein Beitrag hier lässt mich das auch von anderen denken. So viel Speicher… da Archiviert man doch mehr als man wirklich nutzt….

    Mein Laptop hat ne 40 GB und die wird, sobald sie mal ersetzt werden muss auch nicht viel größer. Mein System mit allen Programmen braucht ~ 10GB und dann brauch ich noch eine kleine Datenablage für alles woran ich so arbeite, zusätzlich zu 3 GB zur Systemoptimierung Meine 160 GB externe hält auch schon bald 3 Jahre. Filme haben auf meinen Festplatten nix zu suchen. Sowas kommt als DVD ins Regal. Da verliert man doch sonst den Überblick.

    Cashy ich glaub so ein Thema über Festplattengrößen wäre einen eigenen Eintrag in deinem Blog wert 😉

  32. Maggikartoffel says:

    Musste letzte Woche flink auf meiner externen Festplatte eine NTFS-Partition verkleinern, um auf der Festplatte eine kleine zusätzliche FAT32-Partition anzulegen. Hatte dann an gewohnter Stelle hier im Blog nach einem Partitionierer gesucht und Partition Wizard genommen. Hat bestens geklappt, wollt ich nur sagen 🙂

  33. Weiß jemand ob ich mit diesem Programm problemlos die Partition vergrößern kann, auf der sich Windows befindet?

  34. @Paul würde ich auch gerne wissen..
    Hat wer Erfahrung damit?

  35. Ich hatte es einfach mal auf Risiko ausprobiert. Funktioniert hervorragend und sehr einfach.
    Das Programm fragt dich ob es den Computer neu starten darf und setzt sich dann sozusagen vor den Windows Start. Wichtige Daten solltes du aber trotzdem vorher sichern.

  36. Sauber. Danke für die schnelle Antwort! Werde es jetzt ausprobieren.

  37. Besten Dank für den Tipp, <3 Caschys Archiv!