PartedMagic 3.0 – kostenlos partitionieren

Kennt ihr Menschen, die sich Programme zum partitionieren ihrer Festplatten gekauft haben? Ich nicht. Denn es gibt viele Möglichkeiten seinen Computer mit Freeware zu partitionieren. Eine klasse Lösung wollte ich hier ganz kurz erwähnen. PartedMagic kann entweder per Boot-CD oder USB-Stick gestartet werden und bringt eine Menge von Programmen zur Partitionierung mit. Screenshots gibt es hier. Definitiv eine CD die in keiner Sammlung fehlen darf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. SonicHedgehog says:

    Werd‘ ich mir mal anschauen und kann ich bald auch gebrauchen, aber: Was hältst du denn eigentlich von GParted?

  2. mschortie says:

    GParted ist ein klasse Tool und bei der Toolsammlung „PartedMagic“ dabei!

  3. klasse CD, leider noch mit dem „alten“ Test Disk 6.9 und NOCH nicht mit 6.10

    ich warte mit dem Download noch

  4. Brasero finde ich auch sehr nützlich! Mittlerweile schon fester Bestandteil der Ubuntu-Distribution.

  5. Maggikartoffel says:

    Kommt mir sehr gelegen. Wird morgen gleich Anwendung finden.

    Ich bin, was Partitionierer angeht, nicht so belesen und mich würde noch interessieren, ob es für die Arbeit unter Windows in Sachen Geschwindigkeit und/oder Stabilität einen Unterschied macht, ob Gparted verwendet wurde oder ob ich per WinXP-Setup die Festplatte partitioniert habe. Gibt ja unterschiedliche Parameter wie Clustergröße.
    Hab mal gehört, wenn ich über Windows ein FAT32-Laufwerk nach NFTS konvertiere über die Eingabeaufforderung, dass die FAT32-Clustergröße übernommen wird und deshalb die konvertierte NFTS-Partition langsamer ist als eine „nativ“ erstellte NFTS-Partition.
    – Weiß wer, mein Halbwissen zu korrigieren?

  6. Moin,

    für mich kommt der Tipp leider ein bissel spät…
    habe mir vor nem halben Jahr Acronis Disk Director gekauft… Aber jetzt kennst Du wenigstens Einen :-))

    Gruß

  7. merowinger says:

    ich arbeite sonst auch immer mit Acronis/Partitionmagic. Kann eines der oben genannten Tools eigentlich auch Partitionen ohne Datenverlust vergrößern/verschieben?

  8. Merowinger: Du kannst damit schon Partitionen verschieben/vergrößeren/etc. – zumindest ging das früher mal, ABER es reicht nicht an die Performance von Disc Director ran (zumindest ist das bei mir so). Meine DD-Version hab ich zusammen mit TrueImage zum Schleuderpreis bekommen 🙂
    Also schon der zweite hier ;o

  9. Hallo Caschy – Durch Patrick bin ich auf pmagic aufmerksam geworden. Dachte, dass mir das bei einem Problem mit einer IDE-FP hilft. Leider nicht. Aber vielleicht hast du noch einen Tipp für mich: (in Kurzform beschrieben:) Ich will Daten von einer defekten Festplatte auf eine andere kopieren (wollte das mit pmagic machen, er kann das Volume aber nicht mounten). Hast du noch eine Idee?

    Doggies

  10. Festplatte drei bis vier Stunden auf Eis legen, dann anklemmen. PC mit Knoppic o.ä. booten und Daten kopieren.

  11. Festplatte drei bis vier Stunden auf Eis legen, dann anklemmen.

    Voodoo? 😉

  12. Nö, alter Trick 😉 Kein Scherz!

  13. Naja, der Trick könnte hilfreich sein. Als ich die FP als externe angeschlossen habe, konnte ich einige Daten retten – und dann ist sie wieder ausgestiegen. Warm war sie dabei schon. Ich hab sie mal auf Eis gelegt … und probiers nachher mal aus.

    Danke erstmal

  14. Maggikartoffel says:

    Ich bin auf dein Ergebnis gespannt!

  15. Hallo Caschy und Hallo Maggikartoffel!

    Also der Tipp mit dem die FP zu kühlen war nicht schlecht. Zumindest ist es mir gelungen, einige doch sehr wichtige Daten runterzuziehen. Und allein das war mir das wert, mal so auszuprobieren.

  16. Hallo Caschy,

    leider verstehe ich kein Englisch – gibt es solche guten Programme auch auf deutsch?

    Grüße aus Berlin-Weißensee von
    Fels

  17. EASEUS Partition Manager. For Free.

    http://www.partition-tool.com/download/epm.exe (via Lifehacker)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.