Parrot zeigt die AR.Drone 2.0 mit HD-Aufnahme

Ein nettes Stückchen Technik sah ich gestern, nämlich die AR.Drone 2.0 von Parrot. Ich habe ein Video gedreht, aber wie es der Zufall so will, muckt meine Cam. Die AR.Drone 2.0 ist eine Flugdrohne, die sich via iPad, iPhone und auch Android steuern lässt. Im Inneren befindet sich ein Gyroskop und nun auch eine HD-Cam mit 1280 x 720 Pixeln in der Auflösung. Diese HD-Cam ist eines der neuen Features der Version 2.0 der AR.Drone.

Ich habe mir das ganze angeschaut und fand es sehr cool. Es war Live-Streaming des Bildes möglich (via WLAN), Fotos und Videos lassen sich aber auch an einem zentralen Ort speichern und betrachten. Sehr cool: Flugrouten ließen sich vorprogrammieren, sodass die Drone autark unterwegs ist. Die Drone wird im zweiten Quartal auf den US-Markt kommen, der Preis für das besondere Gadget liegt bei 300 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Die AR.Drone 1.0 vom Kumpel war auch schon „autark“. Allerdings ungewollt. War wohl ein lange bekanntes Problem und das Ding war halt weg. Zum Glueck gabs von Parrot eine Neue, weils halt ein bekanntes Problem war. Doof natuerlich, wenn das Ding dann mal auf die A7 runterhaemmern sollte…

  2. Eventuell wird es bald neue Gesetze diesbezüglich geben. Ich kann mir nicht vorstellen das jeder im Luftraum unterwegs sein darf.

  3. Werde ich mir garantiert kaufen sobald es rauskommt (da trifft es sich ja gut dass ich mich bis Sommer in der USA befinde 😉 ), das Video sieht spitze aus!

  4. @paul.
    Die gesetzte gibt es doch schon längst, und bis zur einer bestimmten hoche ist das alles kein Problem.

  5. Endlich können kosovoalbanische Einbrecherbanden auch (und alle anderen auch) schlecht einsehbare Objekte bequem in HD erkunden. Geilomat!

  6. Im ersten Moment, als ich die News laß, war ich echt begeistert von der Idee der fliegenden Kamera. Als ich dann aber den letzten Post von Mirjam laß, kam schnell die Ernüchterung. Nun kann man natürlich sagen: Werdet man nicht gleich wieder paranoid. Aber Mirjam hat recht. Mit dem Ding kann man auch noch etliche andere, nicht legitime Dinge veranstalten, von denen ich hier gar nicht reden will. Trotzdem finde ich die Idee toll, wenn man sich im legalen Bereich bewegen will. Und es sind ja nicht alle kriminell oder besitzen derlei kriminelles Potenzial, sondern nutzten eine solche Idee einfach nur legal.

  7. @franz
    es geht ganz konkret um fluggeräte, welche mit video- oder fotokameras ausgestattet sind.

    über so einem gesetzt wurde bereits vor monaten datenschutzbeauftragten diskutiert.

  8. Kumpel hat auch die „alte“ ist schon cool das Teil, kann man weng im Wohnzimmer rumfliegen.
    Geht ja nur ca. 50 Meter also so wirklich weit geht die nicht.
    Wegen dem verschwinden, wenn das Teil ausserhalb der Verbindung ist landet es doch selbständig dann sollte man die Drone doch finden?
    300 Euro ist nicht schlecht, aber die Drone ist ein geiles Spielzeug.

  9. Warum muss man denn immer gleich Angst vor illegaler Nutzung jeder neuen Technologie haben?
    Wobei neu ist daran eigentlich nichts.. Ferngesteuerte Fluggeräte mit Kameras gib es schon seit Jahren für jedermann zu kaufen.
    Das neue an der APR. Drone war die Steuerung per iPhone und erstmal ein teilautonomes Geräte das erschwinglich ist.

    Warum neue Gesetze? Das ist doch alles bereits geregelt. Sowohl der Betrieb von fliegenden Spielzeug als auch wer was fotografieren oder filmen darf.
    Und wenn es ums ausspionieren geht ist das wohl die auffälligste und Aufwändigste Methode mit fraglichem Ergebnis.

  10. Jetzt fehlen nur noch die entsprechenden Waffensysteme dafür 🙂

  11. Endlich kann man mal bei der süßen Nachbarin übern Gartenzaun schauen 😀 nee Spaß. Aber das ganze schaut echt cool aus, son richtiges „Männerspielzeug“ 🙂

  12. An welchem Stand wird das Teil denn Ausgestellt?
    Ich finde bei cebit2go weder den Hersteller Parrot noch das Produkt AR.Drone.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.