Parcel 5.0: Paket-Tracker für iOS in neuem Design

Schaue ich hier in der Historie des Blogs zurück, so gibt es einige Beiträge zu Paket-Trackern. Da gibt es einen ganzen Schwung, sowohl unter iOS als auch Android. Ich gestehe: Hier kommt einiges an Paketen an und geht auch wieder raus, aber ich persönlich habe für mich noch nie die Notwendigkeit gesehen, einen dieser Tracker zu nutzen. Die arbeiten meist ähnlich: Man trägt die Sendungsnummer ein oder scannt einen Code – schon ist das Paket eingehend oder ausgehend in der App. Kommt es an, so gibt es unter Umständen eine Benachrichtigung, alternativ kann man eine Verfolgung anstellen.

Manche Apps bieten Push-Benachrichtigungen, manche eine native App für den Desktop oder auch eine Version im Web. Recht beliebt ist anscheinend die Parcel-App, die nun passend zu iOS 11 ein neues Design spendiert bekommen hat. Sieht gut aus, macht auch alles Beschriebene, Pakete in die App werden per Sendungsnummer oder Scan-Code übernommen. Die kostenlose Version könnte für einige Nutzer ausreichen. Sie nimmt drei Pakete entgegen, finanziert sich über Werbung und bietet weder Push-Benachrichtigungen noch Web-App. Will man die Pro-Funktionen nutzen, so werden 3,49 Euro im Jahr fällig.

Und falls ihr so eine App nutzt, dann teilt uns doch einmal euren Favoriten mit.

https://itunes.apple.com/app/parcel-delivery-tracking/id375589283?mt=8

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ich nutze ParcelTrack, das ist in der free Version werbefrei und verrichtet anstandslos seinen Dienst. Bin sehr zufrieden.

  2. Moin, moin….ich nutze seit der Frühzeit von iOS „Lieferungen / Deliveries“ von Junecloud. Damit tracke ich jeden möglichen u. unmöglichen Paketdienst.

    Was es für mich sympathisch macht, ist der Umstand das es neben der iOS Version auch eine Webversion gibt. Was mir den Umstand erspart bei mehreren Paketen, mit irgendwelchen kruden Fingergesten Trackingnummern aus einer Email o.ä. in die App zu befördern. Geht mit einer Maus halt einfach fixer…;-)

    Die App kostet irgendwas einmalig, also keine wiederkehrende „Rente“ für Entwickler…GottSeiDank…^^

    P.S. Gerade gesehen, gibt auch eine MacApp

  3. Kann auch „Lieferungen“ empfehlen. Es gibt zusätzlich ein Widget für den Mac. Schnell mal den Mauszeiger in die Ecke – zack fertig.

  4. Ich nutze unter Android schon lange Lieferungen und finde es sehr nützlich. Leider ist die Quittung von DHL bei uns inzwischen so mies, dass es häufiger vorkommt, dass keine Benachrichtigung eingeworfen wird. Dann erhalte ich durch die App die Info, dass der Fahrer wohl da war und das Paket auf die Filiale gebracht wird.

  5. Da ich fast ausschliesslich DHL-Pakete bekomme, nutze ich auch die DHL-App, wie die mir auch direkt die Packstations-Pin anzeigt, auch wenn ich die SMS lösche.

  6. Ich nutze Parcel schon lange und hab seit ein paar Wochen auch das Pro-Abo. Erweitert den Funktionsumfang noch um ein Webinterface sodass man auch Sendungen vom Browser nachpflegen kann. Topp und super, dass die App weiterentwickelt wird!

  7. Ich habe ebenfalls ParcelTrack im Einsatz welches einwandfrei funktioniert.

    Gegen eine einmalige Zahlung habe ich nichts für gute Software, aber ich werde prinzipiell für Software kein Abo mit laufenden Kosten abschließen.

  8. „Lieferungen“ nutze ich seit einer Ewigkeit auf allen Plattformen. Es hat nur einen Nachteil: es gibt dort kaum chinesische Dienste, die man tracken kann.
    Das kann Parcel wunderbar. Ich habe das Abo im Frühjahr abgeschlossen, als ich mir zig Bänder für meine Apple Watch bestellt habe.

  9. @Voo,das hat DHL aber per Email kommuniziert das es künftig so ist das Paket.de registrierte Nutzer keine Karten mehr in den Briefkasten bekommen sondern nur eine Nachricht per Email. Bestimmt hat das einer am Schreibtisch entschieden, ach da kann man ne Minute an Zeit sparen :)!

    Schöne neue Arbeitswelt

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.