Parallels Workstation 2.2 kostenlos

Parallels, das wahrscheinlich für seine Virtualisierungssoftware Parallels Desktop den Benutzern von Mac OS X bekannt sein dürfte, hat die Version 2.2 der Parallels Workstation  kostenlos bereit gestellt. Zumindest denjenigen, die über diese Seite einen Key anfordern.

Zur Info: es hab keinerlei Probleme mit einer TrashMail-Adresse, mein persönlicher Key wurde innerhalb weniger Minuten zugesandt.

Parallels Workstation gibt es für Windows und Linux. Falls jemand also mal eine Alternative zu Virtual Box oder Virtual Machine sucht, der kann ja mal die Parallels Workstation ausprobieren. Vielleicht ist unter den Lesern ja auch jemand dabei, der es bereits nutzt – und seine Eindrücke in einem Kommentar mitteilt. [via]

Übrigens – falls jemand nicht weiß, was eine Virtualisierungssoftware ist – kurz und knapp gesagt könntet ihr damit unter Windows XP einen virtuellen Computer mit Ubuntu erstellen – oder vice versa.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Danke, Caschy.
    Nutze VMWare. Parallels hatte ich mal auf einem G4 Mac eingesetzt. War recht brauchbar.

    Werde es auf Windows aber (da kostenfrei) auch mal testen. So viel ich weiss, soll die Performance geringfügig niedriger als bei VMWare sein. Mal sehen.

    Wünsche Dir noch ein gesundes und erfolgreiches frohes Neues Jahr.

    Flo

  2. Frohes neues Jahr und ein Dankeschön obendrauf! Key ist gesichert. 🙂

  3. Danke für den Tipp! Aber leider keine 64-bit Unterstützung. Setup will hier einfach nicht installieren. Naja, dann bleibe ich halt bei VirtualBox 🙂

  4. Fritz Walter says:

    Hi Carsten,
    bei der Registrierung soll man Firma und Tel.-Nr. angeben. Das kann nicht sein. Die Angaben müssen nicht stimmen, oder?

  5. Du musst dich nicht registrieren. So einfach ist das 😉

  6. Fritz Walter says:

    Hi Carsten,
    die gehen doch nicht davon aus, dass jeder eine Firma hat. Oder verstehe ich da was falsch?

  7. @ Fritz Walter

    Bei Firma hab ich „privat“ eingetragen und
    bei Telefon die internationale Vorwahl einer
    größeren deutschen Stadt + Fantasie-Nummer.

  8. Trainspotter says:

    Kann man denn damit keinen Mac emulieren? 😉