Caschys Blog

Parallels Desktop und Windows 11 ARM: Wenn Programme nicht mehr starten

Vermutlich Nischen-News, aber vielleicht hilft es jemanden. Apple hat seit einem knappen Jahr eigene Chips im Einsatz. Da hat man beispielsweise das MacBook Air mit M1 am Start, dazu nun mittlerweile die neuen MacBook Pro mit M1 Pro und M1 Max. Windows auf den Geräten ist wie früher klassisch per Bootcamp oder virtueller Maschine nicht mehr so einfach möglich, wobei man Parallels Desktop nutzen und da eben Windows on ARM installieren kann.

Da gibt’s die Insider-Version von Windows 10 seit langem zum Download, mittlerweile wird man aber gezwungen, auf die „Windows 11 Pro Insider Preview“ zu aktualisieren. Und das kann für echte Probleme sorgen. Ich habe, wie viele andere auch, von Windows 10 auf Windows 11 aktualisiert, um dann festzustellen, dass das System korrekt hochfährt, danach aber nichts mehr wirklich funktioniert. Fenster lassen sich nicht öffnen, Programme ebenso nicht.

Dabei hängt das System aber nicht, entsprechende Versuche des Öffnens enden direkt mit einer Beendung jenes Tasks durch das System. Und nun? Long story short: Die deutsche Spracheinstellung ist schuld. Wie aber die Sprache ändern, wenn man nichts öffnen kann? Zumindest das Terminal funktioniert. Rechtsklick auf den Windows-Button und das Terminal als Admin ausgeführt. Danach folgende Zeilen nach und nach einkopieren, bestätigen und das System neu starten.

Set-WinSystemLocale en-US
Set-WinUserLanguageList en-US -Force

Zwar muss man das System in englischer Sprache nutzen, aber hey, es funktioniert wieder!

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Aktuelle Beiträge