Paragon Drive Backup Professional 9.0 kostenlos

Giveaway of the Day kennen sicherlich einige von euch. Dort gibt es noch (Stand jetzt 21:20 Uhr) circa elf Stunden die Professional-Version von Paragon Drive Backup 9. Was kann die Software? Festplatten klonen und vieles mehr. Zwei Nachteile hat das Angebot, die wir aber ratz fatz beheben werden.

Nachteil 1: die Software ist in englischer Sprache. Nachteil 2: Die Software muss innerhalb der 11 Stunden installiert und aktiviert werden. Vorgehensweise: Paragon Drive Backup Professional 9.0 englisch herunterladen. Ganz normal entpacken, Installation starten und während des Vorganges den kostenlosen Schlüssel anfordern (am besten per Trashmail). Nun über die Paragon-Seite den Download für die deutsche Version anfordern (auch wieder per Trashmail).

pdbp

Jetzt sichert ihr aus dem Programmordner von Paragon Drive Backup Professional 9.0 folgende Dateien: backuplib.dll, hdm.dll und die ibackuplib.dll. Jetzt könnt ihr die englische Version deinstallieren und die deutsche installieren. In den Programmordner schiebt ihr eure eben gesicherten Dateien.

Welche Vorteile bietet euch die hier angegebene Variante?

Ihr könnt Paragon Drive Backup Professional 9.0 deutschsprachig nutzen. In Zukunft könnt ihr installieren wie ihr wollt. Ihr benötigt keine Seriennummer und keine Freischaltung. Einfach direkt die deutsche Version installieren und die Dateien in den Programmordner kopieren.

Welchen Nachteil habt ihr? Nun ja, sofern ihr nicht in der Installationszeit an die Austauschdateien kommt, könnt ihr nur hoffen dass ihr jemanden im Freundeskreis hat, der dies getan habt.

Ach ja, hier könnt ihr noch einmal die Unterschiede zwischen der kostenlosen und der kostenpflichtigen Version einsehen.

Fazit: kann man sich mal auf die Seite legen für Leute, die kein Acronis TrueImage zur Hand haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. coriander says:

    Zum Schluss doch noch alles gut gegangen, hatte ja nur 30 Min. Zeit 😉 Danke! So nen „Plan B“ mit Notfall-CD ist nicht schlecht, Acronis hab ich ja eh (9, 10, 11, 2009).

  2. JürgenHugo says:

    Tja, ich bin ja nich ganz so „computerschlau“ wie „uns Caschy“ (ich weiß ja nur, das in ´ner Zündkerze kein Faden, sondern ein Draht drin is…) – aaber, immerhin schlau genug, um die o.a. Anleitungen getreulich auszuführen! :mrgreen:

    Und jetzt hab ich das „Para-Dingens“ auch. So. Meine Schlauheit reichte sogar soweit, die entsprechenden Setups, Anleitungen und Dateien gleich auf der externen Festplatte abzuspeichern. Zur späteren Verwendung.

    Da sach ich nur: „Prösterchen“ nach Bremerhaven :mrgreen:

  3. Stürhörmer says:

    Wie kann man denn eigentlich feststellen, ob die Aktion auch funktioniert hat damit man nicht irgendwann den Hammer erlebt und … ätsch bätsch, war alles nur Trial!

    Wenn ich im Programm (egal ob eng. oder dt.) unter „Hilfe-> Info über dieses Programm“ anklicke, erhalte ich zwar Infos zu dem Programm, aber nicht, auf wen es registriert wurde.

  4. JürgenHugo says:

    @Stürhörmer:

    Ooch, da lass ich mich mal überraschen – wenn das nich mehr geht, ich hab noch andere dafür… 😛

  5. Verdammt, keine Chance, dies auf x64 zu installieren und zu aktivieren 🙁

  6. Aha …
    Man installiert sich die deutsche Version, schiebt die Dateien hinein und man ist glücklich? Super Beschreibung!

    Allerdings geht das nicht mit einer X64 Architektur, oder?
    Weil bei mir will es sich partout nicht installieren (Win7)
    Bin gerade dabei WinXP 32 zu installieren und es zu probieren.
    Aber es dann hinterher auf einem X64 zu installieren dürfte wohl schiefgehen? Also ich vermute dabei nichts gutes. ^^

  7. Ich kann’s nicht verstehen:

    X64 Version in deutsch gezogen und installiert, was passiert?
    Genau! Genau das gegenteilige was sollte: x64 steht dran und x86 wird installiert! Hmm… versteh ich nicht, aber egal.
    Habe nun die Dateien ausgetauscht und siehe da: ich werde nicht mehr nachgefragt ib ich das produkt kaufen, freischalten oder testen will. Interessant!

    Aber ey … X64 steht dabei und x86 wird installiert … Hallo?

  8. Ich bleibe bei der besten Softwareinvestition meines Lebens True Image (in Anbetracht meiner Experimentierfreudigkeit). Nun denke ich über die Anschaffung der folgenden Variante bei abweichender Hardware nach: http://www.acronis.de/enterprise/products/ATICW/universal-restore.html

  9. Danke für den Tip 🙂

    Was Mann hat, hat man

  10. @vNazhas: Das hat mich auch gewundert. Ich gehe davon aus, daß deren Verständnis von x64 heißt, daß es sich auf einem 64bit-System installieren läßt. Denn diese offiziell freie Version, die man über giveawayoftheday.com bekommt, läßt sich ja nicht auf einem 64bit-System installieren, steht ja auch nicht dran.

  11. Hi Carsten,
    ich sollte mir wohl ein Add-on oder ein Programm suchen, dass Pop-ups anzeigt, wenn es neue News gibt. Habe etwas spät von der Aktion erfahren. Da muss DriveImage XML oder so reichen. 😉

  12. coriander says:

    @ A.J.
    Vielleicht solltest Du Dir den RSS-Feed abonnieren, geht auch vom Handy/Smartphone aus 🙂 Ein extra Twitterkanal nur für die Blogeinträge wär allerdings auch nicht schlecht, bspw. so:
    http://twitter.com/caschy_blog.

  13. clarkkent says:

    hat alles wunderbar geklappt,

    kommt gleich nach der xp-neuinstall drauf und wird sofort ein klon auf einer anderen festplatte gemacht.

    danke für den tip….

  14. @coriander: Habe jetzt infoRSS für Firefox drauf. So verpasst man nichts bzw. wird schneller informiert. Ich hatte früher nur den Feed im Firefox ohne Pop-up-Benachrichtigung. So ist jetzt bequemer und besser. 🙂

  15. Maas-Neotek says:

    Für die zukünftigen Nutzer von Win7 Ultimate, zumindest im Privatbereich, wird sich die Nutzung eines solchen Drive Backup Programms erübrigen lassen. Win7 als VHD installieren, komplette *.vhd oder auch gleich mit den Boot-Dateien via Linux Live-CD, Puppylinux oder was auch immer auf externen Datenträger speichern. Bei Bedarf wieder auf die System-Partition zurückkopieren=alter Zustand 1:1 wiederhergestellt.
    Nachteil: erforderlicher Speicherplatz; ab 7,1 GB aufwärts.

  16. JürgenHugo says:

    @Maas-Neotek:

    Wen schrecken denn heute noch 7 oder 10 GB? :mrgreen:

  17. clarkkent says:

    ich glaub langsam, dass das ein marketing-gag von nero is…..die wollen uns doch verarschen

  18. Maas-Neotek says:

    @JürgenHugo
    Sicherlich richtig. Der Hinweis war eher darauf bezogen, dass sich die Sicherung einer *.vhd Datei doch etwas von einem Backup via Dríve Backup oder TrueImage unterscheidet. Dafür ist es aber sehr einfach durchzuführen. Es kommen je nach zwingend notwendig zu installierenden Programmen leicht auch schon 15 – 20 GB zusammen. Das ist dann mit DVD-R Double Layer oder USB-Stick kaum noch zu bewältigen. Bezogen auf USB-Stick soll das heißen, dass die Schreibgeschwindigkeiten überwiegend (je nach Preis) zu langsam sein dürften. Legt man dann noch mehrere Sicherungen an, beispielsweise in Zeitabständen als Virenschutz (der letzte von zwei Viren auf meinen Computern in den letzten sieben Jahren ließ sich auch mit F-Secure nicht entfernen), kommt schon etwas mehr zusammen. Aber in Zeiten von 1 TB HDD auch kein wirkliches Problem mehr.

    Interessant -rein hypothetisch, weil noch nicht ausprobiert- ist es auch zu versuchen, eine Win7.vhd von externer HDD zu starten. Das könnte man dann als Testsystem anstatt einer VM nutzen. Oder eine zweites mal Win7 innerhalb eines regulär installierten Win7 BS zu installieren.

  19. Hi, hab noch die Gratis Aktion Paragon Partitions Manager 9.5Pro damals mitgenommen aber auf Englisch. Nun hab ichs mal Installiert und wollte es mal mit den 3 DLL Dateien testen, jedoch fehlt die ibackuplib.dll. Somit wird das nicht gehen um das Programm auf Deutsch nutzen zu können. Oder doch? Hat wer ein Tip?

  20. Öhm ich „Nervi“ nochmal! Habe gesehen das es eine neuere Drive Backup 9.0 Pro Build Version gibt. Aber wir können ja gar nicht updaten, siehe Screen

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.