Panoramas erstellen mit Android oder iOS

In der Vergangenheit hatte ich hier ja mal Panoramas zum Thema. Man findet einen ganzen Schwung auch kostenloser Apps zum Erstellen von Panorama-Bildern. Eines davon ist Photosynth von Microsoft, welches es auch für iOS gibt. Ganz nett scheint auch das 79 Cent teure 360Panorama zu sein, eine App, die nun neben iOS auch für Android zu haben ist – Panoramas quasi in Echtzeit:

Ja, anscheinend gibt es sie – die mobilen Fotografen – die populärsten Kameras sind Smartphones, gesamt betrachtet allen voran das iPhone 4. Ich selber bin kein sooo großer Panorama-Fan, lasse euch aber gerne die App als Tipp hier. Man muss ja nicht zwingend eine App haben, am PC geht es auch mit Einzelfotos, schaut euch dazu mal Microsoft ICE an. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Es gibt ja gefühlte tausend Apps dafür (iOS).

    Alle haben bisher das Problem das die Fotos am Rechner, später, total klein sind oder man die Fotos erst gar nicht aus der App (als Datei) bekommt.

  2. Eine sehr gute Panorama App für das iPhone ist zudem Dermandar Panorama. Diese ist im Moment kostenlos, kostet normalerweise 1,59€!

  3. Beste Panorama-App für iOS ist in meinen Augen AutoStitch Panorama (habe viele getestet). Der Algorithmus zur Farbanpassung etc ist super und die Bilder sind hi-res.

  4. gut gemachte Demo. Würde ich glatt gekauft. Gott sei Dank hab ich weder Iphone noch Android. Da würde ich ja echt Kohle ohne Ende loswerden.

    ICE läuft in der neuesten Version sogar mit Video!

  5. oberlehrermode=true

    Panoramen!

    oberlehrermode=false

    🙂

  6. @Bastian, werde App für das iPhone mal ausprobieren, danke für deinen Tipp!

  7. Danke für den Tipp! Ich werde die App mal ausprobieren und ich bin sehr gespannt, ob sie mir gefällt. klingen tut sie auf jeden fall gut.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.