Panasonic Lumix GH5 II vorgestellt und GH6 angedeutet

Panasonic hat seine neue MFT-Kamera (Micro Four Thirds) Lumix GH5 II vorgestellt. Die Kamera nimmt 4K-Videos mit bis zu 60 FPS auf und soll einen verbesserten Stabilisator, verbesserten Autofokus, sowie kabelloses Livestreaming mitbringen. Es sind unlimitierte Videoaufnahmen mit 4:2:0 bei 10-Bit und eine Videoausgabe mit 4:2:2 bei 10-Bit über HDMI möglich. Verbaut wird als Basis ein Sensor mit 20,3 Megapixeln.

Der verbesserte Touchscreen-LCD-Monitor zeichne sich laut Panasonic durch höhere Leuchtkraft und kräftigere Farbwiedergabe aus. Mit der vorinstallierten V-Log-L-Funktion lässt sich der Farbton mit Aufnahmen abgleichen, die in V-Log der S1H/S1 und V-Log L der GH5/GH5S aufgezeichnet wurden. Der Bildprozessor wurde ebenfalls aktualisiert und verwendet nun die neueste Venus-Engine-Version. Eine neue Live-View-Composite-Funktion für dynamische Langzeitaufnahmen folgt noch per Firmware-Update bis Ende 2021.

Die Lumix GH5 II ist mit einem AF mit Deep-Learning-Technologie ausgestattet. Sie erkennt in Echtzeit Motive wie Menschen oder Tiere, und bei der Aufnahme von Personen zusätzlich zu Augen, Gesichtern und Körpern auch Köpfe. Diese Funktion hieve man von der Lumix S5 nun auch zu diesem Modell. Die duale Bildstabilisierung in 5 Achsen wurde bei der GH5 II weiter verbessert und ermögliche jetzt Aufnahmen mit um 6,5 Blendenstufen längeren Verschlusszeiten.

Der frei schwenkbare 3,0-Zoll-LCD-Monitor mit einem Seitenverhältnis von 3:2 und einer Auflösung von 1,84 Mio. Bildpunkten erlaubt die Touchscreen-Bedienung. Das Gehäuse der Cam wiederum ist spritzwassergeschützt, staubdicht und frostsicher bis -10° Celsius. Mit an Bord sind auch Bluetooth 4.2 und Wi-Fi 5 mit 5 und 2,4 GHz. Für den Akku nennen die Japaner eine Kapazität von 2.200 mAh. Er ist mit USB PD (Power Delivery) kompatibel und kann über Netzteil oder USB aufgeladen werden. Die Lumix GH5 II ist mit einem doppelten SD-Speicherkartensteckplatz ausgestattet, der mit V90-klassifizierten UHS-II-Karten kompatibel ist.

Einführungszeitpunkt und Preis:

Die Lumix GH5 II wird ab Juni 2021 als Gehäuse und in zwei Kits in den Handel kommen. Die unverbindliche Preisempfehlung für die GH5 II (nur Gehäuse) liegt bei 1.699,- Euro. Panasonic wird zudem eine Early-Bird-Promotion mit kostenlosem Akku und 1.7/-25-mm-Objektiv für Schnellentschlossene starten. Sie ist bereits angelaufen und erstreckt sich bis 31. Juli 2021. Alles Weitere über die Kamera könnt ihr auch auf dieser Produktseite eruieren.

Zusätzlich hat Panasonic auch noch die kommende Lumix GH6 angeteasert. Auch hier handelt es sich um eine Micro-Four-Thirds-Kamera, für die es zudem ein sehr lichtstarkes Leica-Zoom-Objektiv (1.7/ 25-50 mm) geben wird. Die Flaggschiff-Kamera der Lumix-G-Serie wird bis Ende 2021 weltweit erhältlich sein. Im Inneren soll ein neuer Venus-Engine-Prozessor stecken. Unter anderem soll die Kamera 4K-Videos mit 10-Bit und 120 FPS aufnehmen und Variable Frame Rate (VFR) unterstützen. Darüber hinaus zeichne die GH6 mit 10-Bit 5,7K-Videos bei bis zu 60 FPS auf. Weitere Einzelheiten zur Technik sollen noch folgen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.