Panasonic bringt vier neue LCD-Serien mit HDR10+ und Dolby Vision

Panasonic hat zusätzlich zu seinen neuen OLED-Serien auch neue LCD-Modelle ins Rennen geschickt. Gleich vier Reihen beglücken Deutschland und visieren unterschiedliche Marktsegmente an. Alle TVs unterstützen, genau wie bei den OLED-Pendants, sowohl HDR10+ als auch Dolby Vision. Auf Formatkriege scheint man beim japanischen Hersteller also schlichtweg keine Lust zu haben.

Auch unterstützen die Panasonic-LCD die Verarbeitung von Dolby Atmos und bieten Quattro-Tuner. Besonders hebt man die High-End-Serie Panasonic GXW945 hervor, welche HDR Cinema Display Pro mit Local Dimming Ultra bietet. Hier werkelt der HCX Pro Intelligent Processor im Inneren. Die GXW904 und GXW804  begnügen sich mit dem HCX Processor und regulärem Local Dimming. Hinter den Marketing-Schlagworten rund um das Dimming dürften sich mehr Zonen für das Top-Modell verbergen.

Auch die neuen Panasonic LCDs lösen mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf (Ultra HD) und sind in der Lage SRD-Inhalte zu HDR umzuwandeln. Der GXW945 hält die Möglichkeit zum direkten Anschluss eines externen Subwoofers über den Klinkenanschluss bereit. Auch hier ist zudem die Sprachsteuerung über Amazon Alexa oder den Google Assistant möglich. Ab der GXW804-Serie unterstützt Panasonic zudem den neuen HbbTV Operator App Standard. Dadurch kombiniert man das normale Fernsehprogramm mit Streaming-Inhalten. Als Ziel sollen die Vorteile einer externen Set-Top-Box direkt über den Fernseher geboten werden.

 

Auch gibt es die Möglichkeit, über Bluetooth Audio Link externe Soundbars oder Lautsprecher mit Audio-Signalen zu befeuern. Andersherum könnt ihr Inhalte vom Smartphone oder Tablet an den TVs kabellos wiedergeben. Leider schweigt Panasonic noch zu den Preisen der Serien GXW804, GXW904 und GXW945.

Verfügbarkeit

  • TX-65GXW804, voraussichtlich ab April 2019 verfügbar
  • TX-58GXW804, voraussichtlich ab April 2019 verfügbar
  • TX-50GXW804, voraussichtlich ab April 2019 verfügbar
  • TX-40GXW804, voraussichtlich ab April 2019 verfügbar
  • TX-65GXW904, voraussichtlich ab Ende März 2019 verfügbar
  • TX-55GXW904, voraussichtlich ab Ende März 2019 verfügbar
  • TX-49GXW904, voraussichtlich ab Ende März 2019 verfügbar
  • TX-43GXW904, voraussichtlich ab April 2019 verfügbar
  • TX-75GXW945, voraussichtlich ab Mai 2019 verfügbar

Die Einstiegsserie sind wiederum die Panasonic GXW704. Sie setzen auf einen Triple-Tuner, bieten immer noch Multi-HDR-Unterstützung, specken aber ansonsten etwas ab. Hier fehlen noch viele technische Details, da die Japaner beispielsweise auch nichts zum integrierten Chip sagen. Klar ist, dass die GXW704 am günstigsten zu haben sein werden.

Verfügbarkeit

  • TX-65GXW704, voraussichtlich ab Juni 2019 erhältlich
  • TX-58GXW704, voraussichtlich ab Mai 2019 erhältlich
  • TX-50GXW704, voraussichtlich ab Mai 2019 erhältlich
  • TX-40GXW704, voraussichtlich ab Mai 2019 erhältlich

Auch im Bezug auf die GXW704 fehlen uns leider noch die genauen Preisangaben. Jene dürfte Panasonic dann wohl in naher Zukunft nachreichen. Was haltet ihr denn von den vier neuen LCD-Reihen von Panasonic, wenn man so auf den ersten Blick schaut? Ich bin noch auf weitere Eckdaten gespannt. Aber dass sowohl HDR10+ als auch Dolby Vision an Bord sind, sichert schon einmal Bonuspunkte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Ein Kommentar

  1. Die beste Bild Qualität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.