Palabre: einfacher Feedreader für Android mit Luft nach oben

palabre logoDie Überschrift ist natürlich etwas gewagt. Wäre Palabre nicht mehr so einfach, dann würde vielleicht die Luft nach oben nicht mehr genannt werden müssen. Palabre ist erst einmal eines: ein Reader für RSS-Feeds. Davon gibt es einen ganzen Haufen auf der Android-Plattform, von schick bis karg, von einfach bis reich an Einstellungen. Palabre ist vielleicht für alle jene etwas, die den Standard-Reader von Feedly nicht mögen. Die Grundversion ist kostenlos, setzt aber auf Werbung, die sich für 2,37 Euro wegkaufen lässt. Palabre unterstützt neben Feedly auch Twitter, The Old Reader und den Inoreader.

Hat man sich für seinen Anbieter entschieden, kann auch schon losgelesen werden. Hierfür bietet Palabre ein helles und ein dunkles Theme an, zudem findet der Nutzer die dreifache Auswahl eines Layouts vor. Ob klassisch Magazin oder Liste – auswählbar von euch.

palabre

Die weiteren Einstellungen sind karg, doch für viele Leser sicherlich ausreichend. So findet man die Möglichkeit des Offline-Cachens vor, den Aktualisierungsintervall, zudem kann man Lieblings-Blogs bestimmen, bei denen, sofern neuer Inhalt vorhanden ist, eine Benachrichtigung erfolgt. Auch das Verwalten von Abonnements ist möglich.

Hier einmal ein Screenshot der Quellenverwaltung, hier können auch einzelne Benachrichtigungen aktiviert werden:

palabre rss

Für den normalen Nutzer vielleicht ausreichend, doch für den Powernutzer ärgerlich: man kann Artikel für das spätere Lesen mit einem Klick innerhalb des Readers markieren, man kann diese aber nicht schnell zu Pocket oder in andere Quellen teilen, dies ist bislang nur möglich, sofern man in den Artikel als solches geht. Positiv zu bewerten: die Einstellungen umfassen das Abgreifen eines Feeds im Vollformat und auch ein Readermodus ist vorhanden. Ebenfalls finden Nutzer Widgets und eine Android Wear-App vor.

palabre rss reader

Interessierte Nutzer sollten sich bei Interesse vielleicht auch die Google Community anschauen, denn hier findet man auch Betaversionen vor. Aktuell liegt Version 2.2.0 als Beta von Palabre vor, hier gibt es dann die Dinge, die ich momentan in der finalen Play Store-Version bemängle – beispielsweise das schnelle Sharen in andere Dienste. Das sieht dann so aus:

Bildschirmfoto 2016-02-15 um 13.45.44

Ihr seht, es wird an Palabre geschraubt, doch es fehlt mir persönliche noch einiges. Dennoch muss man bei Nichtgefallen nicht traurig sein, bietet die Android-Plattform neben Palabre und der Feedly-App zahlreiche RSS-Reader. Mein Favorit ist da der gReader Pro, wobei die Entwicklung da auch irgendwie eingeschlafen ist – wie übrigens auch bei Press, deren Macher ich für totale Luftpumpen halte.

Palabre - Feedly & RSS Reader
Palabre - Feedly & RSS Reader
Entwickler: LevelUp Studio
Preis: Kostenlos+
  • Palabre - Feedly & RSS Reader Screenshot
  • Palabre - Feedly & RSS Reader Screenshot
  • Palabre - Feedly & RSS Reader Screenshot
  • Palabre - Feedly & RSS Reader Screenshot
  • Palabre - Feedly & RSS Reader Screenshot
  • Palabre - Feedly & RSS Reader Screenshot
  • Palabre - Feedly & RSS Reader Screenshot
  • Palabre - Feedly & RSS Reader Screenshot
  • Palabre - Feedly & RSS Reader Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Es gibt leider für die Verwaltung auf einem Server wie bei Feedly nicht mehr viele Feedreader in Android, die auch auch aktuell weiterentwickelt werden. gReader und News+ sind leider tot.
    Als ernsthafte Alternative zu Palabre mit Feedly ware noch „Feedme“ zu nennen.
    Oder man steigt von Feedly um, beispielsweise auf „Newsblur“.

  2. Answerpose19 says:

    gReader bedient sich selbst auf einem S6 ziemlich ruckelig. Immer wieder Hänger während der Bedienung. Mal schauen ob das mit Palabre anders ist. Die App von Feedly selbst ist hingegen recht flüssig. Ich würde mir etwas ähnliches wie die Feedly App für TT-RSS wünschen.

  3. Hatte mir Palabre vor ein paar Monaten gekauft, bin aber wieder zu Press zurück. Gefällt mir einfach besser, wenn es um die reine Lesbarkeit geht. Klar ist die Artikelübersicht bei Palabre hübscher, aber irgendwie doch nix für mich.
    Würde mir einfach ein Material Update für Press wünschen – war schon vor langer Zeit angekündigt.
    gReader Pro hatte ich schon mal getestet, war aber auch nicht glücklich damit. Aber ich werde ihn jetzt doch noch mal probieren.

    Danke für den Beitrag.

  4. News+ und gReader werden nicht mehr weiter entwickelt so wie es scheint. Selbst die Homepage gibt es nicht mehr. Palabre ist für mich leider kein Ersatz. Da fehlt mir noch zu viel. Einzig FeedMe ist zu empfehlen, da dort auch die Entwicklung voran geht.

  5. gReader war mein Favorit, da man dort mit einem Minimum an Wischen und Tippen ausgekommen ist. Funktioniert aber nicht mehr, auf zwei Geräten wurde von einem Tag auf den anderen nach dem Ein- und Ausblenden von Werbung oder zeitgesteuerten Ausschalten des Screens der Bildschirminhalt nicht mehr aufgebaut.

    Ich probiere mal Palabre aus, vielen Dank!

  6. die Leute die hier über Probleme zu greader kommentieren. ist das die selbe APP die ich seit Jahren nutze?

    Greader+ , absolut toll… offline Inhalte… gerade wieder ohne Probleme auf Langstreckenflug und im Ausland genutzt. auch Podcast offline nutzbar.

  7. Wenn es bei Palabre mehr simplicity gäbe, kehre ich Press ganz den Rücken. Ich brauche einfach keine Bilder in der Listen Anzeige. Das nimmt unnötig Platz weg.

  8. Nutze auch seit einigen Tagen Palabre. Vom Ansatz her recht schick. Ich möchte Greader Pro am meisten, aber seitdem ich ihn auf Lollipop habe gibt es immer wieder Probleme mit Artikeln, die beim Scrollen abgeschnitten werden und das Umschalten von Artikelansicht funktionierte öfter nicht, als das es tat was es sollte. Leider scheint die Entwicklung bei der App nicht mehr stattfinden, das Problem ist von Entwickler in der Google Group schon vor Monaten bestätigt worden, würde aber nicht gefixt.

    Palabre scheint sich aber ganz gut zu mausern.

  9. Hi Leute,

    gReader Pro ist auch mein Feedreader der Wahl. Ich nutze es als lokalen Reader, also ohne Feedly-Integration oder so.
    Wie einige Kommentatoren über mir schon geschrieben haben, kommt von den Entwicklern nicht mehr viel, die Website ist down und auf Twitter gibt es auch keine Meldung mehr. Die sind sang und klanglos verschwunden ohne ein Kommentar :-/
    Weiß jemand was bei denen los ist und kennt jemand eine gute alternative als Standalone-Reader ohne die Integration von einem online Feedreader.

    Grüße
    gReader

  10. Also, wenn es um simple, gut aussehende FeedReader geht, dann bleibe ich beim FeedlyReader (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.huwenqi.feedlyreader.app). Bin ih vollends zufrieden mit und gibt mir genau das was ich brauche ohne diesen ganzen SchnickSchnack.^^

  11. Diese APP hier ist schon nach 2 Minuten Testphase wieder verschwunden.

    Ein Guter RSS/FEED-Reader hat eine Webversion für den Desktop und eine APP-Version für Unterwegs oder Tablett.

    Sieht man etwas, was man sich auf dem Desktop daheim dann genauer ansehen will, makiert man es unterwegs.

    Das alles gab’s alles mal bei Google Reader damals. Und war sehr zuverlässig.

    Leider hat dieses Nievau bis heute kein Anbeiter mehr so gut wie damals erreicht. Echt schade.

    Bloglovin war kurze Zeit auf einem guten weg, doch hält es der Dienst mit der Privatsphäre nicht so 100%. Ausserdem kann man manche Blogs, wie auch dieses hier, nicht immer anschauen (schuld daran ist das iframe von bloglovin, automatische Umschaltung von https auf http sowie die Blockade von http-Inhalten auf https-Seiten).

  12. @wpressy Genauso ist es!

    Kennt irgendjemand denn einen Dienst, der auch ohne Webbrowser am PC (oder gar auch auf Android) funktioniert und das Auge nicht beleidigt? Momentan schwanke ich zwischen Telegram mit IFTTT (ziemlich verzögert und natürlich etwas unkomfortabel) und „Feedreader“ (geht nicht auf Android und ist hässlich).

  13. Dieser Beitrag verfasse ich in News+ mit TinyRss Plugin, TinyRss läuft zuhause in der aktuellen Version auf dem NAS, Handy mit Marshmellow. Läuft alles wie es soll. Solange dies so bleibt bin ich glücklich nach dem Google Reader Tod. TinyRss zuhause hat ein Layout, welches dem Googledienst im Design nachempfunden ist.

  14. Verwende unter Android immer noch Reader+. Wird zwar auch nicht mehr weiter entwickelt, ist aber immer noch der Beste. Habe auch selbst schon fast alle ausprobiert.

  15. Also ich bin mit Newsblur ( http://newsblur.com/ ) sehr zufrieden.

    Mir gefällt dabei vor allem der ‚intelligente Trainer‘ bei dem man Filterregeln hinterlegen kann um Uninteressantes rauszufiltern oder besonders Interessantes hervorzuheben. Gibt auch Apps für Android und iOS.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.