22 Suchergebnisse

Für die Suche "verwahrentgelt".

DKB: Negativzinsen ab 50.000 Euro Einlage

Geld auf dem Konto lagern bringt nichts mehr ein, stattdessen ist es so, dass ein Zuviel an Geld gar kostet. Negativzinsen oder Verwahrentgelt sind da so die Stichworte. Nun legt auch die Berliner Direktbank DKB nach. Konnte man da bisher ...

ING Deutschland: Strafzinsen auch für Bestandskunden

Die ING Deutschland ändert zum 6. Juli 2021 ihr Preis- und Leistungsverzeichnis und führt ein Verwahrentgelt von 0,5 Prozent pro Jahr für Guthaben über 50.000 Euro ein. Das Verwahrentgelt wird für alle ab diesem Tag neu eröffneten Giro- und Tagesgeldkonten ...

Postbank setzt Grenze für Strafzinsen runter

Menschen, die sich ein bisschen Geld auf die hohe Kante legen möchten, haben es natürlich mitbekommen. Dadurch dass Banken Zinsen zahlen müssen, wenn sie das Geld der Kunden bei der Europäischen Zentralbank einlagern, wird auch das Sparen an sich weniger ...

Commerzbank schafft kostenlose 0-Euro-Konten ab

Die Commerzbank informiert Kunden über Veränderungen bei einigen Girokonten: So wird aus dem bisherigen 0-Euro-Konto ab dem 1. Juli 2021 nun das PlusKonto. Das Vorteilskonto wird zum PlusKonto Vorteil. Es hat seine Gründe, dass man da ans Werk geht, denn ...

DKB bietet Tagesgeldkonto mit eigener IBAN an

Die DKB gab Ende 2020 bekannt, dass man ein Verwahrentgelt einführe – Strafzinsen also. Nun kommt eine echte Neuerung beim Institut ums Eck, denn man bietet seinen Kunden nun ein Tagesgeldkonto mit eigener IBAN für Einzahlungen an. Vermutlich nun nicht ...

DKB führt Strafzinsen für zu viel Guthaben ein

Ende Oktober machte das Banking-Unternehmen N26 eine Ansage und teilte mit, dass man Strafzinsen (auch Negativzinsen oder Minuszinsen) für zu viel Guthaben einführe. Ab 50.000 Euro ist man da mit einem Strafzins von 0,5 Prozent p. a. bei N26 dabei. ...

ING Deutschland führt Strafzinsen für zu viel Guthaben ein

Vor ein paar Tagen machte das Banking-Unternehmen N26 eine Ansage und teilte mit, dass man Strafzinsen (auch Negativzinsen oder Minuszinsen) für zu viel Guthaben einführe. Ab 50.000 Euro ist man da mit einem Strafzins von 0,5 Prozent p. a. bei ...