Page Flip: Amazon schraubt an der Buchnavigation für Kindle, Fire und Apps

Amazon Kindle Artikel LogoDer Amazon Kindle eReader bekommt mit einem Update neue Tricks beigebracht. Amazon möchte noch näher an das normale Leseerlebnis eines Buches heran und versucht dies mit Page Flip. Page Flip ist eine neue Methode, um in einem Buch zu blättern. Dabei wird die aktuelle Seite stets gemerkt, sodass man jederzeit wieder an die Stelle springen kann, die man aktuell eigentlich liest. Zoomt man heraus, bekommt man eine Übersicht des Buches, kann so zum Beispiel zu Seiten navigieren, die markierte Passagen haben. Zurück kommt man jederzeit wieder, indem man die an der Seite festgepinnte aktuelle Seite des Buches wieder auswählt.

Diese Funktion könnte gerade für wissenschaftliche Bücher interessant sein, also alles, was nicht unbedingt linear gelesen wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass vor allem Schüler und Studenten davon profitieren, dem Konsalik-lesenden Hobbynutzer wird die Funktion wohl nicht so viele Vorteile bringen. Das Update wird seit gestern verteilt, sollte demnach bald bei Euch ankommen, falls es das noch nicht ist.

Page Flip wird für Kindle eReader, Fire Tablets sowie die Kindle Apps für Android und iOS verfügbar sein. Weitere Informationen dazu findet Ihr bei Amazon.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

4 Kommentare

  1. Interessant finde ich auch, dass sie das nicht auf einem Kindle-Reader präsentieren, sondern scheinbar auf einem Tablet, dass zwar dem Fire HD 10 ähnelt, aber letztendlich nicht wirklich entspricht. Denn bei dem Fire HD 10 wären die schwarzen Bedienelemente und der Kopfhörer-Anschluss deutlich erkennbarer gewesen. Hier sind aber silberne Bedienknöpfe und kein Kopfhörer-Anschluss zu sehen. Steht da vielleicht ne neue Revision des Fire HD 10 bevor?

  2. Bei mir scheint das (trotz Updates) auf dem iPad und iPhone noch nicht zu funktionieren. Zumindest weiß ich nicht wie man zoomen kann. Habe ich irgendwas übersehen? Vielleicht nur für iPad pro und iPhone 6s?

  3. @DerSeemann: Auf meinem Fire-Tablet ist die Funktion auch noch nicht verfügbar. Wahrscheinlich wird das Update mal wieder langsam nach und nach ausgerollt.

  4. @Benjamin Ich habe mich gerade nochmal „schlau“ gelesen…ist nur mit speziellen Büchern möglich die „Erweiterte Schriftsätze“ anbieten. Zur Zeit soll es etwa 1.000.000 geben….aber im Deutschen Store habe ich noch keine gefunden.
    Also Mittelfristig ist dieses Funktion für mich erstmal zu vernachlässigen. Schade…