ownCloud kündigt Marketplace an

owncloud-square-logoownCloud oder nextCloud. Die Geister scheiden sich nach den ganzen Geschichten sicherlich. Dennoch wird auf beiden Seiten entwickelt und der neuste Streich der ownCloud-Macher. ownCloud wird einen eigenen Marketplace aufbauen, hiermit will man das Ökosystem rund um ownCloud Server, Community Apps und Enterprise Apps erweitern. Entwickler und Partner können zukünftig den Marketplace nutzen, um ihre sowohl kommerzielle als auch Open-Source-Apps darüber zu vermarkten und zu distribuieren. Sie sollen – so die Denke der Macher –  Umsätze aus Lizenzen, Wartung und Support generieren oder die Apps kostenlos verteilen. Zwar folgt die Ankündigung bereits jetzt, doch der Start zieht sich noch etwas hin – Anfang 2017 soll es soweit sein. Ferner wird das Projekt auf der ownCloud Contributor Conference in Berlin (9. – 15. September) vorgestellt.

„Die Möglichkeit zur Erweiterung und Anpassung von ownCloud gab es zwar schon immer, aufgrund fehlender Monetarisierungsmöglichkeiten wurde sie aber wenig genutzt”, kommentiert ownCloud CEO Tobias Gerlinger. “Entwickler aus der Community sind auf uns zu gekommen, mit dem Wunsch, eine Vermarktungsplattform zu schaffen. Der ownCloud Marketplace bietet Entwicklern und Partnern die Möglichkeit, ihre spannenden Erweiterungen und Apps zu vermarkten und zu verteilen. Ziel ist es, mit dem neuen Marketplace das Ökosystem von ownCloud weiter zu stärken und die führende Position von ownCloud am Markt auszubauen.”

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Schade, wieder keine Quelle im Beitrag. Kein Link oder Hinweise wo es weitergehende Informationen dazu von OwnCloud gibt. Dabei wäre ein kurzer Link bsp. auf die offizielle Blogmeldung von ownCloud schon angebracht:
    http://stadt-bremerhaven.de/owncloud-kuendigt-marketplace-an/

  2. Ohje. Fehlt nur noch das Lifetime-Abo…

  3. @Matze „Wieder“ ist Blödsinn, wir geben unsere Quellen grundsätzlich an. Zu deiner Info: Wir bekamen gestern morgen bereits eine E-Mail von oqncloud mit allen Infos darüber.

  4. @ caschy: Warum bei dem Thema denn immer so abweisend? Matze hat doch im Grunde nicht unrecht. Quellenmäßig ist bei euch noch Luft nach oben.

  5. @Jürgen: Sorry, LOL. Das ist nicht richtig. (Und in meinem Kopf so: Ach, Tooooooobi!)

  6. Wenn ich sehe, was Nextcloud jetzt mit der neuen Version 10 in der kurzen Zeit schon alles implementiert hat (einfache Themes, die direkt über die Oberfläche eingestellt werden können, Vorbereitung furneue Appstruktur, diverse Flickelaufgaben in die GUI geholt), muss ownCloud echt mal Gas geben. So muss es gemacht werden, weniger Gefrickelyl, mehr über die GUI.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.