Overviewer macht das iPad oder iPhone zur Dokumentenkamera

Overviewer ist eine kleine und kostenlose iOS-App, die vielleicht in der jetzigen Zeit Studenten, Schülern oder Lehrern helfen kann. Die App verwandelt das iPhone (oder iPad) in eine Dokumentenkamera für Zoom und andere Videokonferenzanwendungen. Das Ganze ist also eine Art Nachfolger des Overheadprojektors – und ihr könnt halt in Videokonferenzen arbeiten und Dinge auf Papier zeigen.

Nun ja, schaut euch am besten einmal selbst das Video an und entscheidet, ob ihr für so etwas Bedarf habt. Haben ist bekanntlich besser als brauchen – und Overviewer scheint besser bedienbar als beispielsweise die Zoom-eigene Funktion, den Bildschirm des iPhones zu zeigen. Vermutlich gibt es auch einige Android-Pendants im Play Store von Google, hier kann ich aber nicht sagen, inwiefern sich diese mit Videokonferenzlösungen koppeln lassen.

https://apps.apple.com/app/id1528900395

Angebot
2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (4. Generation)
  • Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum
  • A14 Bionic Chip mit Neural Engine

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Danke, guter Tip den ich gerne mal ausprobieren werde.

  2. Sehr cool, vielen Dank für diesen Tipp. Es ist schon fantastisch zu sehen, wie Dinge die wir eh zu Hause haben zu sehr nützlichen Werkzeugen werden können. Werde gleich mal probieren, ob das auch z.B. mit Discord funktioniert. Seit einigen Monaten spielen wir DSA (Tabletop) Corona bedingt online. Mal eben ne Skizze raushauen war bisher nicht so ohne Weiteres möglich…

  3. Top Sache!
    Danke für den Tipp.

  4. jor … geht mit Android Webcam schon seit Jahrhunderten. Applefags …

  5. Läuft es nur auf dem Mac?
    Unter Windows und Jitsi bzw. BBB kriege ich es nicht ans laufen… Verstehe auch nicht wie, der Rechner muss ja irgendwie wissen, dass er auf die Kamera des iPhone zugreifen soll.

    • ich antworte mir mal selbst: unter Windows hab ich es nicht hinbekommen. Ich nutze weiterhin den kostenlosen 5k-Player, damit erstellt man einen Apple-TV-Zugang am Rechner und übers WLAN verbindet sich das iPad mit dem Rechner und der iPad-Inhalt wird dann auf diesem angezeigt. Das Fenster gebe ich dann unter einer Videokonferenz frei. Doof nur, wenn man irgendwo sitzt und kein WLAN hat, dass eine Verbindung unter den Geräten zulässt, sondern nur direkt ins Internet.

  6. Schade, erst ab iOS14. Da behalte ich lieber meinen JB.

  7. Nochmals die Frage, funktioniert Overviewer auch an einem Windows-PC?

  8. Läuft bei mir (Mac M1 BS 11.1) leider nur teilweise unter ZOOM. Hier funktioniert nur die Verbindung über AirPlay.

  9. In OBS lassen sich IP Webcams einbinden. Einfach irgendeine IP Webcam App auf dem SmartPhone nutzen + OBS und fertig.

    Wobei ich mich frag warum so umständlich, wenn es doch ein Whiteboard (Skizzen) oder Screenshare des Dokuments genauso tut und für die anderen deutlich klarer ist als ein abgefilmtes Stück Papier.

  10. Schade, mit BBB geht es nicht. Ich habe nachgeforscht und im Netz gefunden, dass BBB (Big Blue Button) auf iPads oder iPhones keine Bildschirmteilung zulässt. Möglicher Workaround: Mit einer Display-Spiegelungs-App. Das werde ich in einer Mußestunde mal testen, also in den Sommerferien;,-)

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.