OUYAlytics: alternativer OUYA-Store

Solltet ihr euch in der Vergangenheit eine der OUYA-Spielkonsolen gekauft haben, die via Kickstarter finanziert wurden, dann könnte der gleich folgende Webseitentipp etwas für euch sein. Die meiner Meinung nach viel zu sehr gehypte Konsole OUYA hatte seinerzeit via Kickstarter 8.596.475 Dollar gesammelt – obwohl “nur” 950.000 Dollar geplant waren – und dabei 63.416 Unterstützer gefunden. Als Partner hat man bei Ouya unter anderem On Live, Vevo und viele andere Spielepartner im Boot.

ouya

Tegra3-Chip, 1 GB RAM, 8 GB interner Speicher, LAN, WiFi, HDMI-Port, USB 2.0 und ein Wireless Controller sind die groben technischen Eckdaten der OUYA. Die OUYA hat einen eigenen Store, über welchen man auch Spiele kaufen kann, dieser kann derzeit aber nicht nach Preisen und Spieleranzahl suchen. Hier springt dann ouyalytics.com in die Bresche. Hier kann man alle Spiele des Stores durchsuchen und im Gegensatz zum offiziellen Store ebenfalls nach Preisen und Spieleranzahl filtern. Zudem ist es möglich, zu jeder App eine Rezension abzugeben. Weiter sind die Spiele direkt über den OUYA Sideload von OUYAlytics beziehbar. Eine OUYA-App soll Anfang September folgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.