Outlook: Updates für iOS und Android

Seit dem Start von Outlook für iOS und Android im Januar ist einige Zeit ins Land gegangen. Man hat hier und da noch ein paar Stellschrauben justiert, die sich nun in einem Update widerspiegeln. Bei Microsoft hat man beispielsweise die komplette People-Sektion auf den Kopf gestellt.

Outlook-updates-1-1024x598

Hier hat man nun die Top-Kontakte entfernt und blendet all jene Kontakte ein, die Outlook für alle Mail-Accounts ausmachen kann. Über den einzelnen Kontakt kann man diesen dann natürlich anmailen, anrufen oder den Standort auf einer Karte aufrufen. Ebenfalls kann man so schnelle alle Mails, Meetings und Dateien finden, die man mit dem Kontakt ausgetauscht hat.

Outlook-updates-4-1024x576

Zu den weiteren Neuerungen gehört der optimierte Kalender in der App. Gerade bei größeren Geräten interessant: in der Landscape-Ansicht kann man sich eine Drei-Tage-Ansicht anzeigen lassen. Diese gesellt sich zur bereits vorhandenen Tages- und Agenda-Ansicht.

OUtlook-updates-5-576x1024--Outlook-updates-6-576x1024

Auch die Suchfunktion hat man bei Microsoft überarbeitet, dies schlägt sich dahingehend nieder, dass gesuchter Text hervorgehoben markiert wird. Zu guter Letzt lassen sich nun auch alle Nachrichten markieren und lösche, zudem der Papierkorb in der App leeren. Das Update dürfte auf euren Geräten so einschlagen. (via microsoft)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Interessant schaut es ja schon aus, und schön zu sehen dass MS da kontinuierlich weiter entwickelt…

    Aber solange sich nichts grundlegend an der Systemarchitektur ändert und MS weiterhin meine Mails mitliest, leider völlig inakzeptabel und unbrauchbar.

    Ich verstehe, dass das bei Drittanbieter-Diensten (GMail und allgemein POP und IMAP Postfächer) nicht anders geht wenn man Push-Komfort will, aber zumindest wenn am anderen Ende der Leitung ein vollwertiger Exchange steht hätte ich von MS erwartet dass sie das besser können.

  2. Christian says:

    Können nun endlich unter Android auch die Kontakte bearbeitet und hinzugefügt werden?

  3. warten wir noch 20 releases ab bevor wir es benutzen

  4. Exchange/Outlook Anbindungen werden primär in Firmenumgebungen eingesetzt.
    Von daher geht es gar nicht, das diese über Drittserver laufen.
    Ich fände es gut, wenn in den Artikeln auch immer wieder darauf verwiesen wird.

    Im Grunde handelt es sich hier um eine Server-in-the-middle Kommunikation.

  5. Auf dem Ipad Mini 2 gibts leider keine 3Tage Ansicht beim Kalender, selbst eine Monatsansicht kann ich nicht finden. Schade. Allerdings sind die CRM-Filter-Funktionen in der „People“-Kontakte Übersicht sehr hilfreich, gerade im BusinessBereich. Diese Funktion lassen sich ansonsten viele gerne als „CRM“ teuer bezahlen.
    Nicht zu unterschätzen im Übrigen auch die „Files“ Sektion, die sämtliche Attachments aller Mails auflistet und darüber hinaus Zugang zu den Cloudanbietern von Google Drive, Box, Dropbox und natürlich OneDrive bietet.
    In meinen ToP3 Mail Apps (Mailbox, Boxer, Outlook) ist Outlook gerade aufgestiegen.
    Mit Google Inbox kann ich nichts anfangen.

  6. Wear Support wäre fein 😉

  7. Nachtrag: Outlook verschiebt zwar per swipe Geste die Mails aus der Inbox ins Archiv (Gmail), allerdings ungelesen! So ne Grütze 🙁

  8. Vernünftig die Zeit anzuzeigen wäre auch eine wünschenswerte Funktion …
    Einen Kalendar, der mir erzählen möchte, dass man 00:30 Uhr viel eindeutiger mit „12:30 vorm.“ bezeichnen sollte, kann ich als Nicht-Amerikaner einfach nicht ernst nehmen.