Outlook unter Windows stürzt direkt ab

Ihr seid für die IT zuständig oder einfach nur Nutzer? Ihr habt es mit dem Client von Outlook unter Windows (Outlook365 oder Outlook 16) zu tun? Dann könntet ihr ein haariges Problem zur Stunde haben.

Outlook stürzt sang- und klanglos ab. Ihr seid also auf keinen Fall alleine, Microsoft ist sogar schon am Ball. Man untersuche, ob ein kürzlich bereitgestelltes Update die Ursache für dieses Problem sein könnte. Um dieses Problem zu umgehen, können Benutzer Outlook im Web oder auf ihren mobilen Clients verwenden.

Falls das nicht infrage kommt, dann versucht es vielleicht mal mit einem Workaround, der zumindest bei unserem Leser Conrad temporär hilft. Rollback per „officec2rclient.exe /update user
updatetoversion=16.0.12827.20470“ könnte Abhilfe schaffen. Probiert das gerne aus. Alternativ gibt es ein paar Threads bei Reddit.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Wer Gmail bzw. G Suite nutzt braucht sich nicht aufzuregen… Öfter mal was Neues Microsoft…

    • Hauptsache, irgend ein unsinnigen Sch… schreiben.

      • Screensaver says:

        Naja, aber er hat ja nicht unrecht. In letzter Zeit gibt es massive Probleme vor/mit/nach Updates von Microsoft-Produkten. Das darf so einfach nicht sein, da gibt es offenbar wirkliche Mängel bei der Kontrolle.

    • Wenn man nichts sinnvolles beizutragen hat ist es besser zu schweigen.

    • Wolfgang D. says:

      @MajorTom „Wer Gmail bzw. G Suite nutzt braucht sich nicht aufzuregen“

      Stimmt, denn ohne Internetverbindung kommt man nicht mal mehr an seine Mails, Kalender, und Kontakte. Wenn dein Onlinedienst dich nicht reinlässt, weil deren Auth gerade wieder einen neuen Vogel ausgebrütet hat, genauso. Da ist mir ein abstürzendes Programm mit Offlinefähigkeiten im Zweifel doch lieber.

  2. zur info: Die Lösung mit einem „Rollback“ funktionierte zumindest gerade bei einem testrechner:

    I’ve got a fix, after this hit several of our clients. Performing a rollback fixed it, must be a bad office update. open cmd, run:

    cd “\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun”

    then:

    officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.6366.2062

    EDIT: u/peEtr had success as well, with a more recent version (June24th). Change the second command to:

    officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.12827.20470

  3. Hatte exakt das selbe Problem. Der beschriebene Fix hat ohne Probleme funktioniert.

  4. 35.000 Clients und kein Problem aktuell … (zumindest wurde keine gemeldet)

    • Im Blog von Günter Born stand, dass das Problem nur Click-to-Run-Installationen betrifft. Bei uns gibt es auch keine Probleme – aber auch kein Click-To-Run-Zeugs. 😉

  5. Uff Danke Caschy,

    ich war hier schon am routieren und schwitzen.
    Outlook konnte ich über Outlook.exe /safe outlook wieder starten und schnell alles sichern.
    Dabei habe ich zufällig den RSS Feed in meinem Outlook mit deiner News hier gelesen 🙂

    Der Workaround/Rollback auf eine alte Outlook 2016 Version hat einwandfrei funktioniert.
    Version 16.0.12827.20200 habe ich jedoch jetzt.
    Es müsste doch aber 16.0.12827.20470 sein?
    Ich nutze Office 2016 32 Bit

  6. Na super, PC hat gerade wegen Updates neugestartet ohne jede Vorankündigung (hatte ein paar ungesicherte Zeilen text in notepad und weiß nicht mehr was es war – grrrr)… Und natürlich nach dem Neustart nun auch kein Outlook mehr.

    Das hier in den Kommentaren erwähnte
    „officec2rclient.exe /update user updatetoversion=16.0.12827.20470“ hat geholfen bei mir, frage mich allerdings:
    Bin ich jetzt bis auf alle Ewigkeit auf 16.0.12827? Wird sich das Update morgen wieder von selbst installieren und ich muss jeden Tag den rollback machen? Irgendwie ist mir unklar wie es sich in der Zukunft verhält wenn ich über dieses Kommando eine explizite Version anfordere…

  7. Screensaver says:

    1. Das Kumulative Update KB4565503 deinstallieren
    2. Office auf den aktuellen Stand bringen
    3. Anschließend KB4565503 erneut installieren

  8. Ich hatte das Problem auch auf ein paar Rechnern.

    Mir hat folgendes geholfen.

    Zuerst habe ich Office 2016 vom Installationsmedium über die bestehende Installation installiert.
    Dann war Office 2016 auf Version 1802.xx.

    Danach ging Outlook wieder einwandfrei.

    Nun habe ich nochmal nach Updates suchen lassen und habe erneut auf Version 2006 (Build 13001.20384) aktualisiert.

    Outlook läuft immer noch, auch nach mehreren Neustarts der PCs.

    • Habe dieselbe Build und läuft einwandfrei. Steht irgendwo, welche Version denn genau betroffen ist? Bei Bleeping Computer zumindest sieht man in der Ereignisanzeige 13001.20266.

  9. Laut MS will man das Problem in den nächsten Stunden fixen.

  10. Ich dachte auch zuerst an ein korruptes Update und habe mit Acronis eine 7 Tage alte Sicherung zurückgespielt. Leider ohne Erfolg.

  11. habe die Command Befehle befolgt… bei mir ist Office komplett verschwunden… keine Verknüpfung mehr vorhanden OH GOTT

    • Wolfgang D. says:

      @AcerTom

      Hast du überhaupt Outlook 16, und trat der Fehler bei dir auf? Oder ‚einfach mal so‘ ausprobiert? Zum Glück bin ich in letzter Zeit nicht mehr mit Outlook unterwegs.

  12. Der Fehler wurde wohl schon behoben.

    Ich habe jetzt nochmal updates geladen und nun ist folgende Version bei mir installiert:
    16.0.13001.2066 (32 Bit)

    Outlook 2016 läuft einwandfrei bis jetzt.

  13. 16.0.13001.20266 (32 Bit) meine ich

  14. Cullen Trey says:

    Hatte durch die Win-Updates erst das „Phänomen“, dass Outlook2016 erst irgendwann spontan den abstürzte und einen Postfachfehler meldete und dann mit dem letzten Win-Update direkt nach jedem versuchten Start direkt wieder im Nirvana verschwand.
    Habe das von MS angepriesene Office-Reparatur-Tool versucht, mit dem Ergebnis, dass dieses mir mitteilte, ich hätte 32 & 64 Bit Anwendungen gemischt installiert und damit seiner Meinung nach fertig war. Allerdings hat dieses dämliche Tool im Hintergrund meine KOMPLETTE Office Installation ohne einen Hinweis einfach GELÖSCHT !!
    Habe jetzt wieder mein altes Office 2010 laufen.
    Vorteil dabei für mich: Es kommt einfach viel besser mit der Fahrzeugverwaltung hier in der Firma klar … Neu ist halt wohl doch nicht immer besser 🙂

  15. Bei Outlook 2019 hat die Schnellreparatur geholfen.

  16. Heute Morgen hat sich Outlook anscheinend selbst repariert …

    Der Startvorgang hat sich durch Diagnose und Reparatur etwas verlängert, aber danach war Outlook wieder da.

    Zum Glück, denn mit dem Outlook.com im Web werde ich nicht wirklich warm.

  17. Hat zufällig jemand eine Ahnung was man tun kann, wenn Outlook (365) mit Azure Account meldet, er möchte Kennwort und die Authentifizierung per 2-FA SMS haben, aber dieses kleine Fenster dafür partout nicht angezeigt wird?
    Ich habe es ums Verrecken nicht fixen können obwohl ich das ganze Mailprofil neu angelegt habe…war nun notgedrungen dazu gezwungen mir ein Offline Konto am Laptop zu erstellen und das Arbeitskonto manuell hinzuzufügen, was nun auch erst mal funktioniert, aber nicht so schön alles automatisch integriert wie die Anmeldung direkt mit dem Azure Acc.

  18. Kurt Schmidtke says:

    Ohhhh – Daaaanke! So ist man doch nicht allein! Das Mai 2004 Upgrade wurde meinem AMD Ryzen bislang noch immer nicht zuteil (ich bin auch nicht scharf darauf!). Doch trotz aller Systempflege und ohne jede Spielerei: peng! Ist Outlook (2016) weg.

    Liebes Microsoft! Wenn man sich nicht einmal darauf verlassen kann, dass der ganze Mailverkehr mit der Welt da draußen unangetastet bleibt… was soll denn noch passieren mit Eurem Betriebssystem? Sind demnächst meine Zigtausenden privaten Dokumente in Gefahr? Hey! Wir haben das Jahr 2020!!!

    Immerhin kann ich Outlook noch im abgesicherten Modus öffnen und komme auf diesem Weg an alle meine Emails samt Anhängen heran. Aber eine Zitterpartie bleibt es.

    Jetzt weiß ich auch, warum Redmond die Windows 10 Lizenzen quasi verschenkt. Hat man nichts bezahlt, gibt es auch keine Produkthaftung.

  19. Ich hatte das Problem auch. Schnell war mir aber klar das das nicht an mir lag, da es .ost wie auch .pst Profile betraf auf verschiedenen Rechnern. Abwarten war also angesagt und tatsächlich, ein paar Stunden später ging es wieder. Trotzdem MS so bitte nicht…

  20. MS baut eh nur noch Müll mit Office. Hab das Pro + und es lastete wieder mal für 1 Monat die CPU zu 50% aus. Danke an dem Müll Update der immer wieder mal versaut wird. NOPE demnächst nix mehr von MS was nicht sein muss. Es gibt viel Bessere und gar Kostenlose Alternativen, für Privat reicht es mehr als Dicke und haben weniger BUGs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.