Outlook.com mit der eigenen Domain nutzen

Viele Menschen setzten in der Vergangenheit auf das kostenlose Google Apps-Paket, um Mails für eine Domain zu verwalten. Schön für kleine Teams eine Domain einrichten, keinen Ärger mit dem Mailserver haben und alles überall verfügbar haben. Doch Google hat den Kostenlos-Hahn zugedreht, keine kostenlose Google Apps-Nutzung mehr möglich und damit keine Möglichkeit für kleine Teams oder Familien, Gmail über das Web-Interface zu nutzen.

Outlook.com_1

Doch seit vielen Jahren bietet auch Hotmail dies an – und mit dem Umstieg auf Outlook.com kann man sogar Outlook.com mit der eigenen Domain nutzen, die Einrichtung dauert auch nur circa 10 – 15 Minuten. Kostenlos könnt ihr bei der Outlook.com-Variante sogar 500 Kontos verwalten.

Wie das geht? Simpel – ich habe das mal in wenigen Schritten durchlaufen. Was ihr nur checken müsst: könnt ihr bei eurer Domain den Mailserver selbst definieren? Das wäre nämlich Pflicht.

1. Domain einrichten

 Domains.live.com besuchen. Setzt das Einloggen mit eurem Microsoft-Account voraus. Klickt auf erste Schritte.

Login1

 

2. Eure Domain eingeben

Hier eingeben, dass ihr auch Outlook.com für eure Mails nutzen wollt.

2 Domainangabe

 

3. Bestätigung

Domain und Admin noch einmal bestätigen

3 Überprüfen

4. MX-Server abrufen und einrichten

Die Verwaltung zeigt euch euren MX-Server. Dies ist der Mailserver, den ihr auf eurer Domain eingeben müsst. Ebenfalls solltet ihr mal nach unten scrollen und auf dieser Seite gleich den Punkt „Serververtrauen“ mit auf eurer Domain konfigurieren.

4 Eingabe Daten abrufen

 

Da ich nicht weiss, bei welchem Anbieter ihr mit eurer Domain seid, kann ich hier keine Screenshots posten. Ich verwalte alle meine Domains extern bei Schlundtech, da sind die MX-Einträge in wenigen Augenblicken eingetragen.

5. Konten anlegen

Ab jetzt könnt ihr direkt Konten anlegen. 500 dürft ihr anlegen. Ihr könnt sogar eine offene Domain festlegen, dann können sich zum Beispiel die Leute selber registrieren. Vielleicht nicht unklug bei vielen Personen, vielleicht in Vereinen.

Konto

 

 

6. Konto ist fertig!

Unglaublich aber wahr: das war es schon. Der neue Benutzer kann sich nun über Outlook.com einloggen und Mails abfragen.

Anzeige

 

7. Bonus-Tipp und Infos

Die Benutzer haben alle Vorzüge eines Microsoft-Kontos. SkyDrive, Kalender und Co. Dies alles können sie über Outlook.com erledigen. Wer es personalisierter mag, der kann die Einzeldienste auch unter der eigenen Domain erreichbar machen. SkyDrive und Mail zum Beispiel. Ebenso einfach erledigt, wie das einrichten des Mailservers. Alles zu finden unter „Benutzerdefinierte Adressen“.

Bonus

 

Viel Spaß beim Einrichten 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

64 Kommentare

  1. Wenn ich den E-Mail-Server umstelle komme ich doch nicht mehr an meine aktuell bei meinem Provider (bisher per IMAP abgerufenen) E-Mails dran, richtig?
    Also muss ich die ja vorher übertragen, oder?
    Wie denn?

  2. @Peter: vorher mit Mailstore Home oder Thunderbird sichern. Zu beidem gibt es hier im Blog Infos 🙂

  3. Ich habe Probleme bei der Einrichtung.

    Ich soll eintragen:
    – Host: kronenkork.de
    – MX-Server: [langer Code].pamx1.hotmail.com

    Bei xlhost.de kann ich unter MX-Records nur einen Hostname und die Gewichtung einstellen. Als Hostname wird der von outlook.com angegebene MX-Server aber nicht angenommen (offenbar zu viele Stellen). Was soll ich tun?

  4. Ergänzung: Reicht der [lange Code]? Oder eben der Teil, der danach steht: pamx1.hotmail.com?

    Google Apps jedenfalls habe ich für eine andere Domains problemlos einrichten können, die Vorgaben für MX-Handels sahen da ganz anders aus (und enthielten keinen so langen Buchstaben-/Zahlencode).

  5. Du musst den kompletten Code nehmen. Sollte dieser nicht funktionieren, musste deinen Hoster mal fragen.

  6. Danke, caschy. Dann werde ich eine Support-Anfrage schicken.

  7. Ich nutze das jetzt seit ein paar Wochen mit zwei Domains. Ich finde es sehr cool und freue mich schon auf die „angekündigte“ Mac-Kompatibilität 🙂

  8. @Rene: was für eine Mac-Kompatibilität?

  9. Habe ich gemacht. Hat auch geklappt. Email Interface ist aber Hotmail (würg) und nicht Outlook. Wenn ja, wie kann ich das zu Outlook ändern?

  10. Hi Cashy,

    Danke für den Artikel. Bin durch Dich auf Outlook.com aufmerksam geworden und finde es eine gute alternative zu google docs.

    Nun würde ich gerne eine meiner Domänen auf outlook umstellen. Irgendwie schaffe ich es aber bei Schlundtech nicht den richtigen Eintrag zu machen und die Outlookhilfe ist nicht sehr hilfreich. Kannst Su mir kurz schreiben, welche Einträge Du konkret gemacht hast (insbesondere bei Wert und bei Name – beim Mailserver hatte ich schon den Servereintrag ergänzt).

    Danke und viele Grüße,
    ck

  11. Ich krieg es einfach nicht hin. Bekomme immer den Fehler, dass die DNS-Konfiguration falsch sei. Habe es sowohl mit MX- als auch mit TXT probiert, die Einträge sind richtig, werden aber anscheinend nicht erkannt… Schade

  12. Das klingt ja interessant. Habe es mit einem nicht genutzten Strato-Domain probiert und es funktioniert – vielleicht ein Tipp für alle: Einen abschließenden Punkt „.“ hinter den mx-Eintrag. Geht’s dann?

    Mal eine Frage in die Runde: Was passiert denn mit all den alten Mails auf den alten Mailservern – futsch? Oder wie kann man die importieren – muss ich erst alle alten Adressen „nachbauen“ oder wie?

  13. @Cashy, kannst du evtl. doch mal einen Screenshot von Schlund Tech hoch laden? Ich bekomme es irgendwie nicht hin. E-Mail Server der Domain (oben) muss der MEINE Domain sein oder ie ……hotmail.com Zeile? Wo trage ich den Host ein? Wenn ich bei Name diesen Eintrag mache verschindet er leider. habe sonst RR-Typ auf TXT gestellt unter wert dann die jeweiligen werte V=msv usw… und einen MX eintrag mit zahl…hotmail.com aber will nicht

  14. Hallo,

    danke für den tollen Artikel, bei mir hat auch alles funktioniert.

    Nur eine Frage bleibt, wie kann ich nun meine Email mit Wunschdomain mit meinem alten Microsoft Account verwenden ohne einen neuen anlegen zu müssen? Und wie kann ich mehrere Aliase mit meiner eiegen Domain in einem Postfach verwalten, finde die Funktion nicht?

    Gruß,
    Michael

  15. Hallo, dürfte ich mich auch noch in die Diskussion einmischen, und zwar mit einer Frage und einer Anmerkung? Erst zur Anmerkung:

    Ich nutze schon länger Google Apps mit einer eigenen Domain. Mir wurde von Google, wie hier auch geschrieben, per Mail mitgeteilt, dass Google Apps ab sofort nicht mehr kostenlos sei (es wurde ja auch immer nur als „kostenlose Testphase“ bezeichnet), dass sich aber für bereits vorhandene kostenlose Google Apps-Konten nichts ändern würde. Tatsächlich habe ich auch bislang keine Veränderung bemerkt.

    Nun zur Frage: Ich habe unter meinem normalen outlook.com-Konto („adresse@outlook.com“) über domains.live.com eine eigene Domain angemeldet und für diese eine E-Mail-Adresse angelegt. Vom Support wollte ich per E-Mail wissen (wurde aber mit einem völlig unpassenden Textbaustein abgespeist), wie sich die Sache in Bezug auf das gebührenpflichtige Hotmail Plus verhält. Um auch künftig keine Werbung zu haben (die wird bestimmt bei outlook.com auch noch eingeführt), und damit das Konto nicht zwangsweise deaktiviert werden kann, würde ich die 20 Ocken im Jahr setzen. Bloß, bei welchem Account? Müsste man jeden einzelnen Account in Hotmail Plus umwandeln, oder genügt das übergeordnete outlook.com-Konto? Oder nur die Adresse @eigenedomain – und könnte dann das outlook.com-Konto deaktiviert werden? Weiß das jemand?

  16. Gibt es die Möglichkeit eines Catch-All?

  17. Nachtrag: Mittlerweile scheint es nur noch 50 kostenlose Konten zu geben

  18. Kann ich bei outlook.com im Exchange-Modus auch eine alternative Absenderadresse angeben ?
    Also die emails normal abholen, aber wenn ich eine verschicke, soll als Absender
    xxxx@gmx.de stehen.

    Bei den hochpreisigen Exchange-Lösungen geht das (domainfactory, united-hoster), aber auch bei outlook.com ?

  19. Hallo,
    ich habe auch eine eigene Domain und habe derzeit eine Weiterleitung zu outlook.com eingerichtet, als Standard Absendeadresse ist meine Vorname@Nachname.de Adresse eingetragen.

    Wenn ich eine Email sende, sieht der Absender allerdings „hotmail_@live.com; im Auftrag von; Vorname Nachname “

    Jetzt würde ich auch meinen MX Record auf Live umschalten, kann mir jemand sagen ob damit das Problem „Im Auftrag von gesendet“ verschwindet?

    mfg

  20. @ matzepe

    kann ihc nicht bestätigen. Geht eins a!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.