Outlook.com: Kalender geht ebenfalls in die Beta

Der Kalender ist das ultimative Produktivitäts-Werkzeug für viele Menschen. Kalender-Lösungen gibt es einige, wer mit Produkten wie Outlook von Microsoft arbeitet, der kennt vielleicht auch dort den Kalender. Aber Outlook gibt es auch als Outlook.com im Web und auch dort findet man die Werkzeuge von Microsoft vor. Und nachdem der Mail-Dienst von Microsoft im Web in eine Beta startete, will man nun dem Kalender frische Optik und Funktionen angedeihen lassen. Laut Microsoft sollen interessierte Nutzer Ausschau nach dem kleinen Beta-Button halten, über den man schnell in die Beta kommen kann – oder wieder raus. Feedback sammelt Microsoft über diese Seite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Ich war vor Jahren zufriedener Nutzer Der ersten Version von Outlook.com. Damals noch mit Windows Phone. MS hat den Dienst über die Jahre immer unzuverlässiger gemacht, Funktionen entfernt, manche wieder eingeführt usw. Der Gipfel war die Kontakt Verwaltung mit sich selbst duplizierenden Kontakten, gelöschte erschienen wieder…man hatte den Eindruck die komplette Plattform ist permanent im Beta Stadium. Reißleine gezogen, alles zu Gmail: Zufrieden!

  2. Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Outlook war zum Start 2012 deutlich besser und verschlampt jetzt immer öfters Mails (viele kommen „einfach so“ nicht an). Die Mail-Apps sind grausig, nutze jetzt einfach K9-Mail und Outlook nur noch als Zweitmail-Anbieter…

  3. Bei mir genau andersrum, bin von GMAIL auf Outlook.com umgestiegen in den letzten Jahren. Bin super zufrieden und freue mich ständig über die weiterentwicklungen. Nicht ankommende E-Mails oder ähnliches ist mir jetzt noch nie passiert. Und der größte Vorteil ist für mich dass das Konto über Exchange läuft und somit auch Push bei iOS hat. Google hat das ja leider für nicht zahlende Kunden eingestellt, wenn man da Push will muss man die GMAIL-App installieren und das wollte ich nicht.

  4. Ich habe aktuell ein Outlook.com Konto nur wegen dem Kalender. Den gibt es ja schon ewig und da ich den gerne über mehrere Geräte gesynct haben will, habe ich mich vor etlicher Zeit für MS entschieden.

    Solange alles funktioniert, funktioniert es super. Mein größtes Problem ist, dass regelmäßig die Anmeldung nicht funktioniert – z.B. via Outlook oder Mobilphones. Das dauert dann Minimum 4h und ging auch schon mehrere Tage nicht. Das wäre auch nur halb so schlimm wenn man dann nicht auf allen Geräten auch wieder das Passwort eingeben muss. Das ist echt das nervigste daran. Jemand der sichere Kennwörter verwendet und muss die auf 5 Geräten wieder eingeben und das ziemlich häufig ist da echt am Ar…

    Naja, vielleicht wird’s mal besser. Wenn nicht, wird’s über kurz oder lang nen eigener Exchange. Auf die 2 Lizenzen und die paar CAL’s kommts dann auch nicht mehr an.

    Und nein Caldav/carddav via own-/next cloud kommen für mich nicht in Frage.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.