Anzeige

OTP Auth für iOS: Zwei-Faktor-Authentifizierung mit Export- und Import-Möglichkeit

Ich schrieb in der Vergangenheit oft über das von mir gerne genutzter Sicherheitsverfahren „Zwei-Faktor-Authentifizierung“. Hierbei können die Benutzer, wie zum Beispiel bei Dropbox, Google, LastPass und Co ihr Konto besser schützen, denn hier wird nicht nur ein Passwort benötigt, sondern ein Code, der in Verbindung mit dem Smartphone angezeigt wird. Wer sein Smartphone verliert oder nicht zur Hand hat, der kann auch Fallback-Codes nutzen.

?OTP Auth
?OTP Auth
Entwickler: Roland Moers
Preis: Kostenlos+

[werbung]

Richtet man die jeweiligen Mechanismen auf seinem Smartphone an, dann kann man unter Umständen Probleme bekommen, wenn ein neues Smartphone ins Haus kommt, oder man einfach zwei Geräte nutzen will. Bei iOS gibt es deshalb die kostenlose und werbefreie App OTP Auth. Sie erlaubt es, verschlüsselt via iTunes File Sharing, iCloud oder Mail die eingerichteten Konten zu ex- oder importieren. Und wer jetzt die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen in Sachen Zwei-Faktor-Authentifizierung angehen will, der findet hier diverse Anleitungen für die einzelnen Dienste. Nein, das ist nicht immer bequem, aber sicherer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Interessant, daß Dein Hinweise gerade eben kommt – schau mal bitte in Deine Emails: habe Dir über „Tipp senden“ gerade einen Hinweis geschickt, daß man in der PayPal App diese Two Factor Identifizierung offenbar umgehen kann, bzw. sie gar nicht aktiv ist…

  2. @joest Ich habe keine E-Mail von dir bekommen.

  3. Hab’s mal direkt an Deine Email geschickt…

  4. Das ist doch mal eine gute Sache, ein Faktor der mich bisher von der 2- Faktor Authentifizierung abgehalten hat war die Angst alle meine Codes mit meinem Smartphone verlieren zu können, wenn es jetzt endlich eine App gibt die ein Backup der Codes erlaubt bin ich dabei. Und mal ehrlich, die Fallback- Codes hat man sicher nicht immer zur Hand

  5. hab den authenticator einfach via titanium backup auf mein nexus 7 übertragen, so kann ich die codes von beiden geräten nehmen.

  6. Hatte bisher den Google Authenticator und HDE OTP auf iPhone und iPad genutzt, aber mit dem iCloud Sync ist das hier natürlich die perfekte Lösung. Wenn das funktioniert werde ich damit die anderen beiden ersetzen.

  7. Hallo,
    ich verstehe das Programm nicht.
    Hab die zusätzliche Abfrage über SMS Code u.a. bei DropBox, Facebook, Google aktiviert.
    Wie kann ich diese Accounts denn nun in dieses App integrieren?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.