OSRAM Lightify ab sofort mit HomeMatic steuerbar

Solltet ihr im Bereich Smart Home unterwegs sein, dort vielleicht sogar mit der beliebten Homematic-Lösung, dann gibt es nun neue Nachrichten. OSRAM Lightify ist ab sofort über die Homematic Zentrale CCU2 von eQ-3 steuerbar. Die intelligente Lichtsteuerung von OSRAM ermöglicht Nutzern eine stufenlose Regelung von Helligkeit oder Farbtemperatur per Smartphone-App. eQ-3  erweitert mit der Integration das Angebot für sein Smart Home-System Homematic. Neben einem Sortiment von über 80 Homematic-Produkten lassen sich mit ihm vernetzte Produkte verschiedener Hersteller kombinieren und über die Homematic-Zentrale steuern. Durch die Kooperation mit OSRAM will man die Kompetenzen im Bereich intelligentes Wohnen stärken, wie man seitens eQ-3 kommunizierte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. glaube ganz so neu ist die News nicht: https://forum.fhem.de/index.php?topic=60813.0
    Scheinbar ist das Osram Gateway zusätzlich auch notwendig?! Und dann läuft die Kommunikation über zigbee, kein wirklich zu favorisierender „Standard“ 🙁
    Aber wer schon beides zu Hause hat freut sich natürlich, dass man nun ohne Gebastel die Systeme zusammenfügen kann.

  2. Meine Osram Birne hat gerade mal 2 Monate gehalten. Hab mir dann die Phillips geholt.

  3. Philips ist doch der letzte Mist.
    Habe mir vor 3 Jahren extra dimmbare Led von Philips gekauft.
    Fazit ich habe dafür keinen passenden Dimmer gefunden.
    Egal ob ich homematic, gira oder El Taco genommen habe, die Led waren ständig am flackern.
    Mir kommt keine Philips Led mehr ins Haus.
    Selbst mein Elektriker ist damit verzweifelt.

  4. @svenp:

    Bei Homematic gibt es 2 verschiedene Dimmervarianten:
    – Phasenabschnittdimmer (…abschnitt…)
    – Phasenanschnittdimmer (…anschnitt…)

    Sehr informativ dazu ist:
    http://www.elv.de/ratgeber/dimmer-welchen-wofuer-einsetzen.html

    Vielleicht klappt es dann doch mit Phillips?

  5. Danke für den Hinweis, die Unterschiede sind mir bekannt.
    Die Led interessiert es aber nicht. Zumindest bei der Baureihe die ich hier habe hat Philips teuren Schrott produziert.

  6. Ich habe eine Osram Lampe am Hue, zumindest vom Mischbetrieb mit Hue Lampen kann ich nur abraten. Der Farbbereich deckt sich nur bei den Grundfarben einigermaßen, dazwischenliegende Farbtöne weichen stark voneinander ab. Dazu gefällt mir im direkten Vergleich das Weiß der Osrams nicht so gut, da es gegenüber den Hues einen leichten Grünstich hat. Auch der Regelbereich ist unterschiedlich breit, wenn man z.B. über den Dimmer Switch eine Gruppe von gemischten Lampen runterdimmt, hat die Osram noch ca. 25% Helligkeit, während die Philips Lampen schon auf niedrigster Stufe sind. Damit dann alle Lampen die gleiche Helligkeit haben, muss man beim Runterdimmen erst alle Lampen ganz herunterdimmen und von Null wieder hoch. Allerdings fallen diese Punkte beim Nicht-Mischbetrieb sicher nicht auf.
    Was bei der Osram Lampe richtig nervt ist, dass sie sich sporadisch einschaltet. Leider kann ich da auch kein Firmware update machen, weil ich nur eine Hue Bridge habe.

    @svenp, das Problem mit dem Dimmer hast Du bei den Lightify oder Hue Lampen nicht, die haben die Lichtsteuerung ja eingebaut. Ich bin seit 2009 dabei das gesamte Haus auf LED umzurüsten, mittlerweile ca. 40 Stück. Darunter alle möglichen Fabrikate, das Problem mit Flackerlicht am Dimmer hatte ich auch schon, allerdings nicht bei Philips.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.