OsmAnd unterstützt Android Auto, hat App-Shortcuts und neue Widgets

OsmAnd (OpenStreetMap Automated Navigation Directions) kennen vielleicht einige von euch. Hierbei handelt es sich um eine App für Android und iOS, die für die mobile Navigation ausgelegt ist. OsmAnd verwendet die Kartendaten des OpenStreetMap-Projektes (OSM) und die wohl nennenswerteste Eigenschaft ist die Tatsache, dass das Projekt Open Source ist und seinen Fokus auf Offline-Navigation legt.

Geeignet ist OsmAnd nicht nur für Autofahrer, sondern auch Radfahrer und Fußgänger. Es gibt sowohl eine kostenlos als auch eine kostenpflichtige Version in den App Stores. Mit der neuen Version für Android, die Android 6 oder höher unterstützt, gibt’s nun nennenswerte Neuerungen, denn OsmAnd ist für die Android-Auto-Funktion in Fahrzeugen verfügbar.

In der aktuellen Version finden Nutzer auch das neue Pro-Feature für aktiven Touren – das „Elevation Widget“. Da sieht man dann das Höhenprofil der Tour am unteren Rand des Bildschirms. Nutzer können die Steigungen und Gefälle auf ihrer Tour sehen. Dafür gibt’s das „Höhenprofil-Widget“. Sicherlich auch nett für Nutzer: Es gibt jetzt App-Shortcuts, also Sprungmarken in Bereiche der App, die man sich auf dem Bildschirm des Android-Smartphones für den schnellen Zugriff anpinnen kann.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Die recht teure Pro-Version (24,99€) samt Höhenlinien-Plugin (4,29€) gibt es ganz offiziell völlig kostenlos in F-Droid. In dieser Version ist auch kostenlos das Abo für stündliche Aktualisierungen enthalten, was im Playstore zusätzlich 24,99€ jährlich oder 2,99€ monatlich zu Buche schlagen würde.

    Wenn man möchte, lässt sich das kostenlose Parking-Plugin aus dem Playstore in OsmAnd+ aus F-Droid nachinstallieren.

    • Danke für den Hinweis. 🙂

    • Oliver Müller says:

      Es spricht übrigens rein gar nichts dagegen, für eine gute Software auch mal ein paar Euro zu bezahlen, auch wenn es sie an einer Stelle ganz offiziell kostenlos gibt.

      Ich installiere OsmAnd aus F-Droid, weil es der einzige App Store auf meinen Geräten ist, habe aber der Nachbarin 25 Euro gegeben und sie hat dann OsmAnd+ im Play Store erworben, obwohl sie Google Maps nutzt.

      Aktuell gibt es OsmAnd+ übrigens für 12,50 Euro im Play Store.

    • Man muss jedoch beachten, dass OsmAnd~ aus dem F-Droid-Store nicht mit Android Auto verwendet werden kann. Hierfür ist OsmAnd+ aus dem Google Playstore erforderlich.

  2. Tolle Software, die ich auch seit Jahren nutze. Leider ist die Routenplanungsfunktion bei >100/200km nahezu unbenutzbar, da die Berechnung der optimalen Route sich tot-rechnet. Ansonsten wirklich gut!

  3. Das Problem im Auto-Alltag ist halt der Live-Traffic, der leider nur von Google Maps wirklich schnell und zuverlässig angezeigt und miteinbezogen wird.

    • Einspruch! Sowohl die kostenlose App „AmiGO“ als auch das kostenpflichtige Pendant „TomTomGO“ können das auch und sind mindestens genauso zuverlässig.

      • Leider können die beiden das nicht so zuverlässig wie Google Maps. Deshalb bin ich von TomTom nach langer Zeit zu Google Maps gewechselt.
        Insbesondere außerhalb von Autobahnen funktioniert da sehr wenig mit Live Traffic bei TomTom.
        Und das ist schade, ich fand die App sonst nicht schlecht.

  4. semi off topic, aber weiß eigentlich jemand was die besitzer von HERE bzw. macher der HERE WE GO app geritten hat die app komplett zu ruinieren?
    alle lokalen karten gelöscht und und turn by turn offline kaum mehr nutzbar etc.

    die bewertungen im playstore sind von knapp 5 auf 2.7 auf meinem handy playstore und 3.7 wenn man den desktop playstore öffnet abgestürzt und das feedback unisono glaubwürdig verheerend.
    habe das update selber gottseidank nicht eingespielt aber mich würde wirklich interessieren was für eine neuausrichtung/strategieänderung dahintersteckt?

    war immer mit abstand die beste navi-app besonders offline.

    • Warum Here so geworden ist, weiß ich auch nicht. Interessiert mich aber nicht, gibt es doch Magic Earth, ein mehr als guter Ersatz. Windy-Maps macht auch eine gute Figur. Beide Apps auf OSM-Basis.
      Bei Osmand fehlen mir fürs Auto die Alternativrouten und eine 3D-Darstellung wäre auch mal gut.

      • +1 für Magic Earth. Nutze ich schon seit 2 Jahren sehr zufriedenstellend.

        • Magic Earth hab ich auch mal ein paar Wochen probiert. Leider auch da unzuverlässig mit dem Live Traffic. Und immer wieder falsche Fahrspurführung leider.
          Android Auto geht damit auch nicht, deshalb für mich selbst leider raus aus den möglichen Apps für Navi.

      • Magic Earth war mal richtig gut, ist aber mMn auch kaputt geupdated worden. Seit einiger Zeit werden für kurze Routen (5-15km) in Großstädten (Berlin) total abstruse Routen vorgeschlagen. Die Neuberechnung der Route, wenn anders fährt, dauert für eine Stadtfahrt zudem zu lange.

      • danke, habs mir mal angeschaut. scheint eine ganz okaye alternative zu sein. muß ich mal im feld testen. #magic_earth

    • Bei mir geht Offline nach wie vor und auch Karten kann ich Offline verfügbar machen. War aber auch früher ab und an schon einmal, dass alle Offlinekarten nach einem Update weg waren.

  5. Magic earth schaut toll aus, aber auf einer 800km-Tour hat mir die Qualität auf der Landstraße gar nicht gefallen. Hat Abbiegungen über Parkplätze machen wollen. Ganz kurios 😀

    Nutze noch Herr, finde die neue Optik ganz gut, aber es fehlen Features, welche es vorher gab. Zudem funktioniert die Absage nicht zuverlässig, wenn parallel über dem Handy Musik läuft.

    Ich trauere immer noch meinem Navigon hinterher. Das für mich bisher beste Navi in Optik, Akkustik und Routenführung.

    • Das Routing in Magic Earth kann nur so gut sein, wie die OSM-Datenbank das her gibt. Fehler im Routing können demnach selber verbessert werden. Das wäre bei Navigon halt nicht möglich gewesen, falls es Fehler gab.

      • Oliver Müller says:

        Exakt genau das. Alle, die sich über Fehler in den Karten oder im Routing bei OsmAnd oder Magic Earth beschweren, haben selber die Möglichkeit, das zu korrigieren.

        Also statt sich zu beschweren einfach die Fehler korrigieren und sich freuen, dass der nächste Mensch an der Stelle korrekt geleitet wird.

  6. Danke für die Hinweise. OsmAnd nutze ich seit zig Jahren in der Pro-Version, zwar nicht oft, aber doch immer wieder. Ob beim Paddeln, Wandern, Spazierengehen im Wald, Radfahren oder einfach zur Übersicht am Urlaubsort, OsmAnd ist ziemlich universell einsetzbar.

  7. Peter Pansen says:

    Sinnvoll mit grosser SD Karte. Bei gekapselten Geräten ist der Speicher schnell voll.

  8. Und wie funktioniert das bitte jetzt mit Android-Auto? Vielleicht bin ich ja auch einfach zu blöd, aber sobald ich mein Gerät im Auto koppel, wird mir alles, aber nicht OsmAnd angezeigt. Muss ich irgend eine Einstellung ändern?

    • Hallo! OsmAnd in Android Auto in den Einstellungen – „Launcher anpassen“ aktiviert?

      • Unterhalb von „Launcher-Sortierung“ ist bei mir OsmAnd~ (von F-Droid) nicht aufgelistet. Geht dort nur die App vom Google Playstore?

        • Hallo! Über f-droid wird eine alte Version von OsmAnd angeboten – war bei mir gestern der Fall. Die Funktion wird erst ab 4.1.11 angeboten. Ich habe im Google-Store die Gratisversion geladen – funktioniert.

          • alles klar. Danke

          • Habe die Version 4.1.11 von F-Droid geladen. Taucht damit aber leider noch immer nicht in Android Auto auf? Muss ich da was aktivieren?

            • Sorry, ging bei mir automatisch. Ich würde die „einfache“ (also nicht + oder~ ) aus google play versuchen. So ging es zumindest bei mir. Sonst bin ich mit meinem Latein am Ende.

              • Danke! Mit der einfachen (kostenlosen) Version aus dem Playstore hat es geklappt (taucht bei Android Auto auf).
                Geht es dann bei der Version von F Droid generell nicht?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.