OS X Mavericks für weitere Installationen sichern

Wer vielleicht mehr als einen Mac hat, der müsste – sofern gewollt –  nun an jedem Mac das Update auf Mavericks installieren. Das sind knapp 6 Gigabyte, die auf jeden Rechner heruntergeladen werden müssen. Wer eine langsame Leitung hat, ist sicherlich über die Möglichkeit dankbar, den Installationsvorgang zu beschleunigen, indem er den Download nur ein Mal durchführen muss.

OS_X_Installation_und__Applications-2

Hierfür langt eine einfache Vorgehensweise. An einem Mac wird das Update heruntergeladen, aber nicht installiert. Das heruntergeladene Installationspaket befindet sich dann im Ordner mit den Programmen. Von hier aus kann es gesichert werden – zum Beispiel auf einem USB-Stick oder einer externe Festplatte, alternativ verteilt man es via AirDrop oder der klassischen Freigabe im Netz auf andere Macs. Dies spart Downloadzeit und natürlich auch Bandbreite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Bjørn Max Ph.D. says:

    Erstmal danke für den Tipp, doch es drängt sich mir die Frage auf ob die Installationsdatei von meinem Retina MBP auch auf dem 17″ Modell funktioniert (glaube 2011?!).

  2. Einfach mal starten und gucken, was passiert?

  3. Black_Eagle says:

    Oder google fragen:
    (ich denke das gilt jetzt auch für die release Version)

    Folgende Macs sind aktuell zur Vorabversion von OS X Mavericks kompatibel:
    • iMac (Mid 2007 oder neuer)
    • MacBook (13-inch Aluminum, Late 2008), (13-inch, Early 2009 oder neuer)
    • MacBook Pro (13-inch, Mid-2009 oder später), (15-inch, Mid/Late 2007 oder später), (17-inch, Late 2007 oder neuer)
    • MacBook Air (Late 2008 oder neuer)
    • Mac Mini (Early 2009 oder neuer)
    • Mac Pro (Early 2008 oder neuer)
    • Xserve (Early 2009)

    Es wäre auch ganz schön schwach wenn so neue Geräte wie von 2011 nicht unterstützt werden 😀
    Aber Apple ist alles zuzutrauen ..

  4. HerrTaschenbier says:

    Hb, hab den kram jetzt schon installiert… Gibt es ncoh eine chance nachträglich an die Datei zu kommen? Mein Papa wäre auch noch mit einem Update zu versorgen… Und der lebt hinter einer Dorf-Leitung…

  5. Er meinte wohl eher, ob die Version seines „iMac“ oder so auch alle Treiber für das Retina Pro enthält. Und nein sowas ist Apple nicht unbedingt zuzutrauen Oo. Die Geräte werden wie du siehst offiziell bis 2007 unterstützt.

  6. Hat bei euch das Update auf die neue OS X Version auch gute 10 GB mehr freien Speicherplatz geschaffen? Irgendwas scheint er bei mir aufgeräumt zu haben.

  7. @elknipso ich habe es nicht gemessen, sitze noch am MBPr

  8. Black_Eagle says:

    @Dom …
    Stimmt. Habs anders gelesen .. Aber dann dürfte die Version nicht so groß sein wenns nur für ein Modell ist …

    Von der GM kann man übrigens nicht die Version ausm Store laden. Zumindest ich konnte das nicht. Auch über den Recovery Modus konnte man OSX nicht neu installieren, da der Recovery Modus sagt, man habe Mavericks nicht gekauft ..
    War ne scheisse 😀
    Erstmal über TM wiederherstellen mit ML und dann im AppStore „kaufen“ 😀

  9. @HerrTaschenbier

    Du kannst Mavericks erneut im App Store downloaden, indem du in deiner Kaufliste die Alt-Taste gedrückt hältst – der Button zum erneuten Download wird dann sichtbar. 🙂

  10. Mit dem Lion Disk Maker lässt sich ein bootbarer USB-Stick erstellen und damit die Installation durchführen auf mehreren Macs. Hierzu direkt nach dem runterlasen das Programm ausfürhren und einen 8GB Stick parat haben.
    http://liondiskmaker.com

  11. 6 GB ?! da ist ja Win8 grad klein dagegen 😉

  12. tip kam leider zu spät. schon installiert.

  13. kann man sich das Upgrade auch ohne Angabe einer Apple-ID runterladen ?

  14. Ich wäre ja froh, wenn ich es EINMAL auf meinen iMac (late 2007 mit Mountain Lion) drauf bekäme. Ich habe 3 Anläufe genommen. Jedes mal muss man die 5,5 GB neu runterlasen (warum eigentlich, habe meine Zeit auch nicht gestohlen) und immer wieder wird der Installationsvorgang nach 5 Minuten abgebrochen, da „kein Wiederherstellungssystem erstellt werden kann“. Die Support-Seite (No-recovery) bringt mich auch nicht recht weiter…

  15. @elknipso: Gerade mit dem Update durch. Vorher 90GB belegt, nun nur noch 78GB.

    @RaiLui: Mach Dir doch einfach mal einen Bootstick und boote davon. Ich meine, dass dann auch die RecoveryPartition angelegt wird.

    • @HeiDo
      Irgendwas scheint ordentlich aufgeräumt zu werden. Bisher aufgefallen ist mir, dass die Maildatenbank von „Mail“ um gut 50% geschrumpft ist, dafür war aber auch die CPU Auslastung in der Anwendung viele Stunden sehr hoch.
      Scheinbar hat Apple hier einen Bug gefixt, bzw. ein effizienteres Datenbanksystem eingeführt. Denn bisher hatte meine Mail Datenbank gut die dreifache Größe dessen auf dem Mac, welche sie tatsächlich hatte.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.