Orbot: Tor-gestützte Proxy-App jetzt auch für iOS

Orbot kennen vielleicht einige schon, die sich mit Tor beschäftigt haben. Bei Orbot handelt es sich um eine kostenlose und quelloffene Proxy-App des Tor-Projektes, die es anderen Apps ermöglicht, das Internet sicherer zu nutzen. Orbot verwendet Tor, um den Internetverkehr zu verschlüsseln und versteckt ihn dann, indem es durch eine Reihe von Computern auf der ganzen Welt springt. Bereits 2008 gab es die erste Version für Android. Mittlerweile gibt’s auch eine Version für euer iPhone und das iPad, sowohl im App Store findet man Orbot, aber auch über TestFlight werden aktuelle Builds verteilt. Nach der Installation muss der App die Installation eines VPN-Profils erlaubt werden.

Sobald du Orbot öffnest, drückst du den großen Knopf. Nach ein paar Sekunden, in denen die Verbindung zu Tor hergestellt wird, siehst du eine Nachricht, die besagt, dass du zu 100 % verbunden bist, und der Knopf wird grün. Wenn du das VPN benutzt, um den Datenverkehr deines Browsers durch Tor zu leiten, kannst du deine Verbindung auch auf https://check.torproject.org/ überprüfen, einem Link, der vom Tor-Team erstellt wurde, um dir zu sagen, ob du mit Tor verbunden bist oder nicht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Würde man sich in Russland befinden, würde dann alles wieder gehen am iPhone z.b. Twitter, Facebook, Youtube etc.?

    • Ich befinde mich in Russland und habe das Programm heute ausprobiert.
      Ja, Twitter und Facebook gehen damit. Die Seiten konnte man vorher aber auch per VPN ansteuern.
      YouTube funktioniert weiterhin ganz normal in Russland, ohne VPN oder Tor

    • Richard Rosner says:

      Solange man nicht versucht Tor zu blockieren, selbstverständlich. Gilt aber für alle VPNs, die nicht aktiv gesperrt werden, ist also kein Alleinstellungsmerkmal für Orbot

  2. Wenn man in Deutschland ist fallen die DNS-Blockaden weg.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.