Optische Änderungen an Firefox

Kleine Änderungen wird es am Firefox, beziehungsweise an seiner Optik geben. Paul aus dem Firefox-Team hat vorhin einen Work-in-progress-Screenshot gezeigt, der darauf hinweist, dass die Tabs im Hintergrund bald flach aufliegen und damit der aktive Tab noch mehr in den Fokus rückt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. gefällt!

  2. Ich bleibe beim Erscheinungsbild vom FF3,
    geht Ruckzuck mit dem
    Firefox 3 theme for Firefox 4+ 1.4.0.
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/firefox-3-theme-for-firefox/?src=userprofile

  3. Gute Idee. Sagt mir spontan zu. 🙂

  4. Es würde mir reichen wenn der aktive Tab mehr farblich hervorgehoben werden würde. So sehen die inaktiven Tabs aus wie Lesezeichen.

  5. Unsinnig – bei Windows7 im Aero-Design würde dann der Tab-Titel direkt auf dem transparenten Fensterrahmen stehen, ähnlich wie bei „normalen“ Fenstern. Nur halt oft, ohne wirklich ersichtliche Abtrennung. Also alles großer Quatsch, das wäre bzgl. der Usability ein echter Rückschritt. Wird dem Entwickler hoffentlich auch auffallen… 😉

  6. Dazu die Ecken etwas abgerundet und schon siehts aus wie Opera. Diebstahl 2.0

  7. @cro:

    „Es würde mir reichen wenn der aktive Tab mehr farblich hervorgehoben werden würde. So sehen die inaktiven Tabs aus wie Lesezeichen.“

    Ich hab das mit Tab Mix Plus unter Win so eingestellt, das mir das aktive Tab fast ins Gesicht springt, SO auffällig ist das… 😛

    Und SO siht der FF bei mir in Lion natürlich auch nicht aus. Bißchen mit Themes/Personas rumprobieren – dann kann man viel machen, wenn man denn will.

  8. Ludolf Rudolf says:

    Ich empfinde die optische FF Entwicklung immer mehr als entmündigung des sicherheitsbezogenen Browserbenutzers. Man sieht weniger, bekommt weniger mit, und, was am schlimmsten ist, man muss seine alten Gewohnheiten umstellen 🙂
    Ok, der letzte Grund war ein Scherz, und man kann sich den FF natürlich auch wieder so hinbiegen, das es sich so verhält, wie 1995, aber das dauert bei jedem Upgrade jedesmal ewig.
    Es ist fast schon so wie der Apple-Weg: Alles Löschen, neu anfangen und glücklich sein.
    „Selig sind die geistig Armen“ (Isn Zitat der Ärzte)

  9. Finde ich gut. Gerade bei x Reitern wirkt es vielleicht nicht so voll. Wenn bei Mouseover dann evtl. der Reiter leicht angedeutet wird – noch besser.

  10. Kann man auch alles mit CSS zurecht „stylishen“ 😉

  11. Manuel Schäfer says:

    Ich finde die Änderungen gut gelungen – ich mag minimalismus ja sehr 🙂

  12. Wird es dann gar keinen Vorwärts-Pfeil mehr geben?
    Oder wird der dann nur noch eingeblendet, wenn er auch aktiv ist?

  13. @don: Doch, den gibt es. Sobald man eine Seite zurück geht wird der Vorwärtspfeil butterweich eingeblendet.

    Testen könnt Ihr das neue Design unter http://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/latest-ux/

  14. wer das australis theme nutzt, hat das auch jetzt schon so.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.