Oppo Find X5 Pro: Angebliche Bilder und Infos zur Technik

Das Oppo Find X5 Pro soll das neue Smartphone-Flaggschiff von Oppo werden. Mittlerweile sind erste Bilder und technische Details durchgesickert. Beispielsweise zeigen angebliche Bilder, dass mit dem Hasselblad-Branding geworben wird, ähnlich wie bei OnePlus. als SoC soll wohl der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 dienen.

An der Rückseite soll eine Triple-Kamera ruhen. Bis auf das Hasselblad-Branding wissen wir aber noch wenig über die Spezifikationen. Es heißt, Oppo setze einen zusätzlichen Chip namens MariSilicon X ein. Das soll eine NPU aus dem 6-Nanometer-Verfahren sein, die speziell bei der Bildverarbeitung unterstütze. Ab Werk halte ColorOS 12.1 als Betriebssystem her. Zudem sollen 12 GByte RAM und 256 GByte Speicherplatz vorhanden sein.

Ebenfalls soll das Oppo Find X5 ein AMOLED-Display mit adaptiver Bildrate von 1 bis 120 Hz verwenden und sich mit bis zu 80 Watt aufladen lassen. Was die Farbvarianten betrifft, so wird es das Smartphone wohl in den Farben Blau, Schwarz und Weiß geben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. 2 Kameras? Back to 2016? Heute hat jedes Einsteigergerät 4 oder mehr Kameras mit 50 Megapixel.

    Wer kauft da so etwas?

    • André Westphal says:

      Wie kommst du auf zwei? Im Text erwähne ich doch eine Triple-Cam. Der genaue Aufbau ist aber noch offen.

  2. OnePlus spielt zukünftig nur noch die 2. Geige im Konzern, Oppo übernimmt sogar die Hasselblad Kooperation,
    d.h. Oppo Flaggschiff > OnePlus Flaggschiff.

    • OnePlus wird bald nur noch eine Serie von Oppo Sein, keine „eigenständige Marke“ mehr. Schade….

  3. rupert vom wegesrand says:

    NPU? Vermutlich eine Neural Processing Unit und keine Numeric Processing Unit?
    Das muss man den älteren Semestern doch mitteilen. (;
    https://de.wikipedia.org/wiki/NPU

  4. Das Hasselblad-Branding ist mMn ( noch ) kein Qualitätsgarant.
    Da hinken die ganzen BBK Telefone einfach noch der Konkurrenz hinterher.
    Schauen wir, ob wie beim 3er, wieder so eine unnütze Makrolinsen-Spielerei verbaut wird.

    • Willkommen in 2017?heute hat jedes Billigsmartphone 4 oder 5 Linsen.

      Mit 3 Linsen wird das ein Rohrkrepierer, wobei die 2 Megapixel Makro Linse und die Weitwinkelkamere eh nicht zu gebrauchen sind.

      Bleibt die Hauptkamera mit 50 Megapixel dank Pixelbinning. Macht real etwas zwischen 8 und 12 Megapixel.

      Dazu grottige Kamerasoftware und kein Stockkandroid sondern verspielter Chinakitsch.

      Updates? 1 Jahr? Major Update? Keins?

      Preis 1000 Euro? Kan. Man sich gleich was verbunftiges holen wie Samsung, Apple oder Pixel

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.