Oppo F1 Plus: Selfie-Experte für 389 Euro kommt nach Europa

oppo f1 plus kleinDas Oppo F1 Plus erscheint für 389 Euro im Mai in Europa. Im Grunde handelt es sich um das gleiche Gerät, das Oppo in China als R9 veröffentlicht hat. Zu den technischen Daten dieses Smartphones zählen ein AMOLED-Bildschirm mit  5,5 Zoll und 1920 x 1080 Bildpunkten, der SoC MediaTek Helio P10 mit acht Kernen, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz – via microSD um bis zu 128 GByte erweiterbar. Highlight ist für Selfie-Fans aber die Frontkamera mit satten 16 Megapixeln. Zudem hebt Oppo hervor, dass der Rand um das durch Gorilla Glass 4 geschützte Display gerade einmal 1,66 mm beträgt.

Für die Selfie-Kamera nutzt Oppo außerdem Samsung Isocell-Technik, die auch bei schwachem Umgebungslicht noch sehr gute Bilder ermöglichen soll. Das Display kann dabei, wie mittlerweile bei vielen Smartphones üblich, als Blitzlicht aufleuchten. Dagegen wirkt die Hauptkamera dann fast schon konventionell mit ihren 13 Megapixeln und LED-Blitz. Das Oppo F1 Plus kommt in eimem Unibody-Gehäuse aus Aluminium daher, welches nur 6,6 mm dick ist. Für den fest verbauten Akku nennt Oppo 2850 mAh als Kapazität.

oppo f1 plus selfie

Laut Oppo lade der Akku dank VOOC-Fast-Charging innerhalb einer Stunde auf 75 % auf. Als weiteres Merkmal lässt sich noch der Fingerabdruckscanner in der Home-Taste erwähnen. Wie wir es von chinesischen Smartphones gewohnt sind, ist das Oppo F1 Plus für den Dual-SIM-Betrieb bereit. Als Schnittstellen sind unter anderem LTE, Bluetooth 4.0 und Wi-Fi 802.11 b/g/n mit von der Partie. Ab Werk ist leider noch das etwas angestaubte Color OS 3.0 auf Basis von Android 5.1 vorinstalliert. Bleibt zu hoffen, dass Oppo hier bald ein Update nachliefert.

oppo f1 plus front

In Deutschland wird das Oppo F1 Plus ab Mai zum genannten Preis von 389 Euro in den Farben Gold und Roségold zu haben sein. Habt ihr Interesse am Smartphone? Für mich lesen sich die Specs fast rundum gut, nur der MediaTek-SoC spricht mich weniger an. Wer allerdings auf Snapchat und Instagram rund um die Uhr Selfies postet, dürfte im Oppo F1 Plus angesichts der Frontkamera-Ausstattug wohl einen der besten Begleiter finden. Ob auch das höherwertige Oppo R9 Plus noch unter anderem Namen seinen Weg nach Deutschland finden könnte, ist übrigens aktuell offen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. In der Regel bin ich ja nicht so kleinlich, aber das Design ist schon wirklich dreist. Sogar die Optik der Kamera App ist kopiert…

  2. Mediatek, somit ein absolutes No-Go.

  3. Oppo… Unglaublich schlechte Updatepolitik. Hab selbst ein Find5 und ein Find7. Sobald was Neues kommt, wird das alte sofort vergessen. Geht mal dort ins Forum und lest selbst.

    Kann es sein, dass das F1 keinen Kopfhöreranschluss hat? Für mich ein KO-Kriterium.

    Wer damit leben kann, meine beiden laufen jetzt mit MIUI von Xiaomi und laufen und laufen…

    Und wer mit Chinaböllern liebäugelt: MI5 von Xiaomi. Mein Traum…

  4. Ich komm mit dem MIUI einfach nicht zurecht ;(

  5. Was ist an Mediatek immer so schlimm? Gehts da „nur“ um die fehlende Custom-ROM Unterstützung? Oder gibts noch andere Gründe, die die restlichen 98% der User betreffen, die noch nie ein rom geflasht haben? 😉

  6. Christian M says:

    Ja, im Grossen und Ganzen geht es „nur“ um die fehlenden Custom-ROMs.

    Mediatek bedeutet in den meisten Fällen: keine Updates, keine Kernel-Sourcen, keine Custom-ROMs. D.h. bei den meisten Geräten bleibst Du für immer auf dem ausgelieferten Softwarestand sitzen (es gibt ein paar wenige Hersteller, die das anders handhaben, aber für die meisten Chinaphones trifft die Aussage zu).

  7. und wo bitte ist das Problem mit Mediatek? Dann kauft man halt keins, sondern einen mit Snapdragon, wie zum Beispiel das Find7 oder Find7a, welches ich selbst mein eigen nenne und mit CM hoch zufrieden bin.

    Und wer kein Chinaphone möchte, kein Thema, einfach sich nen angebissenen Apfel holen. Oh sorry, da ist ja auch Chinaware verbaut. ups 😉

  8. also ich hab ein Letv Le 1S ( LeEco X500) mit Mediatek und kann nicht meckern.
    Custom Rom mit Deutsch ist drauf, MIUI gibts auch dafür, GPS und alles andere besser als bei meinem alten Nexus 5

  9. Alle „Custom Roms“ die ich bisher mit meinen diversen Mediateks getestet habe, waren gefrickelte „Mod“ Ports von irgendwelchen ähnlichen Geräten.
    D.h: bestenfalls prerooted, Oberfläche verändert, mit Glück hat die Hardware halbwegs funktioniert, oft jedoch auch nicht.
    Aber keine echten Roms a‘ la Cyanogenmod.
    Sicherheitspatches oder OS Upgrades kann man i.d.R. auch nicht erwarten.
    Ohne Sourcen geht halt nichts, so einfach ist das.

  10. Ich finde das Design cool ist zwar geklaut von iphone aber jaa guuut

  11. Wo kann mann oppo F1plus oder R9 plus kaufen in deutschland
    Danke für eine mail an jeanrene@t-online.de