Oppo demonstriert 10-fach-Zoom

Perfektes Timing. Offiziell hat Huawei mittlerweile die Katze aus dem Sack gelassen, am 26. März werden wir das Huawei P30 und wohl auch das Huawei P30 Pro sehen. Offensichtlich wird das Smartphone über besonders gute Funktionen beim Zoom verfügen. Aber da ist Huawei ja nicht der einzige Hersteller, der für bessere Fotos sorgen will. Wir erinnern uns an Oppo. Die planen so einiges, Kopfhörer, Smartwatches und auch einen 10-fach-Zoom für Smartphones hat man schon rein technisch gezeigt.

Der Zoom soll dabei tatsächlich verlustfrei arbeiten, wobei neben der reinen Hardware sicher auch Software einen gehörigen Teil erledigt. Oppo zeigt diesen Zoom nun auch in Arbeit, offensichtlich hat man sich hierfür auch einen Termin auf dem Mobile World Congress in Barcelona gebucht, denn wenn mich nicht alles täuscht, zoomt Brian Shen, Oppo VP, hier auf die Sagrada Familia. Wird spannend zu sehen, was Oppo und Huawei machen, letzten Endes dürften früher oder später alle Smartphone-Nutzer von besseren Kameras profitieren. Übrigens, abseits des Themas: Nicht nur Xiaomi expandiert, auch Oppo. Die kommen in Europa nun nach UK, die Türkei und nach Polen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/oppo/status/1097786032706088960

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Software Zoom = verlustbehaftetere Zoom, teils sogar sehr stark verlustbehaftet
    Optische Zoom = je nach Objektiv immer dunkler je weiter im Zoom da die Lichtsärke nicht immer durchgehend gehalten werden kann
    Handys haben eh das Problem das der Sensor zu klein ist, ist eben keine Spiegelreflex, für n paar nette Bilder reicht es dennoch, vor allem für den Normalmenschen. Fotografen können da mehr rausholen, vor allem wenn die Software vieles zuläßt.

    PS: Stativ nicht vergessen bei solchen Geräten, kleiner Gorillapod oder ähnliches reicht um trotz Zoom + min. 2sek ideal ehe 10sek Vorauslöseverzogerung einstellen (damit sich das Konstrukt auch vibrationsfrei macht) denn im Zoombereich sind verwacklungen gleich x-fach auffalender.

    TIPP: als Stativersatz für DigiCams (größere Stellfläche als eine Handykatne) ist ein kleiner Bäutel/Tüte/Täschchen/Kissen mit Langreiskörner oder Sand (wichtig ist ehe das sich das material nicht sehr verformt sonder das Material stark aneinander reibt und formtsabil bleibt). Drauf die Cam stellt und in Position ausrichtet dann kann man auch auf sehr unebene Flächen die Lücken füllen und hat für die Cam ne ebenere Fläche erzeugt. Dann kann man ob Weitwinkel oder Tele auch mal längere Belichtungszeiten einstellen wie z.B. in Kirchen, tolle helle Bilder ohne Blizt (was immer die Lichtstimmung vernichtet, teils eh unerlaubt ist). Hab im Dom 30sek Langzeit wo andere mit Blizt net ma n Bruchteil davon sehen gemacht, einfach herrlich solche Bilder, wenn man weiß wie es geht. Dazu fällt so n Sack in der Tasche weniger auf als ein Stativ und man kann diesen auch sehr flach am Boden nutzen oder auf andere Auflagen.

    Viel spaß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.