Opera Unite – die Wundertüte

Ab und an tauchen hier ja Opera-Themen auf. Logisch. Sowohl unter Windows als auch Mac OS X wäre Opera der Browser meiner Wahl wenn es Firefox nicht gäbe. Nun haben die Macher wieder etwas aus dem Hut gezaubert, dass sich Opera Unite nennt. Folgendes will Opera Unite sein: Programm zum File Sharing, Zettelkasten, Media Player, Photo Sharing, Chatraum und ein Webserver.

Um in den Genuss von Unite zu kommen müsst ihr eine aktuelle 10er-Beta von Opera herunterladen. Die Versionen stehen für Windows, Linux und Mac OS X zur Verfügung. Um Unite zu nutzen müsst ihr – falls nicht vorhanden – ein Konto bei Opera einrichten.

Dabei werden keine Daten in der Cloud irgendwo gehostet – der ganze Spaß läuft lokal ab. Was natürlich bei Leuten mit ISDN oder Kamerad-Schmalspur-DSL frustrierend sein kann. Meistens haperts ja am Upload.

Beispiel Photo-Sharing: Ordner auswählen, Zugriffsart einstellen: fertig. Andere benötigen keinen Account bei Opera.

Hinterlässt jemand eine Notiz am Kühlschrank (Fridge), so wird man direkt im Tray / Dock informiert.

Man muss neidlos anerkennen – was die Jungs von Opera gebaut haben, das rockt schon. Neulinge können einfach Daten tauschen & viel mehr – und der Tech-Geek hat wieder Freizeitbeschäftigung wie nichts Gutes.

Natürlich muss Opera während der ganzen Chose laufen – ansonsten heisst es:

So, ich frage euch mal: was haltet ihr davon? Humbug oder heisser Stuff?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

72 Kommentare

  1. Also ich finde es super! Überschneidet sich etwas mit Dropbox, aber dennoch ein super Ding. Würde wohl auf Opera umsteigen, wenn sie mal den Qt4-Build bringen würden, denn unter Linux läuft Opera um einiges besser als der Fuchs.

  2. Nur kurz bei Dir angesehen, aber alleine, dass man Usern lokal Notizen hinterlassen kann, ist schon irgendwie ein nettes Feature..

    A pro pos lokal: Dass offenbar jeder nun etwas lokal bei mir auf dem Rechner hinterlassen kann, wenn ich Optera Unite benutzen würde, macht mir allerdings dann doch ein paar „Security Paranoia Stirnfalten“.. 🙂

  3. FileZilla 3.2.5 ist ebenfalls erschienen. Recht viel los diese Woche.

  4. @A.J: wenn du der Meinung bist, das sich etwas übersehen habe was du hier lesen möchtest – dann schick mir doch einfach eine Mail. Ab und an vergesse ich dass in den Kommentaren – Mails lege ich mir aber in einen ToDo-Ordner.

  5. @ Grischa Dazu musst du aber erst mal die Freigabe für andere User auch öffnen. Es kann nicht einfach jeder X User auf deinem Rechner was ablegen. =)

  6. Irgendein zufälliger Leser says:

    Tchja schwer zu sagen ob es potenzial hat, noobcompatibel bzw. leicher als apache+dyndns ist es auf jeden Fall. Ich dachte damals Twitter wäre nen Reinfall und nun? jez twittert 1/3 der Iraner hehe.

  7. Peterchen says:

    Ich kann diesen ständigen Drang zur Omnipotenz absolut nicht nachvollziehen. Ich hab viel lieber 10 schnelle, kleinere Programme als ein Riesenteil, das mich auf Dauer ohnehin nur nervt …

  8. Prima Sache das. Heute morgen angeguckt, ausprobiert, zu Opera rübergehuscht und FF zugemacht. (Mal sehen, wie lange). Ein echter Grund zu wechseln.

  9. Eine prima Sache. Sobald Unite nicht mehr beta ist und auf deutsch zur Verfügung steht, werde ich das bestimmt ab und an nutzen.

  10. @Garve: Qt4-Build von Opera wäre echt mal was Nettes. Bin inzwischen bei Konqueror, vorher habe ich Opera benutzt, aber iceweasel aka Firefox ist einfach mal garnichts, zumindest unter KDE4. Fehlened typo3-Unterstützung bei Konqueror nervt mich noch ein bisschen :/

  11. probiers aus, sobald ich opera nach abgeschlossenem download wieder neustarten kann 😉 aber sieht echt nett aus, besonders da das dyndns nat gedönse wegfällt

  12. @ Peterchen: Also ich weiß nicht was du an Opera so groß und genervt findest. Dafür das er eine Suite ist mit mehreren Programmen unter der Haube läuft er sehr flott und verbraucht im Verhältnis zu FF weniger Ram noch dazu.

  13. Da ich sowieso Opera als primären Browser nutzen, werde ich auf jeden Fall die Funktion „File-Sharing“ und „Lounge“ hin und wieder nutzen, mal sehen was noch für Funktionen dazu kommen

    Wer kein UPNP nutz muss Port 8840 weiterleiten

  14. Dass Opera dabei immer laufen muss lässt bei mir die Idee aufkommen das Ding auf einem separaten Rechner im Heimnetz laufen zu lassen, mit bestimmten Freigaben fürs WWW und für mich bzw meinen ‚Arbeits PC‘ mit kompletten Freigaben.
    Wär das möglich?

    Wenn ja, ist das wohl die Eierlegende Wollmilchsau die ich seit geraumer Zeit suche.
    Dann könnte ich von jedem Ort der Welt aus auf meinen kleinen ‚Homeserver‘ mit Kalender, Notizen, Bildern, Dateien und was weiß ich nicht noch alles, zugreifen und freigeben für andere was ich freigeben will, genial…

  15. Opera ist im Vergleich zum Feuerfuchs eh viel viel ressourcenschonender. Und die Unite-Funktionen sind sehr nett. Im übrigen überraschend daß der Build mit Unite von der 10er Beta im Gegensatz zur normalen Beta von letzter Woche multilingual, also auch deutsch ist (OS X). Ich find die Idee sehr sehr gut.

  16. @Toddi: Ja das müsste gehen. Fürs Files übertragen auf jeden Fall. Ist halt die Sache obs wirklich sicher ist was die Zukunft zeigen wird. Gibt auch schon Leute die ihre MP3-Platte freigegeben haben (aber mit PW geschützt) und dann auf Party bei anderen Leuten über den Browser dann ihre eigene Mucke gespielt haben. Geht also eigentlich.

    Für Kalender (ICal, Outlook (brrr) und andere) wirds sicherlich auch was geben bald da es ja ein offenes System ist. Bilder, Dateien, direkte MP3s etc mit Player geht ja schon. Da sind dann Events wie bei Kalendern auch kein Akt mehr.

  17. Man müsste wissen ob der erkennt, dass man LAN-only machen will. Wird aber garantiert kommen.

  18. Eigentlich finde ich Opera richtig gut und würde es auch gern benutzen, aber das Fehlen eines guten Werbeblockers wie Adblock nervt und hindert mich daran dauerhaft zu Opera zu wechseln.

  19. @Amrasz: Natürlich kann man Werbung blocken. Dafür muss man nur ne Filterliste in das Opera-Verzeichnis packen (bzw zB bei OSX in die Library-Dir und dort das Opera-Verzeichnis der jeweiligen Version). Dann blendet der bei mir auch alles aus. Gibt auch gleich ein schönes CSS für Opera welches dann schnell eingebunden auch das Layout dann aufräumt da ja mit der fehlenden Werbungen hässliche Flecken entstehen können. Sprich gibt es alles schon, dauert halt nur länger das einzubinden (statt einem Klick ca. 30 Sekunden 😀 ) aber dann funzt es. Einfach Googlen nach adblock Opera.

  20. @caschy: Werde versuchen den inneren Schweinehund zu überwinden und dir die Infos per eMail zu schicken. Über die Kommentare ist es schon bequemer.

  21. Nimm das Kontaktformular – das ist identisch auszufüllen! 😉

  22. Ich habe den Opera parallel installiert und benutze ihn als Zweit-Browser (oder zum Testen meiner Side). Habe ihn nach dem Artikel hier noch mal gestartet und kann nur sagen, dass mir das Layout gut gefällt. Zudem kommt es mir so vor, dass er Webseiten schneller laden kann als der Firefox (was sich ebenfalls beim Seitenwechsel bemerkbar macht). Auch so Kleinigkeiten wie das Scrollen fühlen sich flüssiger an. Würde er die selben Add-ons unterstützen, dann könnte ich mir einen Wechsel gut vorstellen.

  23. JürgenHugo says:

    Die „Wündertüte“ muß ich auch haben! 😛

  24. Würde er dieselben Plugins unterstützen, wäre er genauso langsam. 😉

    FF alleine kann ja nicht sonderlich viel – hab ich gehört.
    (Gefährliches Halbwissen, hab seit Ewigkeiten keinen FF mehr angefasst.)

  25. HOT, HOT, HOT 🙂

    Ich als allesausprobierenmüsser habs natürlich direkt nach dem Artikel im Opera Labs Blog installiert 🙂 REVOLUTION!! Wenigstens etwas gutes in der so traurigen Zeit [#zensursula, #irak, swineflu, #wirtschaftskrise etc.)
    Auf jeden Fall nützlich und ne bereicherung für mein tägliches leben.

  26. Wündertüte -jajaja 😉

  27. Prima Sache! Gibt es das auch schon als portable Version?
    Ich vermeide seit einigen Monaten Installationen, wenn ich das gleiche Proggy auch als Portable bekomme.
    Die „normale“ 10er von Opera gibt es ja schon in der Art….

  28. ausprobiert und es macht echt spaß, jetzt vermisse ich noch eine lokale access domain, damit man nicht immer übers inet und den proxy geht, wenn mans gerade nur im lan nutzen will

  29. Klingt sehr gut, nur ich versteh grad nicht – ist das eine eigenen Opera Version, oder eine Art Addon?

    Ich mag Opera 10 momentan maximal portable installieren – geht das dennoch?

  30. Sieht gut aus, mal weiter beobachten, zumdest als Portable ist Opera für mich die bessere Alternative zum FF, hauptsache der Opera wird nicht durch das viele drumherum auch träge aufm Stick 🙁

  31. JürgenHugo says:

    @CyMotion (Sven):

    Wer ´n dicken Sack „trächt“ kann nich schnell laufen – das is bei Browsern wie bei Menschen. 😛

    Mein FF is ja auch vollgestopft, ich nutz den allerdings nur installiert auf dem PC – und da merk ich außer nem etwas lahmen Start beim Browsen nich viel. Auf dem Stick würde ich da auch verzweifeln – ich hab das mal probiert – mit der Hälfte der Adds. Ei wei…

    @Matthias:

    Die Vorversion war 10.00 Beta 1551, die mit Unite is 10.00 Beta 1589 – bei mir jedenfalls. Ich hab die englische (installierte) Version von der Opera-Site.

  32. Volgecherev says:

    TEST TEST TEST
    Portable wie immer hier:
    Opera@USB 10

  33. @Matthias. Ich muss mich auch noch nen bissel gedulden bis die portable Version erscheint. Aber scheinbar wird es in Angriff genommen 😉diesen und folgenden Post Edit: grad gesehen dass es doch schon hochgeladen wurde und der Link hier schon gepostet wurde (sorry)

  34. @Volgecherev: Voller Vertrauen sofort entpackt, danke soweit!

    Warum nur auf Englisch? Gibt es eine deutsche Sprachdatei irgendwo?

  35. @Topic: Funktioniert erstaunlich gut. Auch die portable Version.

    @Amrasz: Hier ein Link, wer einen Adblocker haben will.

    Meine Erfahrung als User mehrerer Browser: Der 2te genannte AdBlocker funktioniert seit Monaten tadellos. Er filtert gefühlte 90% der Adblock Plus Seiten und das ohne Performanceverlust.

    Ein Tipp für schnelleres Zurückblättern gibts noch gratis dazu.

  36. Volgecherev says:

    Ich habe nach Lokalisation auch schon gesucht… leider erfolglos bis jetzt.
    Vielleicht tricksen und die deutsche Setup-Version mit Universal-Extractor entpacken und das …locale/de… Verzeichnis dort ins entsprechende portable Verzeichnis kopieren !?

  37. efka526 sagt

    Opera ist im Vergleich zum Feuerfuchs
    eh viel viel ressourcenschonender.

    Arbeitsspeicher ist zum arbeiten, nicht um schön leer zu sein …

  38. JürgenHugo says:

    Das „tricksen“ mit der Sprachdatei hat in Beta 1551 funktioniert – allerdings konnte man bestimmte Sachen (configure Speed-Dial) nur auf Englisch. Beim „Zurückstellen“ auf Deutsch hat sich Opera die aber gemerkt.

  39. Danke, es tut fast alles.

    Sprachdatei aus der 9er Version genommen, nur einiges ist dann noch englisch.
    Vor allem Opera selbst begeistert mich, schneller als die 9.

    Dieser Turbo Modus… was spricht dagegen, ihn immer aktiviert zu haben?

    Und Unite ist toll, wenn auch bei mir grad mit kleinen Problemen (mancher Bilder aus einem Ordner ließen sich nicht öffnen).

  40. MysteriousDiary says:

    Bei meinem ersten Versuch war es recht langsam und auch ein neustarten des Unite Dienstes/Services war häufiger von nöten. Beim Media Sharing geht ab einer gewissen Größe offenbar überhaupt nichts mehr. Ich finde die Idee nicht schlecht, aber da muss noch einiges reifen.
    Bis dahin bleibe ich lieber bei Dropbox um Dateien auszutauschen (was für Normaluser eigentlich noch einfacher ist als Opera Unite), und der neuen Media Sharing Funktion des WMV12 in Win7 für Musi (oder alternativ MediaMonkey übers Netzwerk/VPN).

  41. Volgecherev says:

    Also einen Performance Hinweis für die/alle Opera Windows Versionen möchte ich mal erwähnen:
    Die Dateien „opera.dll“ und „OUniAnsi.dll“ sind UPX komprimiert.
    Entpackt man die Files haben sie eine „Verschnellerung“ des Programms zur Folge.
    Auf schnellen Systemen wird man das allerdings nicht (groß) merken.
    Mein PC (passiver Athlon 64 2000+) ist „langsam“, so fiel es mir auf.
    Vielleicht kann das ja noch jemand verifizieren bzw. den Tipp brauchen.

  42. @Matthias:
    Turbomodus komprimiert z.B. Bilder. Qualität wird dadurch schlechter. Kannst ja mal google z.B. mit und ohne Turbomodus aufrufen und das Googlelogo vergleichen. Aber wenn es dich nicht stört, lass es aktiv!

  43. Volgecherev says:

    DEUTSCHe Sprachdatei, wenn auch anscheinend noch nicht perfekt:
    Opera Unite – deutsche Sprachdatei

  44. @Grave einen QT4 Build für Opera gibt doch die Pakete findest du direkt unter ftp://ftp.opera.com/pub/opera/linux/ oder was suchst du?

  45. @Garve: Qt4-Build von Opera wäre echt mal was Nettes. Bin inzwischen bei Konqueror, vorher habe ich Opera benutzt, aber iceweasel aka Firefox ist einfach mal garnichts, zumindest unter KDE4. Fehlened typo3-Unterstützung bei Konqueror nervt mich noch ein bisschen :/

    Gibt es doch. Zumindest für 32 Bit. Was mit langsam auf den Keks geht, ist dass die 64 Bit Qt4 noch immer auf sich warten lässt, aber laut einem Eintrag im Opera-Forum ist sie „näher als ihr denkt“. Hört sich doch nett an.

    Und zu Opera Unite kann ich nur sagen: coole Sache. Hoffe mal, dass das viele Benutzer zum Opera bringt.

  46. Opera ist mal wieder allen einen Schritt voraus. Seit Jahren zeigen die Schweden, wo es lang geht. Ich nutze Opera seit Version 5 und habe nie Gefallen an Firefox gefunden, weil es nervt, jeden Pups als Add-on installieren zu müssen und er schon immer langsamer und langweiliger war. Die neuen Funktionen werden sicher alsbald von Mozilla und Google kopiert, weil sie zweifellos gut sind.

  47. JürgenHugo says:

    @Nofate:

    „Seit Jahren zeigen die Schweden“ – die „Schweden“ wohnen übrigens in Norwegen… 😛

    Aber du hast recht – ich find Opera auch gut und nutze es immer öfter neben FF. Langweilig is der FF aber nu wirklich nich (da gibts schon einen arg langweiligen Browser – aber der fängt mit „I“ an…), da muß man nur was draus machen!

    Bei Unite stört mich im Moment nur eins: Mein Lieblingsskin für Opera is ja noch von einer Vorversion – da fehlen natürlich die Icons für Unite. Einiges hab ich schon aus anderen Skins extrahiert und reingefummelt. Aber das Icon für die Seitenleiste schaff ich einfach nich. In 3 Skins hab ich schon reingeschaut – das muß da irgendwo sein. Aber nix. Oder ich muß noch an der Skin.ini fummeln. Ei wei… 😛

  48. JürgenHugo says:

    Update:

    Ha – ich bin mit meiner „Skin-Anpass-Fummelei“ ein schönes Stück weitergekommen! Da freu ich mich richtig ein bißchen. 😛 Ist zwar noch nicht perfekt – aaber den Rest schaff ich auch noch!

  49. @JuergenHugo
    Hach, immer diese Auswanderer! 😀

    Aber ich sagte nicht, dass der FF langweilig ist, sondern im Vergleich zu Opera. Das beginnt schon bei der Optik, aber ist natürlich mein subjektives Empfinden.

  50. @JürgenHugo ja an opera muss man oft etwas rum fummeln, aber dafür geht das auch recht einfach, mein nächster schritt ist die tabrahmen in der thumbnailansicht eckig zu machen und diese alberne spiegelung los zu werden

  51. JürgenHugo says:

    @MaxFragg:

    Ich hab mein Theme jetzt fast fertig – Icons und Buttons getauscht usw. Ich hab so was vor ner Woche zum ersten Mal gemacht…Die Rahmen um die Thumbnails in SpeedDial wollte ich transparent haben – das hab ich aber noch nich geschafft.

    Ich habe sie dann ganz weggemacht, und die Schrift darunter auf weiß gestellt. Das sieht gar nicht schlecht aus – man sieht mehr vom Hintergrundbild. Da darf ich natürlich jetzt kein helles nehmen – sonst sieht man ja die Schrift nich mehr – ich hab aber genug zur Auswahl. Die anderen Icons/Buttons hab ich aus 3/4 anderenThemes extrahiert.

  52. Das ist einfach nur WOW! Opera ist mal wieder Vorreiter 😀

    FF ist schon gut aber wenn man die ganzen PlugIns nicht benötigt (das ist meiner Meinung nach auch der einzige Vorteil für den User) dann frag ich mich wieso man ihn dann noch nutzen sollte. OK, zugegeben, Open Source! Darf man ja nicht vergessen – aber meine Wahl steht fest 😉

  53. Opera rockt schon ziemlich…wird aber leider immer im Schatten vom FF stehen. Wäre super wenn es solche Dinge wie Adblock Plus auf für Opera gäbe (ja ich weiss…es gibt die urlfilter.ini).
    Auf meiner alten PC-Gurke kommt mir jedenfalls kein anderer Browser drauf, schon allein wegen dem Speed und dem eingebauten Email Client…

  54. @Leto:
    Garve, bitte, nicht Grave. 🙂 Aber danke für die Seite! Da gibt es die Qt4-Version zwar nur für 32bit-Systeme bis jetzt, aber ich hau es trotzdem mal rauf.

    Danke!

  55. Wie ich bei mir drüben schon gebloggt habe, ob das Web damit neu erfunden ist, sei dahingestellt; ein interessantes, neues Feature ist es auf jeden Fall.

  56. Habe mir das erste mal heute den Opera etwas genauer angeschaut und muss sagen das er mir in einigen Punkten viel besser als der Firefox gefällt:

    – Automatische refresh Funktion
    – sehr einfach gezielt Bilder von einer Page blocken
    – Autofill
    – Themes OHNE neustart wechseln sowie Farbschemen und Icon skalierung
    – vergrößerbare Tabs bis hin zu Vorschau Bildern
    – und die Unite-Tools
    – generell der Aufbau

    Nachher mal zu hause installieren aber ich schätze ich kick den ff.

    Danke für den super Tipp.

  57. Wenn es Firefox nicht gäbe, würde ich mich definitiv für Opera entscheiden. Opera ist ein sehr guter Browser.

  58. JürgenHugo says:

    Das einzige, was mir in Opera wirklich abgeht – das ist die „Zoom-merke-Funktion“. Es nervt mich nämlich, wenn ich öfter zu einer Site gehe und muß jedesmal die Site neu zoomen. Das sollten die Operaner Mozilla mal abgucken! (Bei Opera muß/darf man ja immerhin nur + drücken, und nicht ctrl und +)

    Mich wundert, das dieser Aspekt bei Diskussionen um Browser kaum erwähnt wird (auch hier nich) – macht ihr das alle so gern? 😛 Für mich ist das ein ganz wichtiger Vorteil von FF (und Flock). Eure Meinung dazu würde mich mal interessieren. Tippt ihr so gern, das ihr das sonst vermissen würdet? 😛

  59. @JürgenHugo:
    Ich nutze Opera eigentlich schon seit ich im Internet unterwegs bin und habe mich darüber noch nie geärgert. Die Zoom-Funktion benutze ich eigentlich nie. Wozu auch?

  60. JürgenHugo says:

    @Manzel:

    Vielleicht hab ich mich unklar ausgedrückt: es geht mir um die Schriftgröße der Webseiten. Und du wirst ja wohl zugeben, das die seehr unterschiedlich sein kann. Da gibts welche, da bräuchte man ja fast ein Mikroskop! 😛

    Bei FF stell ich das einmal ein – und Ruhe is! Stell dir mal vor, jemand würde dauernd, wenn du aufstehst, heimlich deinen Stuhl in der Höhe verstellen. Und jedes mal, wenn du z.B. vom Klo kommst, musst du den wieder „hinfummeln“. Genau so nervt mich das mit den Websites – in anderen Browsern.

  61. @JürgenHugo:

    Ich hab dich schon richtig verstanden. Ich brauche das halt nicht, weil mich noch nie eine kleine Schrift gestört hat. So wie du es schilderst, kann es aber schon ganz schön nervig sein, da geb ich dir Recht.

  62. @JürgenHugo:
    ich nutze zoom auch ständig
    kenne das aber andersrum
    FF vergisst die grössen nach neustart und bei opera is alles wie vorher, echt klasse
    ausserdem zoomt opera wesentlich besser, und zerwürfelt die seiten nicht so wie FF

  63. 3lektrolurch says:

    Da ich immer noch keinen Klapprechner habe, würde ich das eher selten nutzen -es muß der Rechner ja immer laufen und das kostet ja halt Strom. aber auf einem zukünftigen Netbook wärs schon anders…
    Opera ansich ist schon gut, aber wird wohl immer der typische Experten-Browser“ bleiben. Man stelle sich vor, dass noch ziemlich viele Leute mit dem IE 6 (!) unterwegs sind.
    Ich nutze FF, weil mir die vielen Extentions einfach unersetzbar sind (und meine jetzt nicht auch ABP, FLash blocken reicht, um den Nervfaktor mindestens auf ein Viertel runter zu schrauben).
    Grüsse Detlef

  64. JürgenHugo says:

    @Jan44:

    Wenn ich den Zoom in FF einmal gesetzt habe, bleibt der! Auch nach Neustart – und 3 Wochen später. Cookies muß man natürlich zulassen.

    Zu Opera: Natürlich kommt die Seite immer gleich – aber auch eben mit der gleichen „Winz-Schriftgröße“! Guck dir mal die Startseite von T-Online an – also mir ist das mit 100% zu klein.

    Noch eine Frage zu Opera: warum geht in Opera der Side-Scroll mit der Maus nich? (im Moment hab ich die SidewinderX8 – mit anderen klappt das aber bei mir auch nich) – in allen anderen Browsern funktioniert das. Weißt einer da was von?

  65. Und was hier keiner erwähnt hat…. Wenn ich einen Suchfunktion zu meinen „suchen in“ hinzufügen will, muß ich wie beim FF nicht daruaf warten, daß da jemand ein Dings für schreibt, das mach ich ganz lässig mir rechtsklick selber. 🙂
    Ich nutze opera seit 5 Jahren. FF ist mir einfach zu heavy. Auf meinem alten rechner hat er regelmäßig den Arbeitsspeicher in die Knie gezwungen. Und wie gesagt…. ich muß nicht auf irgendwelche Progrämmchen warten. der einzige Wehmutstropfen: Evernote tut nicht so richtig. Der webclipper dazu ist einfach banana. 🙁

  66. ich brauch die Zoomfunktion so gut wie nie, und will erst recht nicht dass sie gespeichert wird. Ich lösch auch alle meine Spuren nach Schließen des Browsers. Hier ein Hinweis zu diesem Thema

  67. JürgenHugo says:

    @Dirtsa:

    Ich will Komfort – sonst könnt ich doch gleich den IE nehmen – wir leben doch nich in der Steinzeit! Wenn ich aus Angst/Furcht alles abstelle, da kann ich das browsen gleich bleiben lassen.

    Kleines Risiko is immer – that´s life… 😛 aber sich deswegen „ständich“ selbst kasteien? Nich mit mir.

    Rauchen is auch schädlich – ich rauch trotzdem – und denk garnicht daran, aufzuhören.

  68. Opera 10 beta 3 ist da. Opera Unite wurde auch aktualisiert.

  69. fabian's friend says:

    nun
    hat einer oder ein anderer was von DARKNET MITGEKRIEGT?

    http://www.cczwei.de/index.php?id=issuearchive&issueid=245#a552
    http://www.darknet.com/

    opera hat doch dieses umgesetzt, oder sehe ich das falsch???

  70. Hi Caschy,

    Du schreibst:
    „Dabei werden keine Daten in der Cloud irgendwo gehostet“

    Gehostet nicht, aber geschickt. Alles was andere von deinen Freigaben herunterladen, läuft nicht von Client zu Client, sondern vom Client zum Opera-Server und von dort zum anderen Client, der herunterlädt. Wenn so wollten, könnte Opera den kompletten Traffic zwischen den Hosts mitschneiden.
    Aber nachdem ich ja erst Mal an das Gute im Menschen glaube, denke ich nicht, dass sie es auch machen werden/würden. Nur soll sich keiner in der Sicherheit wiegen, das ganze liefe anonym ab.

    Beste Grüße

    Tommy

  71. Mich nervt massiv, dass ich Opera immer anlassen muss – warum kann unite nicht im hintergrund als dienst laufen -.-

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.