Opera Mini für das iPad erschienen

Kurznews: Opera Mini 6.0 ist da – als App sowohl für das iPhone als auch für das iPad. Kurz angetestet, bislang für lala befunden. Wer allerdings auf dem Desktop bereits mit Opera arbeitet, der kann die Vorzüge von Opera Link nutzen. Ich habe mal ein paar Bilder gemacht:

(via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Für Opera Mobile für Android gabs heute auch ein Update 🙂

  2. Bei mir zeigt er nur die Mobilevarianten der Seiten an?!
    Mobil-Ansicht hab ich auf AUS! Rede von der iPad Version!

  3. Braeutig says:

    Würde mich über eine gelungene Browseralternative auf dem iPad freuen. Gibt es hier was auf Firefox oder Chrome-Niveau für den Apfel. Mit der Nutzung von Safari fühle ich mich wie in die Steinzeit zurückversetzt.

  4. Toller Browser. Aber ich kriege ums Verrecken Opera Link zu dazu, meine Bookmarks, die man übrigens nur sehr fummelig und umständlich pflegen kann, zu synchronisieren. Schade. Nun müsste man nur noch Opera als Standard-Browser auf dem iPad definieren können.

  5. @Gabriel:
    Einen anderen Browser als Standard definieren geht, allerdings nur mit Jailbreak. Die App „BrowserChanger“ gehört jedenfalls zu meinem Standardrepertoire aus Cydia 🙂

  6. Versuche seit gestern meine Lesezeichen über Opera Link zu syncronisieren -> bis jetzt immer noch ohne Erfolg.
    Hat dies schon jemand mit Erfolg gelöst, würde mich über jeden Tip freuen.

  7. Opera Link funktioniert. Syncronisiere opera mini auf blackberry, windows und ipad. Opera mini auf dem ipad zeigt nur mobilansicht der webseiten an,auch wennes explizit ausgeschaltet ist.