Opera GX Mobile: Erster mobiler Browser für Spieler veröffentlicht (Beta)

Mir will zwar einfach kein einziger Grund einfallen, warum ich als Spieler einen Browser speziell für Gamer benötigen sollte, aber immerhin scheint Opera mit seinem Opera GX zumindest auf dem Desktop schon den einen oder anderen Interessenten abgegriffen zu haben. Denn wie das Unternehmen nun mitteilt, startet Opera GX als mobile Variante ab sofort auch auf iOS– und Android-Geräten – allerdings vorerst noch in einer Beta-Version.

Der laut Opera erste weltweit verfügbare mobile Gaming-Browser wird optional mit einem Fast Action Button, kurz FAB, bedient. Zudem kann natürlich auch alles vom mobilen Opera GX mit der Desktop-Variante synchronisiert werden, falls ihr diesen parallel nutzen solltet. Und dann gibt es da auch noch das Feature namens GX Corner, mit dem euch auf dem Startbildschirm aktuelle News aus dem Gaming-Bereich präsentiert werden. Natürlich passt auch in der mobilen Version das Design des Browsers zum Thema Gaming. Hier dürft ihr sogar aus vier verschiedenen Motiven wählen: GX Classic, Ultra Violet, Purple Haze und White Wolf.

Weitere Funktionen in Opera GX Mobile sind ein eingebauter Werbeblocker sowie ein Cookie-Dialog-Blocker. Ebenso sollen Crypto-Miner sich mit dem Opera GX Mobile die Zähne ausbeißen und eure Geräte somit nicht unwissend zu Mining-Maschinen umfunktionieren können.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Zu deiner Frage:
    Guck dir die sponsorings von Youtubern für den Desktop an; Bin dankbar für die mobile Variante btw

  2. Opera war schon immer ein guter Browser. Aber wie Firefox haben die Entwickler den Browser mit der Zeit unnötig immer mehr aufgebläht.
    Das macht Vivaldi (noch?) irgendwie besser.
    Wofür ich einen speziellen Browser als Gamer brauche, will mir nicht in den Kopf. Wenn man dem User die Möglichkeit gibt, sich seine Quellen selbst zusammen zu stellen, hat man das „Problem“ mit den auf Gamern zugeschnittenen News ganz elegant gelöst, ohne noch einen „Spezialbrowser“ anbieten (und pflegen) zu müssen.

  3. Mehr FPS 😉

Schreibe einen Kommentar zu Sean Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.